Akademischer Senat

Der akademische Senat der ASH Berlin ist zuständig für

  • die Einrichtung und Aufhebung von Studiengängen
  • den Erlass von Satzungen
  • die Aufstellung von Grundsätzen für Lehre,Studium und Prüfungen
  • die Beschlussfassung über Hochschulentwicklungspläne
  • die Beschlussfassung über die Frauenförderrichtlinien
  • die Stellungnahmen zu den Berufungsvorschlägen
  • Entscheidungen von grundsätzlicher Bedeutung
  • Beschlussfassung über den Vorschlag zu Wahl des Rektorats
  • die Stellungnahme zum Entwurf des Haushaltsplans

Der Akademische Senat kann zu seiner Unterstützung und Beratung Kommissionen einsetzen. Die Mitglieder von Kommissionen werden jeweils von den Vertretern/Vertreterinnen ihrer Mitgliedsgruppen im Akademischen Senat benannt.

Aktuelle Zusammensetzung

Hochschullehrer_innen: Marion Mayer (HV), Regina Rätz (HV), Barbara Schäuble (HV), Utan Schirmer (HV), Anja Voss (HV), Christian Widdascheck (HV), Elke Kraus (HV), Lutz Schumacher (HV), Sabine Toppe (SV), Susanne Gerull (SV), Rainer Fretschner (SV), Johannes Verch (SV), Corinna Schmude (SV), Rahel Dreyer (SV), Uwe Bettig (SV), Katja Boguth (SV)

akademische Mitarbeiter_innen: Elène Misbach (HV),  Purnima Vater (HV), Conny Bredereck (SV), Peps Gutsche (SV)

Mitarbeiter_innen aus Technik, Service und Verwaltung: Jana Ennullat (HV), Stefanie Lothert (HV),  Michael Bouzigues (SV), Christina Drachholtz (SV)

Studierende:  Ali Kalanaki (HV), Leon Barth (HV), Laura Pieperjohanns (HV), N.N. (SV), N.N. (SV), N.N. (SV)

Sonstige: Bettina Völter (Rektorin), Olaf Neumann (Prorektor/ständige Vertretung Rektorin), Dagmar Bergs-Winkels (Prorektorin) , Jana Einsporn (Kanzlerin), Hedwig Griesehop (Dekanin FB I), Uwe Bettig (Dekan FB II), Frauen*- und Gleichstellungsbeauftragte, Vertreter_innen Personalrat, Rechtsreferent_in, Beauftragte_r für Studierende mit Behinderung, chronischen Krankheiten und psychischen Beeinträchtigungen, AStA, StuPA

Thomas Viebranz (Protokoll)

Zum Seitenanfang

Termine

Die Sitzungen finden jeweils von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr statt.

Sitzungstermine Wintersemester 2022/2023

5. Sitzung: Di, 11.10.2022
6. Sitzung: Di, 08.11.2022
7. Sitzung: Di, 13.12.2022
8. Sitzung: Di, 10.01.2023
9. Sitzung: Di, 14.02.2023

Überblick Semester- und Vorlesungszeiten

Zum Seitenanfang

Protokolle

Akademischer Senat Beschlussprotokoll

vom 08.04.2008, 10:00 - 13:15

Teilnehmer/innen

Theda Borde, Heinz Cornel, Ruth Großmaß, Bernd Kolleck, David Kramer, Christine Labonté-Roset, Iris Nentwig-Gesemann, Regina Rätz-Heinisch, Marianne Fuchs-Lenk, Heike Meves, Tanja Abou, Tobias Berger, Horst Goedel, Sieglinde Machocki, Evelyn Tegeler (FB) zu TOP 2: Jürgen Nowak, Andrea Remmers, Kerstin Miersch, Elke Kraus (zu TOP 8), Friederike Baeumer (zu TOP 9), zu TOP 11: Claudia Hellerung, Katrin Probson, Karin Oefler, Susanne Viernickel (zu TOP 12)

Tagesordnung

3:Genehmigung der Tagesordnung
4:Genehmigung des öffentlichen Protokolls vom 12.02.08
5:Bericht des Rektorats/Kanzlers und Aussprache zum Bericht
6 002:Wahl von Mitgliedern in Kommissionen und Ausschüsse, insbs. Wahl einer Tutorienbeauftragten
7 003:Besetzung von Berufungskommissionen
8:Unterstützung der jährlichen Mitgliederversammlung des European Network of Higher Education
9 004:Festlegung der Zulassungszahlen des Bachelor-Studiengangs PT/ET
10 005:Neuausschreibung der Professur Betriebswirtschaft und Gesundheitsmanagement
11 006:Punktekatalog zum Auswahlverfahren des Bachelor-Studiengangs EBK
12 007:Kooperationsvereinbarung zwischen der ASFH Berlin und dem Fröbel e.V.
13 008:Drittmittelsatzung (DMS) der ASFH
14 009:Stand der Evaluationskommission und Merkblatt zu Anträgen auf Gewährung besonderer Leistungsbezüge
15:Verschiedenes
Nicht öffentlich:
1:Genehmigung des nicht-öffentlichen Protokolls vom 12.02.08
2 001:Vorschlag für die Berufungsliste für die Professur für Theorie, Praxis und Methoden Internationaler Arbeit

TOP 3: Genehmigung der Tagesordnung

Frau Machocki informiert, dass Frau Kraus und Frau Baeumer, die Erläuterungen zu den Tagesordnungspunkten 8 und 9 geben, im Seminar sind und fragt nach, ob es möglich ist, dass beide um ca. 12.00 Uhr in den AS kommen können und diese beiden Punkte eventuell vorgezogen werden können.
Des Weiteren beantragt sie, den TOP 13 zu vertagen, da die Drittmittelsatzung noch nicht mit der FNK abgestimmt sei. Die beiden Änderungen werden einstimmig vom AS angenommen.

TOP 4: Genehmigung des öffentlichen Protokolls vom 12.02.08

Das öffentliche Protokoll vom 12.02.2008 wird einstimmig genehmigt.

TOP 5: Bericht des Rektorats/Kanzlers und Aussprache zum Bericht

Frau Labonté informiert über eine außerordentliche Sitzung der Landeskonferenz aufgrund der Vorfälle bei der TU.

Am 01.05.2008 tritt der neue Kanzler, Herr Flegl, sein Amt an unserer Hochschule an.

Studienhandbuch
Herr Cornel informiert, dass Herr Schneider, Wolfgang fehlt und entschuldigt sich dafür. Grund ist, dass er am elektronischen Datenverkehr nicht teilnimmt und dadurch nicht erreicht wurde. Außerdem sind die internationalen Kooperationspartner nicht vollständig aufgeführt. So fehlen z.B. die Universität Tunis und IRTS Bordeaux.

Die ersten Mittel auf dem Masterplan werden beantragt, für die Verwaltung sind keine Mittel angedacht.

Am 16. April 2008 findet um 16.00 Uhr die Enthüllung der Gedenktafeln von Alice Salomon statt.

Die Lehrbeauftragtenversammlung wird am 23. April 2008, 18:00 Uhr, durchgeführt. Die Einladungen werden in den nächsten Tagen versandt.

Frau Tegeler bittet um Semesterinfos über einen zusätzlichen Newsletter. Frau Labonté informiert, dass die Pressestelle zurzeit nicht vollständig besetzt ist. Frau Tegeler bittet, den Newsletter für das nächste Semester einzuplanen.

TOP 6 002: Wahl von Mitgliedern in Kommissionen und Ausschüsse, insbs. Wahl einer Tutorienbeauftragten

Als Tutorienbeauftragte wird Regina Rätz-Heinisch einstimmig gewählt. Frau Völter wird als Mitglied der Tutorienkommission gewählt.

LSK, Stellvertreterin: Susanne Gerull
AK, Stellvertreterin: Susanne Gerull
EPK, Stellvertreterin: Maria Castro-Varela
Antidiskriminierungskommission ? Stud. Vertr.: Türkan Ökmen, Negar Ali Mardani
Die vorgeschlagenen Kommissionsmitglieder werden einstimmig von ihren Statusgruppen gewählt.
Michael Moreitz hat keine Lehraufträge mehr und ist daher auch nicht mehr Gremienmitglied.

TOP 7 003: Besetzung von Berufungskommissionen

Professur für Elementare ästhetische Bildung:
Als Stellvertreterin für anderen Mitarbeiter wird zusätzlich für Pannier benannt und gewählt.

Professur für Bewegungspädagogik
Für die Gruppe der Hochschullehrer hat Herr Geene als externer Gutachter zugesagt. Die Benennung des Stellvertreters Lehrbeauftragte wird auf die nächste AS-Sitzung vertagt.

TOP 8: Unterstützung der jährlichen Mitgliederversammlung des European Network of Higher Education

Zu diesem Punkt hat Frau Kraus eine Tischvorlage eingereicht. Frau Kraus erläutert ihren Antrag und weist darauf hin, dass sie für die benötigten finanziellen Mittel von 8.200 Euro versucht, Sponsoren zu finden. Sie bittet um Befürwortung, dass die von der ASFH insgesamt zu tragenden Mittel in Höhe von 3.200 Euro und die benötigten Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt werden. Dieser Antrag wird einstimmig befürwortet.
Frau Kraus berichtet in 4 Wochen, ob sie Sponsoren gefunden hat.

TOP 9 004: Festlegung der Zulassungszahlen des Bachelor-Studiengangs PT/ET

Nach einer kurzen Erläuterung durch Frau Baeumer wird dem Antrag, im WiSe 2008/2009 53 Studienplätze zuzulassen, einstimmig zugestimmt.

TOP 10 005: Neuausschreibung der Professur Betriebswirtschaft und Gesundheitsmanagement

Der Antrag auf Neuausschreibung wird nach einer kurzen Erläuterung einstimmig mit einer Enthaltung angenommen. Frau Machocki regt an, in Fachzeitschriften und international auszuschreiben, da die Ausschreibung sehr speziell ist.

TOP 11 006: Punktekatalog zum Auswahlverfahren des Bachelor-Studiengangs EBK

Frau Nentwig-Gesemann erläutert den Antrag. Frau Tegeler merkt an, dass in dem Antrag leider nicht die Änderungen gekennzeichnet sind, so dass diese nicht nachzuvollziehen sind. Es wird der Antrag gestellt, diesen TOP zu vertagen. Trotz des Antrages auf Vertagung kommt es zu einer längeren Diskussion. da verschiedene Fragen aufgeworfen werden. Frau Nentwig-Gesemann sagt zu, zum nächsten AS noch einmal jeden einzelnen Punkt zu begründen. Herr Goedel beantragt Rederecht für die Kolleginnen des Imma-Büros, damit sie ihre Meinung zum Punktekatalog äußern können. Die Kolleginnen vom Imma-Büro sprechen die Probleme an, die sie in ihrer täglichen Arbeit und in Bezug auf den Punktekatalog sehen. Sie erläutern, dass es in dem Punktekatalog nicht nur um Ja/Nein-Entscheidungen geht, sondern unterschiedliche Kriterien bewertet und bearbeitet werden müssen, was einen großen Aufwand darstellt.
Der Antrag auf weitere Vertagung dieses Tagesordnungspunktes wird einstimmig befürwortet.

TOP 12 007: Kooperationsvereinbarung zwischen der ASFH Berlin und dem Fröbel e.V.

Frau Viernickel erläutert die Vorlage. In einer kurzen Diskussion werden auftretende Fragen beantwortet. Des Weiteren wird darauf hingewiesen, dass noch einige redaktionelle Änderungen erforderlich sind. Unter der Voraussetzung, dass die redaktionellen Änderungen vorgenommen werden, wird der Antrag mit 7:0:2 angenommen.

TOP 13 008: Drittmittelsatzung (DMS) der ASFH

Dieser Tagesordnungspunkt wird vertagt auf den AS am 22.04.2008.

TOP 14 009: Stand der Evaluationskommission und Merkblatt zu Anträgen auf Gewährung besonderer Leistungsbezüge

Frau Großmaß berichtet über den Stand der Evaluierungen zu Anträgen auf Gewährung besonderer Leistungsbezüge. Durch die Evaluationskommission wurde ein Merkblatt erarbeitet, das dem AS zur Entscheidung vorliegt. Frau Labonté schlägt vor, dass zukünftig alle neu berufenen Hochschullehrer dieses Merkblatt erhalten, das sie als hilfreich ansieht und bedankt sich bei der Kommission für die Ausarbeitung. Nach einer kurzen Diskussion wird dem Merkblatt mit 2 Enthaltungen zugestimmt.

TOP 15: Verschiedenes

Nachtrag zum Bericht des Rektorats
Frau Labonté berichtet über einen Rechtsstreit mit dem AStA der Hochschule, der sich darauf bezog, dass der AStA nicht auf Dauer ein Plakat an der Außenseite der Hochschule aushängen durfte. Die Klage der Studierenden wurde in allen Punkten zurückgewiesen und das Hausrecht der Rektorin bestätigt. Außerdem wurde im Urteil darauf hingewiesen, dass der AStA kein allgemein politisches Mandat hat und nur die Belange der Studierenden der ASFH vertreten kann.
2021-07-20 2021-07-06 2021-06-22 2021-06-08 2021-05-25 2021-05-11 alle anzeigen