Akademischer Senat

Der akademische Senat der ASH Berlin ist zuständig für

  • die Einrichtung und Aufhebung von Studiengängen
  • den Erlass von Satzungen
  • die Aufstellung von Grundsätzen für Lehre,Studium und Prüfungen
  • die Beschlussfassung über Hochschulentwicklungspläne
  • die Beschlussfassung über die Frauenförderrichtlinien
  • die Stellungnahmen zu den Berufungsvorschlägen
  • Entscheidungen von grundsätzlicher Bedeutung
  • Beschlussfassung über den Vorschlag zu Wahl des Rektorats
  • die Stellungnahme zum Entwurf des Haushaltsplans

Der Akademische Senat kann zu seiner Unterstützung und Beratung Kommissionen einsetzen. Die Mitglieder von Kommissionen werden jeweils von den Vertretern/Vertreterinnen ihrer Mitgliedsgruppen im Akademischen Senat benannt.

Aktuelle Zusammensetzung

Hochschullehrer_innen: Marion Mayer (HV), Regina Rätz (HV), Barbara Schäuble (HV), Utan Schirmer (HV), Anja Voss (HV), Christian Widdascheck (HV), Elke Kraus (HV), Lutz Schumacher (HV), Sabine Toppe (SV), Susanne Gerull (SV), Rainer Fretschner (SV), Johannes Verch (SV), Corinna Schmude (SV), Rahel Dreyer (SV), Uwe Bettig (SV), Katja Boguth (SV)

akademische Mitarbeiter_innen: Elène Misbach (HV),  Purnima Vater (HV), Conny Bredereck (SV), Peps Gutsche (SV)

Mitarbeiter_innen aus Technik, Service und Verwaltung: Jana Ennullat (HV), Stefanie Lothert (HV),  Michael Bouzigues (SV), Christina Drachholtz (SV)

Studierende:  Ali Kalanaki (HV), Leon Barth (HV), Laura Pieperjohanns (HV), N.N. (SV), N.N. (SV), N.N. (SV)

Sonstige: Bettina Völter (Rektorin), Olaf Neumann (Prorektor/ständige Vertretung Rektorin), Dagmar Bergs-Winkels (Prorektorin) , Jana Einsporn (Kanzlerin), Hedwig Griesehop (Dekanin FB I), Uwe Bettig (Dekan FB II), Frauen*- und Gleichstellungsbeauftragte, Vertreter_innen Personalrat, Rechtsreferent_in, Beauftragte_r für Studierende mit Behinderung, chronischen Krankheiten und psychischen Beeinträchtigungen, AStA, StuPA

Thomas Viebranz (Protokoll)

Zum Seitenanfang

Termine

Die Sitzungen finden jeweils von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr statt.

Sitzungstermine Wintersemester 2022/2023

5. Sitzung: Di, 11.10.2022
6. Sitzung: Di, 08.11.2022
7. Sitzung: Di, 13.12.2022
8. Sitzung: Di, 10.01.2023
9. Sitzung: Di, 14.02.2023

Überblick Semester- und Vorlesungszeiten

Zum Seitenanfang

Protokolle

Akademischer Senat Beschlussprotokoll

vom 10.01.2012, 10:00 - 13:30

Teilnehmer/innen

Friederike Baeumer (Stellv.), Uwe Bettig, Theda Borde, Hedwig Rosa Griesehop , Bettina Hünersdorf, Johannes Kniffki (Stellv.), Iris Nentwig-Gesemann, Heinz Stapf-Finé (Stellv.), Hartmut Wedekind, Eva-Maria Beck (Stellv.), Barbara Hubig (Stellv.), Judith Bahlig (Stellv.), Torsten Grewe, Amanda Steinborn (Stellv.), Sieglinde Machocki, Birgit Scherzer (Stellv.), Nadine Csonka (Protokoll), Leah Carola Czollek (Stellv. FB), Andreas Flegl (Kanzler), Claudia Kretschmann (ab TOP 6), Susanne Viernickel

Tagesordnung

1:Genehmigung der Tagesordnung
6:Genehmigung des öffentlichen Protokolls vom 06.12.2011
7:Bericht des Rektorats/ des Kanzlers
8:Anfragen an das Rektorat/den Kanzler
9 026:Tagung 'Schwarze Schafe' im März 2012 - Antrag auf Kooperation und Kostenbeteiligung -
10:Gebärdensprache an der ASH
11:Verabschiedung der Lehrplanung für das Sommersemester 2012
12:Nachwahl von Mitgliedern in Kommissionen und Gremientermine im WiSe 2011/2012
13:Verschiedenes
Nicht öffentlich:
2 024:Berufungsliste für die Professur für Elementare ästhetische Bildung
3:Berufungsliste für die Professur „Professur für Physiotherapie mit dem Schwerpunkt Förderung von Gesundheit und Teilhabe“
4:Besetzung von Berufungskommissionen
5:Genehmigung des nicht öffentlichen Protokolls vom 06.12.2011

TOP 1: Genehmigung der Tagesordnung

TOP 9 wird nach einem Mehrheitsbeschluss von der Tagesordnung gestrichen, da die Diskussion in der LSK noch nicht abgeschlossen sei. Im nicht öffentlichen Teil wird als TOP die Berufungsliste für die Professur „Professur für Physiotherapie mit dem Schwerpunkt Förderung von Gesundheit und Teilhabe“ und im öffentlichen Teil die Verabschiedung der Lehrplanung für das Sommersemester 2012 ergänzt. Mit diesen Änderungen wird die Tagesordnung angenommen.

TOP 6: Genehmigung des öffentlichen Protokolls vom 06.12.2011

Frau Hünersdorf bittet um eine Ergänzung zu TOP 12. Mit dieser Ergänzung wird das Protokoll einstimmig verabschiedet.

TOP 7: Bericht des Rektorats/ des Kanzlers

Der Kanzler nimmt zur detaillierten schriftlichen Anfrage von Frau Hünersdorf vom 6. Dezember 2011 Stellung und erläutert das Finanzierungssystem der Hochschule für Studiengänge bzw. Studienplätze. Frau Borde weist in diesem Zusammenhang auf das - auch in der Koalitionsvereinbarung vereinbarte - Ziel hin Masterstudienplätze in Berlin auszubauen. Das Rektorat verweist auf die Komplexität des Themengebiets. Es wird kurz diskutiert, an welchen Stellschrauben man die Verteilung der Lehrkapazitäten über die Studiengänge verändern kann. Die Prorektorin verdeutlicht, dass der Aufwuchs der Professuren erst nachholend erfolgen kann, da gegenüber dem Berliner Senat bzw. Kuratorium der Bedarf anhand der Entwicklung der Studierendenzahlen begründet werden muss. Anschließend entwickelt sich eine kurze Diskussion zum Thema.

Die Rektorin berichtet über die LKRP-Sitzung am 6. Januar 2012, zu der auch die neue Senatorin Frau Scheeres eingeladen war. Die Leiter/innen der Hochschulen und Universitäten wiesen die Senatorin darauf hin, dass die Hochschulen bei einer Neuauflage des Masterplans die einzelnen Programmlinien im Vorfeld stärker mitgestalten möchten.
Am 14. Januar findet der Neujahrsempfang mit der Verleihung des Poetik Preises an Emine Sevgi Özdamar in der Berlinischen Galerie statt, zu der alle Hochschulangehörigen herzliche eingeladen sind.
Am 20. Dezember 2011 tagte der Vorstand des IFAF, dabei wurde festgestellt, dass die 2011 bewilligten Projekte aufgrund der aktuellen Finanzierungslage voraussichtlich erst im Sommer 2012 starten können. Eine neue Antragsphase ist erst für die zweite Jahreshälfte 2012 geplant.
Die ASH hat im Rahmen des Berliner Programms zur Förderung der Chancengleichheit die Weiterführung des Alice Salomon Stipendienprogramms für Promotionen und eine neue Programmlinie für Post-doc-Arbeiten bewilligt bekommen.
Die flächendeckende Einführung des dialogorientierten Serviceverfahrens wurde im Dezember 2011 aufgrund anhaltender technischer Probleme erneut verschoben. Eine erst Testphase mit ca. 40 Universitäten startet voraussichtlich im Wintersemester 2012/13.
Im Oktober 2012 soll zum fünften Mal der Alice Salomon Award vergeben werden. Eine Arbeitsgruppe um Frau Toppe und Frau Feustel organisiert die Auswahl der Preisträgerin, die in diesem Jahr auch durch Vorschläge der Hochschulangehörigen ermittelt werden soll. In Kürze erhalten die Hochschulangehörigen ein Rundschreiben der Rektorin dazu.

Die Prorektorin verweist auf die laufende Evaluation der Lehrveranstaltungen und bittet die Lehrenden um Unterstützung, damit möglichst viele Veranstaltungen erfasst werden können.
Bis Mitte Februar läuft die Befragung "Wandel in Lehre und Studium an deutschen Hochschulen - Erfahrungen und Sichtweisen der Lehrenden (LESSI)" des INCHER Kassel, an dem hauptamtliche Hochschullehrer/innen unter www.lessi-2011.de teilnehmen können.
Die Kommission für Studium und Lehre (LSK) lädt am 8. Februar 2012 von 10 bis12 Uhr zu einer Veranstaltung zum Austausch über das Noten-Online-Verfahren ein, eine Einladung an alle Hochschulangehörigen erfolgt in Kürze.
Am 25. Januar 2012 findet von 10 bis 17 Uhr im Audimax der Hochschultag zum Studium Integrale statt. Dazu werden auch drei Gäste von den Universitäten Witten-Herdecke und Erfurt sowie der Leuphana Uni Lüneburg kommen, um die dort bestehenden Konzepte eines übergreifenden Studienbereichs vorzustellen, darüber hinaus gibt es Zeit und Raum für Diskussion und Austausch aller Hochschulangehörigen.

TOP 8: Anfragen an das Rektorat/den Kanzler

TOP 9 026: Tagung 'Schwarze Schafe' im März 2012 - Antrag auf Kooperation und Kostenbeteiligung -

Frau Gerull weist darauf hin, dass sich die ASH nur unter der Bedingung, dass der Titel ‚Schwarze Schafe’ geändert wird, als Kooperationspartner an der Tagung beteiligt.

Anschließend beantwortet Frau Gerull einige Fragen der AS-Mitglieder zum Tagungskonzept und Finanzierungsplan. Frau Borde verweist in diesem Zusammenhang darauf, dass die ASH Berlin bei solchen Tagungen grundsätzlich in ihrer Rolle als wissenschaftliche Partnerin auftreten und wahrgenommen werden sollte.

Die Beteiligung der ASH Berlin an der Tagung und deren finanzielle Förderung in Höhe von 1.500 Euro wird einstimmig verabschiedet.

TOP 10: Gebärdensprache an der ASH

Frau Steinborn berichtet über eine studentische Initiative, die sich dafür einsetzt einen Gebärdensprachkurs für Studierende an der ASH anzubieten. Die Initiative wird von den Mitgliedern des AS grundsätzlich sehr begrüßt.

Herr Flegl erachtet eine Aufteilung der Kosten zwischen AStA und Hochschulleitung grundsätzlich möglich. Zur konkreten Bearbeitung einer solchen Anfrage werden die Studierendenvertreter/innen gebeten einen Finanzierungsplan beim Kanzler einzureichen. Frau Borde rät den Studierenden für die Finanzierung eines solchen Angebotes auch potentielle Sponsoren (z.B. Aktion Mensch) zu suchen.

TOP 11: Verabschiedung der Lehrplanung für das Sommersemester 2012

Frau Geerhardt erläutert die vorliegende Lehrplanung für das Sommersemester. Die Projektwahl im Bachelorstudiengang Soziale Arbeit ist abgeschlossen. Auf Bitten der Mehrheit der AS-Mitglieder wird die Abstimmung auf die nächste Sitzung vertagt, um den als Tischvorlage eingereichten Vorschlag prüfen zu können.

Frau Borde dankt Frau Geerhardt für die Vorbereitung der Lehrplanung.

TOP 12: Nachwahl von Mitgliedern in Kommissionen und Gremientermine im WiSe 2011/2012

Frau Csonka erläutert, dass die vakante Position der Hochschullehrer/innen im Konzil nicht besetzt werden kann, da die Liste „Freiräume“ erschöpft ist. Nach geltender Rechtslage bleibt der Sitz bis zur nächsten regulären Gremienwahl im Januar 2013 unbesetzt.

TOP 13: Verschiedenes

Herr Grewe verweist auf eine Vorlesung mit Herrn Hendrik Wilking - Epidemiologe am Robert-Koch-Institut - zum Thema Ausbruch von EHEC 0104:H4 assoziiert mit Sprossen - Beschreibung des Ausbruchs und der Untersuchungen in Deutschland, die am 25. Januar 2012 von 18 bis 20 Uhr im Minimax stattfindet. Der Kanzler bietet an die Einladung über den Hochschulverteiler zu versenden.

Frau Scherzer bittet darum das Gedicht von Eugen Gomringer an der Hauswand der ASH zu übersetzen:

avenidas
avenidas y flores
Straßen
Straßen und Blumen

flores
flores y mujeres
Blumen
Blumen und Frauen

avenidas
avenidas y mujeres
Straßen
Straßen und Frauen

avenidas y flores y mujeres y
un admirador
Straßen und Blumen und Frauen und
ein Bewunderer
2021-07-20 2021-07-06 2021-06-22 2021-06-08 2021-05-25 2021-05-11 alle anzeigen