Akademischer Senat

Der akademische Senat der ASH Berlin ist zuständig für

  • die Einrichtung und Aufhebung von Studiengängen
  • den Erlass von Satzungen
  • die Aufstellung von Grundsätzen für Lehre,Studium und Prüfungen
  • die Beschlussfassung über Hochschulentwicklungspläne
  • die Beschlussfassung über die Frauenförderrichtlinien
  • die Stellungnahmen zu den Berufungsvorschlägen
  • Entscheidungen von grundsätzlicher Bedeutung
  • Beschlussfassung über den Vorschlag zu Wahl des Rektorats
  • die Stellungnahme zum Entwurf des Haushaltsplans

Der Akademische Senat kann zu seiner Unterstützung und Beratung Kommissionen einsetzen. Die Mitglieder von Kommissionen werden jeweils von den Vertretern/Vertreterinnen ihrer Mitgliedsgruppen im Akademischen Senat benannt.

Aktuelle Zusammensetzung

Hochschullehrer_innen: Marion Mayer (HV), Regina Rätz (HV), Barbara Schäuble (HV), Utan Schirmer (HV), Anja Voss (HV), Christian Widdascheck (HV), Elke Kraus (HV), Lutz Schumacher (HV), Sabine Toppe (SV), Susanne Gerull (SV), Rainer Fretschner (SV), Johannes Verch (SV), Corinna Schmude (SV), Rahel Dreyer (SV), Uwe Bettig (SV), Katja Boguth (SV)

akademische Mitarbeiter_innen: Elène Misbach (HV),  Purnima Vater (HV), Conny Bredereck (SV), Peps Gutsche (SV)

Mitarbeiter_innen aus Technik, Service und Verwaltung: Jana Ennullat (HV), Stefanie Lothert (HV),  Michael Bouzigues (SV), Christina Drachholtz (SV)

Studierende:  Ali Kalanaki (HV), Leon Barth (HV), Laura Pieperjohanns (HV), N.N. (SV), N.N. (SV), N.N. (SV)

Sonstige: Bettina Völter (Rektorin), Olaf Neumann (Prorektor/ständige Vertretung Rektorin), Dagmar Bergs-Winkels (Prorektorin) , Jana Einsporn (Kanzlerin), Hedwig Griesehop (Dekanin FB I), Uwe Bettig (Dekan FB II), Frauen*- und Gleichstellungsbeauftragte, Vertreter_innen Personalrat, Rechtsreferent_in, Beauftragte_r für Studierende mit Behinderung, chronischen Krankheiten und psychischen Beeinträchtigungen, AStA, StuPA

Thomas Viebranz (Protokoll)

Zum Seitenanfang

Termine

Die Sitzungen finden jeweils von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr statt.

Sitzungstermine Wintersemester 2022/2023

5. Sitzung: Di, 11.10.2022
6. Sitzung: Di, 08.11.2022
7. Sitzung: Di, 13.12.2022
8. Sitzung: Di, 10.01.2023
9. Sitzung: Di, 14.02.2023

Überblick Semester- und Vorlesungszeiten

Zum Seitenanfang

Protokolle

Akademischer Senat Beschlussprotokoll

vom 23.06.2009, 10:00 - 12:00

Teilnehmer/innen

Uwe Bettig, Heinz Cornel, Heike Dech, Ruth Großmaß, Christine Labonté-Roset, Ute Latza, Regina Rätz-Heinisch, Herwig Grote, Tanja Abou, Ann Wippermann (Stellv.), Verena Herold, Sieglinde Machocki, Andreas Flegl (Kanzler) Frau Kollak zu TOP 2a und zu TOP 8

Tagesordnung

3:Genehmigung der Tagesordnung
8:Öffnungs- und Schließzeiten der Bibliothek während der vorlesungsfreien Zeit (Tischvorlage Frau Kollak)
4:Genehmigung des öffentlichen Protokolls vom 09.06.2009
5:Bericht des Rektorats/Kanzlers und Aussprache zum Bericht
6:Anfragen an das Rektorat/ den Kanzler
7:Beteiligung an deutsch- türkischer Universität
9:Nachwahl von Mitgliedern in Kommissionen und Ausschüsse
10:Verschiedenes
Nicht öffentlich:
1:Genehmigung des nicht öffentlichen Protokolls vom 09.06.2009
2:Beschluss zur Entfristung der Stelle von Frau Prof. Dr. Heike Dech TOP 2a Tischvorlage Anhörungsliste BK 31/08

TOP 3: Genehmigung der Tagesordnung

Der Tagesordnungspunkt 8 wird als Top 4 vorgezogen. Damit wird die Tagesordnung einstimmig angenommen.

TOP 8: Öffnungs- und Schließzeiten der Bibliothek während der vorlesungsfreien Zeit (Tischvorlage Frau Kollak)

Frau Kollak erläutert Ihre Tischvorlage zur Schließzeit der Bibliothek während der Systemumstellung in der vorlesungsfreien Zeit.

Frau Großmaß regt dazu an, die Fristen der Terminsetzung mit dem Prüfungsamt abzustimmen.

Frau Kollak weist darauf hin, dass mit der Einführung des neuen Systems der Managementaufwand verringert und eine Beteiligung der Fernleihe möglich wird.

Herr Flegl ergänzt ihre Ausführungen.

Die Vorlage von Frau Kollak wird vom AS einstimmig angenommen.

TOP 4: Genehmigung des öffentlichen Protokolls vom 09.06.2009

Das Protokoll vom 09.06.09 wird einstimmig mit 2 Enthaltungen angenommen.

TOP 5: Bericht des Rektorats/Kanzlers und Aussprache zum Bericht

Frau Labonté berichtet über die Festsetzung der Zulassungszahlen durch die Senatsverwaltung im WiSe 2009/10 und die Hochschulverträge.

Herr Flegl ergänzt aus seiner Sicht.

Frau Labonté informiert über die Streikaktion am 17.06.2009 und dass die Hochschulleitung beschlossen hat, dass die Verwaltungsmitarbeiter für die Teilnahme am Streik 2 Stunden Gleitzeit auf Ihrem Zeiterfassungsbogen ausweisen können. Des Weiteren berichtet sie über die aktive Mittagspause der Verwaltungsmitarbeiter, die sich mit den Forderungen der Streikenden identifiziert haben.
Es wird ein Gespräch zwischen dem Asta und der Hochschulleitung bezüglich des Streiks geben.
Herr Cornel ergänzt dazu, dass derzeit die Umsetzung des Bachelor immer wieder in LSK Sitzungen überarbeitet wird. Er gibt den Hinweis, dass der Bolognaprozess nicht zurück gedreht wird und der Handlungsspielraum noch nicht voll ausgeschöpft ist. Wir als Hochschule sind an gesetzliche Bestimmungen gebunden und werden uns auch daran halten.
Frau Rätz- Heinisch fragt die Studierenden, ob sie mit dem Streikergebnis zufrieden sind. Frau Wippermann erklärt dazu, dass dies noch ausgewertet wird aber ein Erfolg sichtbar ist auf Grund der Menge der Teilnehmer an der Demo und an der Menge der Medienberichte.
Herr Flegl gibt kurze Informationen über die geplanten Bauaktivitäten. Im Anbau 3 werden 6 neue Seminarräume geschaffen.

TOP 6: Anfragen an das Rektorat/ den Kanzler

Frau Großmaß kritisiert die Onlinebefragungen zum Thema Abstimmungsverfahren der Projektseminarauswahl. Die derzeitige Handhabung entspricht nicht dem AS- Beschluss von vor 2 Jahren. Sie bittet um Prüfung und gegebenenfalls Änderungen.
Herr Cornel erklärt dazu, dass künftig Stimmzettel aus einfachem Papier ausgegeben werden sollen um die Wahl der Studenten zu vereinfachen und eine Wahlurne aufgestellt wird, so dass das Einsehen des Stimmverhaltens anderer und eine Rücknahme der Stimme nicht mehr möglich ist.

TOP 7: Beteiligung an deutsch- türkischer Universität

Frau Labonté berichtet über die Gründungssitzung der deutsch- türkischen Universität am 22.06.2009 in Bonn. Es soll ein deutsches Trägerkonsortium gegründet und handlungsfähige Organe gebildet werden.
Frau Borde, wurde mit einer Vollmacht der Hochschulleitung zu dieser Sitzung entsandt um unsere Interessen zu vertreten.
Frau Labonté bittet den AS um Zustimmung, dass unsere Hochschule dem Konsortium beitreten kann.
Die Vorlage von Frau Labonté wird zustimmend zur Kenntnis genommen.

TOP 9: Nachwahl von Mitgliedern in Kommissionen und Ausschüsse

Herr Grote fragt nach dem Stand der Verhandlungen, da Frau von Balluseck als emeritierte HSL in einer Kommission tätig ist.
Herr Flegl hat ein Schreiben an die Senatsverwaltung geschickt. Die Prüfung des Sachverhaltes erfolgt demnächst.
Seitens der Studierenden wird der Student Herr Joachim Schramm als HV in die LSK gewählt. Frau Claudia Engelmann wird als SV in die Berufungskommission Sozialpolitik 27/08 gewählt.

TOP 10: Verschiedenes

Frau Näbig gibt den Hinweis auf den Tag der offenen Tür am 3. Juli 2009. Die Hochschule öffnet zwischen 12 und 18 Uhr ihre Türen für alle Studien- und Weiterbildungsinteressierten sowie für Gäste.
Frau Abou gibt den Hinweis auf die Veranstaltung der Gendermainstreaming- AG am 30.06.2009, von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr im Audimax. Sie bittet darum, dass die Lehrenden in den Lehrveranstaltungen die Studierenden auf diese Veranstaltung aufmerksam machen.
2021-07-20 2021-07-06 2021-06-22 2021-06-08 2021-05-25 2021-05-11 alle anzeigen