Akademischer Senat

Der akademische Senat der ASH Berlin ist zuständig für

  • die Einrichtung und Aufhebung von Studiengängen
  • den Erlass von Satzungen
  • die Aufstellung von Grundsätzen für Lehre,Studium und Prüfungen
  • die Beschlussfassung über Hochschulentwicklungspläne
  • die Beschlussfassung über die Frauenförderrichtlinien
  • die Stellungnahmen zu den Berufungsvorschlägen
  • Entscheidungen von grundsätzlicher Bedeutung
  • Beschlussfassung über den Vorschlag zu Wahl des Rektorats
  • die Stellungnahme zum Entwurf des Haushaltsplans

Der Akademische Senat kann zu seiner Unterstützung und Beratung Kommissionen einsetzen. Die Mitglieder von Kommissionen werden jeweils von den Vertretern/Vertreterinnen ihrer Mitgliedsgruppen im Akademischen Senat benannt.

Aktuelle Zusammensetzung

Hochschullehrer_innen: Marion Mayer (HV), Regina Rätz (HV), Barbara Schäuble (HV), Utan Schirmer (HV), Anja Voss (HV), Christian Widdascheck (HV), Elke Kraus (HV), Lutz Schumacher (HV), Sabine Toppe (SV), Susanne Gerull (SV), Rainer Fretschner (SV), Johannes Verch (SV), Corinna Schmude (SV), Rahel Dreyer (SV), Uwe Bettig (SV), Katja Boguth (SV)

akademische Mitarbeiter_innen: Elène Misbach (HV),  Purnima Vater (HV), Conny Bredereck (SV), Peps Gutsche (SV)

Mitarbeiter_innen aus Technik, Service und Verwaltung: Jana Ennullat (HV), Stefanie Lothert (HV),  Michael Bouzigues (SV), Christina Drachholtz (SV)

Studierende:  Ali Kalanaki (HV), Leon Barth (HV), Laura Pieperjohanns (HV), N.N. (SV), N.N. (SV), N.N. (SV)

Sonstige: Bettina Völter (Rektorin), Olaf Neumann (Prorektor/ständige Vertretung Rektorin), Dagmar Bergs-Winkels (Prorektorin) , Jana Einsporn (Kanzlerin), Hedwig Griesehop (Dekanin FB I), Uwe Bettig (Dekan FB II), Frauen*- und Gleichstellungsbeauftragte, Vertreter_innen Personalrat, Rechtsreferent_in, Beauftragte_r für Studierende mit Behinderung, chronischen Krankheiten und psychischen Beeinträchtigungen, AStA, StuPA

Thomas Viebranz (Protokoll)

Zum Seitenanfang

Termine

Die Sitzungen finden jeweils von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr statt.

Sitzungstermine Wintersemester 2022/2023

5. Sitzung: Di, 11.10.2022
6. Sitzung: Di, 08.11.2022
7. Sitzung: Di, 13.12.2022
8. Sitzung: Di, 10.01.2023
9. Sitzung: Di, 14.02.2023

Überblick Semester- und Vorlesungszeiten

Zum Seitenanfang

Protokolle

Akademischer Senat Beschlussprotokoll

vom 17.06.2008, 10:00 - 13:30

Teilnehmer/innen

Hans-Dieter Bamberg (Stellv.), Theda Borde, Heinz Cornel, Ruth Großmaß, David Kramer, Elke Kruse (Stellv.), Christine Labonté-Roset, Iris Nentwig-Gesemann, Jutta Räbiger, Regina Rätz-Heinisch, Marianne Fuchs-Lenk, Heike Meves, Tanja Abou, Tobias Berger, Antje Kirschning (Stellv.), Sieglinde Machocki, Andreas Flegl (Kanzler), Evelyn Tegeler (FB), Katrin Tepper Ingrid Kollak, Claudia Potalivo, Astrid Theiler, Claudia Zehl, Anne Gersdorf, Doreen Karger, Claudia Haase (zu TOP 12), Jürgen Nowak (zu tOP 13), Elke Kraus (zu TOP 14)

Tagesordnung

4:Genehmigung der Tagesordnung
5:Genehmigung des öffentlichen Protokolls vom 3.6.08
6:Bericht des Rektorats/Kanzlers und Aussprache zum Bericht
7 028:Wahl von Mitgliedern in Kommissionen und Ausschüsse
8 036:Besetzung von Berufungskommissionen
9 037:Änderung der Prüfungsordnung GPM
10 038:Änderung der Musterstudienordnung in der Studien- und Prüfungsordnung des GPM-Studiengangs
11 039:Auswahlverfahren der Projektmodule im SoSe 2008
12 040:Durchführung der 13. European Summer School Berlin of Social Work
13 041:Jährliche Mitgliederversammlung des European Network of Occupational Therapy in Higher Education (ENOTHE)
14 042:Kommentare im Online-Vorlesungsverzeichnis
15 043:Ergänzung der regelmäßigen Tagesordnung des AS
16 044:Benennung einer Vertreterin für das Netzwerk Gender-Studies/Geschlechterverhältnisse
17:Verschiedenes
Nicht öffentlich:
1:Genehmigung des nicht öffentlichen Protokolls vom 3.6.08
2 034:Entfristung von Hochschullehrer/innen
3 035:Anhörungsliste für die Professur für elementare ästhetische Bildung, Kennziffer 02/07

TOP 4: Genehmigung der Tagesordnung

Die Tagesordnung wird mit Änderungen angenommen. TOP 11 wird vorgezogen. TOP 9 und TOP 10 werden nach hinten geschoben.



TOP 5: Genehmigung des öffentlichen Protokolls vom 3.6.08

Änderungen zu TOP 11. Es soll keine namentlichen Nennungen im Ergebnisbericht der Lehrevaluation vorgenommen werden. Hier wurden 2 Lehrende besonders hervorgehoben, was geändert werden soll. Im zweiten Absatz soll der sechste Satz gestrichen werden. In die Anlagen für den nächsten AS soll die Übersicht über die Gremientermine wieder aufgenommen werden. Das Protokoll wird mit diesen Änderungen angenommen.

TOP 6: Bericht des Rektorats/Kanzlers und Aussprache zum Bericht

Die Rektorin berichtet darüber, dass am 16.06.2008 ein Treffen mit der der HIS stattgefunden hat, zu Fragen der Evaluation der leistungsbezogenen Mittelvergabe.
Die Senatsverwaltung hat Herrn Pohlmann einen Ruf erteilt für die Professur für Soziale Gerontologie.
Für das Wintersemester 2008/09 haben sich bisher75 Outgoing-Studierende gemeldet. Die Auslandskommission weist darauf hin, dass die ASFH vom DAAD jährlich ein Budget bekommt, mit dem Studierende bei Praktika im Ausland gefördert werden können. Die Bewerbungsfrist für das jeweils kommende Jahr ist der 15. Mai. Weitere Auskünfte erteilt Frau Miersch.
Im Rahmen der Fusion von FHTW und FHR sollen auch alle anderen FH`s neue Namen bekommen. Die Abgeordneten sind demgegenüber positiv eingestimmt.
Die Rektorin informiert, dass auf der letzten Sitzung des Kuratoriums die hohen Dienstreisekosten gerügt wurden und in diesem Jahr eine Überprüfung durch den Rechnungshof ansteht. Sie weist aus gegebenem Anlass darauf hin, dass Dienstreiseanträge in den jeweiligen Studiengängen abzustimmen sind. Eine Häufung von mehreren Entsendungen aus einem Studiengang zur gleichen Tagung kann es zukünftig nicht mehr geben. Außerdem sollen Dienstreisen auch über Drittmittel finanziert werden.
Im Programm für Chancengleichheit können bis 01.05.2009 Anträge auf vorgezogene Neuberufungen gestellt werden, da Mittel noch nicht voll ausgeschöpft wurden.
Die Stipendien gemäß Alice-Salomon-Stipendienprogramm können bis 2011 weiter gezahlt werden und es wird (im Rahmen des Berliner Programms zur Förderung der Chancengleichheit für Frauen in Forschung und Lehre) eine halbe wissenschaftliche Stelle zur weiteren Verankerung von Gender Studien an der ASFH ab 01.07.2008 eingerichtet.
Die Rektorin berichtet weiter, dass Herr Finelnburg im Auftrag der LKRP ein Gutachten erstellt, ob das ruhende Kuratorium für die Verabschiedung der Grundordnung einberufen werden muss. Der Sachverhalt wird geprüft.
Alle geänderten Ordnungen des EBK-Studiengangs (berufsintegrierende Studienform) wurden von der Senatsverwaltung bestätigt.

TOP 7 028: Wahl von Mitgliedern in Kommissionen und Ausschüsse

Für den Prüfungsausschuss werden Elise Desnavres als Hauptvertreterin und Claudia Haase als Stellvertreterin für die Studierenden vorgeschlagen. Sie werden einstimmig gewählt.
Am 16.06.2008 findet eine Informationsveranstaltung für Studierende über die Gremienarbeit statt.

TOP 8 036: Besetzung von Berufungskommissionen

Für die Berufungskommission Professur für Theorie, Praxis und Methoden interkultureller Sozialer Arbeit (07/08) wird Heike Weinbach als Stellvertreterin für die Gruppe der Lehrbeauftragten einstimmig gewählt.

TOP 9 037: Änderung der Prüfungsordnung GPM

Die Änderung der Prüfungsordnung GPM wird einstimmig angenommen.

TOP 10 038: Änderung der Musterstudienordnung in der Studien- und Prüfungsordnung des GPM-Studiengangs

Die Änderung der Musterstudienpläne für den Bachelor-GPM-Studiengangs sowie den Master-MQG-Studiengang werden zur Kenntnis genommen.

TOP 11 039: Auswahlverfahren der Projektmodule im SoSe 2008

Die Studierenden äußern, dass sie nicht ausreichend über die Gewichtung der Erst- und Zweitstimme informiert wurden. Außerdem hätten nur 50 % aller Stimmberechtigten abgestimmt. Die Studierenden möchten, dass sich in Zukunft die Belegfrist verlängert und alle acht Projekte im SoSe 2009 stattfinden. Herr Cornel informiert darüber, dass aufgrund der hohen Kosten für die Projektmodule im SoSe 2009 nicht mehr als 6 Projektseminare angeboten werden können. Außerdem würde sich dadurch die Kapazitätsberechnung erhöhen. Das Verfahren zur Auswahl der Projektseminare wurde im AS beschlossen und besitzt eine hohe Legitimität. Frau Theiler informiert darüber, dass es zwei Informationsveranstaltungen zu den Projektseminaren gab. Die Teilnehmerzahl war jedoch sehr gering. Die Projektvorschläge wurden in der LBK abgestimmt. Frau Kollak informiert darüber, dass die Zusammenlegung von zwei Projekten sowie eine längere Belegfrist möglich wären. Den Studierenden wird Gelegenheit gegeben, mit den Dozenten über die Zusammenlegung von zwei Projektseminaren zu sprechen und ihre Ergebnisse dann am 09.07.2008 in der LBK-Sitzung vorzutragen. Die LBK wird gebeten, im AS im WiSe 2008/09 über das Verfahren und mögliche Verfahrensverbesserungen zu berichten.

TOP 12 040: Durchführung der 13. European Summer School Berlin of Social Work

Herr Nowak erläutert die Kostenaufstellung. Von Mitgliedern des AS wird kritisiert, dass Anträge für die Kostenübernahme nicht vor Organisation und Verschickung der Einladungen in den AS eingebracht wurden. Insgesamt erscheinen die Kosten für das Rahmenprogramm und die Begleitveranstaltungen im Verhältnis zu den weiteren Kosten sehr hoch. Die Stellungnahme des DAAD ist nicht positiv, da der Antrag inhaltlich nicht ausreichend belegt wurde. Der Antrag auf volle Kostenübernahme wird mit 3:5:3 abgelehnt. Der Antrag auf Kürzung der beantragten Kostenübernahme um 10 % auf 7.000 ? wird mit 11:0:2 angenommen.

TOP 13 041: Jährliche Mitgliederversammlung des European Network of Occupational Therapy in Higher Education (ENOTHE)

Frau Kraus erläutert die Kostenaufstellung. Von Mitgliedern des AS wird kritisiert, dass Anträge für die Kostenübernahme nicht vor Organisation und Verschickung der Einladungen in den AS eingebracht wurden. Der Vertrag zur Anmietung des Schöneberger Rathauses wird vom Kanzler geprüft. Die Entscheidung über die Kostenübernahme wird auf den nächsten AS vertagt.

TOP 14 042: Kommentare im Online-Vorlesungsverzeichnis

Der Antrag, alle Lehrveranstaltungen im Online-Vorlesungsverzeichnis durch die Lehrenden kommentieren zu lassen, wird abgeändert. Nicht alle Studiengänge und Lehrveranstaltungen sind betroffen, da einige Vorlesungen parallel angeboten werden. Lediglich für die Lehrveranstaltungen, bei denen eine Differenzierung gewünscht und notwendig ist, sollen Schwerpunkte näher beschrieben werden. Dieser Antrag wird mehrheitlich angenommen.

TOP 15 043: Ergänzung der regelmäßigen Tagesordnung des AS

TOP 16 wird vertagt.

TOP 16 044: Benennung einer Vertreterin für das Netzwerk Gender-Studies/Geschlechterverhältnisse

Frau Tegeler informiert, dass die Vertreterin aus der Statusgruppe der Hochschullehrer/innen gewählt werden sollten. Sie schlägt Maria do Mar Castro Varela als Hauptvertreterin und Birgit Thoma als Stellvertreterin vor und fragt beide an.

TOP 17: Verschiedenes

Keine Anliegen.

2021-07-20 2021-07-06 2021-06-22 2021-06-08 2021-05-25 2021-05-11 alle anzeigen