Akademischer Senat

Der akademische Senat der ASH Berlin ist zuständig für

  • die Einrichtung und Aufhebung von Studiengängen
  • den Erlass von Satzungen
  • die Aufstellung von Grundsätzen für Lehre,Studium und Prüfungen
  • die Beschlussfassung über Hochschulentwicklungspläne
  • die Beschlussfassung über die Frauenförderrichtlinien
  • die Stellungnahmen zu den Berufungsvorschlägen
  • Entscheidungen von grundsätzlicher Bedeutung
  • Beschlussfassung über den Vorschlag zu Wahl des Rektorats
  • die Stellungnahme zum Entwurf des Haushaltsplans

Der Akademische Senat kann zu seiner Unterstützung und Beratung Kommissionen einsetzen. Die Mitglieder von Kommissionen werden jeweils von den Vertretern/Vertreterinnen ihrer Mitgliedsgruppen im Akademischen Senat benannt.

Aktuelle Zusammensetzung

Hochschullehrer_innen: Marion Mayer (HV), Regina Rätz (HV), Barbara Schäuble (HV), Utan Schirmer (HV), Anja Voss (HV), Christian Widdascheck (HV), Elke Kraus (HV), Lutz Schumacher (HV), Sabine Toppe (SV), Susanne Gerull (SV), Rainer Fretschner (SV), Johannes Verch (SV), Corinna Schmude (SV), Rahel Dreyer (SV), Uwe Bettig (SV), Katja Boguth (SV)

akademische Mitarbeiter_innen: Elène Misbach (HV),  Purnima Vater (HV), Conny Bredereck (SV), Peps Gutsche (SV)

Mitarbeiter_innen aus Technik, Service und Verwaltung: Jana Ennullat (HV), Stefanie Lothert (HV),  Michael Bouzigues (SV), Christina Drachholtz (SV)

Studierende:  Ali Kalanaki (HV), Leon Barth (HV), Laura Pieperjohanns (HV), N.N. (SV), N.N. (SV), N.N. (SV)

Sonstige: Bettina Völter (Rektorin), Olaf Neumann (Prorektor/ständige Vertretung Rektorin), Dagmar Bergs-Winkels (Prorektorin) , Jana Einsporn (Kanzlerin), Hedwig Griesehop (Dekanin FB I), Uwe Bettig (Dekan FB II), Frauen*- und Gleichstellungsbeauftragte, Vertreter_innen Personalrat, Rechtsreferent_in, Beauftragte_r für Studierende mit Behinderung, chronischen Krankheiten und psychischen Beeinträchtigungen, AStA, StuPA

Thomas Viebranz (Protokoll)

Zum Seitenanfang

Termine

Die Sitzungen finden jeweils von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr statt.

Sitzungstermine Wintersemester 2022/2023

5. Sitzung: Di, 11.10.2022
6. Sitzung: Di, 08.11.2022
7. Sitzung: Di, 13.12.2022
8. Sitzung: Di, 10.01.2023
9. Sitzung: Di, 14.02.2023

Überblick Semester- und Vorlesungszeiten

Zum Seitenanfang

Protokolle

Akademischer Senat Beschlussprotokoll

vom 25.06.2013, 10:00 - 12:15

Teilnehmer/innen

Stefan Dietsche (Hauptv.), Hedwig Rosa Griesehop (Stellv.), Jutta Hartmann (Stellv.), Bettina Hünersdorf (Hauptv.), Johanna Kaiser (Hauptv.), Heinz Stapf-Finé (Hauptv.), Hartmut Wedekind(Stellv.), Imke Bremer (Hauptv.), Barbara Hubig (Hauptv.), Roman Kormann (Stellv.), Sieglinde Machocki (Hauptv.), Birgit Scherzer (Hauptv.), Martin Vollenbroek (Stellv.), Verena Meister (FB), StuPA, Susanne Viernickel (Prorektorin)

Tagesordnung

1:Genehmigung der Tagesordnung
4:Genehmigung des öffentlichen Protokolls vom 04.06.2013
5:Bericht des Rektorats/ des Kanzlers
6:Anfragen an das Rektorat/ Kanzler
7:Nachwahl von Mitgliedern und Kommissionen und Gremientermine im SoSe 2013
Nicht öffentlich:
2:Genehmigung des nicht öffentlichen Protokolls vom 04.06.2013
3 13:Neuausschreibung der Professur für Partizipative Ansätze in den Gesundheits- und Sozialwissenschaften, BesGr. W2

TOP 1: Genehmigung der Tagesordnung

Frau Viernickel begrüßt die Mitglieder des AS und informiert darüber, dass Frau Borde und Herr Flegl an der LKRP Sitzung teilnehmen, wo u.a. noch Absprachen zu den Hochschulvertragsverhandlungen laufen und deshalb nicht am AS teilnehmen können.

Die Tagesordnung wird einstimmig angenommen.

TOP 4: Genehmigung des öffentlichen Protokolls vom 04.06.2013

Das Protokoll wird mit folgenden Änderungen einstimmig angenommen:

TOP 6 Anfragen an das Rektorat/ Kanzler:
Die Bereitstellung der Mittel im Haushaltsplan für dieses innovative Projekt eines Hochschulbaus mit integrierter Kita wurde auf der Kuratoriumssitzung 2012 beschlossen.

TOP 9: Nachwahl von Mitgliedern und Kommissionen und Gremientermine im SoSe 2013
Aufnahme des Satzes: Die Amtszeiten der Mitglieder des Kuratoriums sind aus dem an die AS-Mitglieder verschickten Anhangs an das öffentliche Protokoll ersichtlich.

TOP 5: Bericht des Rektorats/ des Kanzlers

Am 19.06.2013 fand die als Berichtssitzung angelegte Sitzung des Kuratoriums der ASH Berlin im SoSe statt. Die Hochschulleitung berichtete über die Verdeutlichung der Entwicklungen und Herausforderungen der ASH, wobei besonderer Wert auf die zahlenmäßig ungleichen Entwicklungen der Studierendenzahlen im Verhältnis zu den Beschäftigungsverhältnissen der Hochschullehrer/- innen, Lehrbeauftragten und Verwaltungsmitarbeiter/- innen gelegt wurde.
Weitere Themen waren das Finanzierungsmodell (Globalhaushalt der Hochschule) und der Neubau. Die vom Staatssekretär geäußerte Vermutung, bei der Mittelzuweisung im Globalhaushalt der ASH handele es sich vielleicht um eine falsche Prioritätensetzung, bewertet Frau Viernickel kritisch. Das Argument, der Globalhaushalt biete der Hochschule größere Freiheit für die Prioritätensetzung sei zwar sachlich richtig, jedoch seien mindestens 80% der Mittel für laufende Kosten (v. a. Personalkosten) gebunden.
Weiterhin äußerte der Staatssekretär, dass Berlin sich einen weiteren Zuwachs an Studienplätzen nicht leisten könne. Ab 2016 sei die Umwidmung von B.A.-Studienplätzen zu Gunsten von M.A.-Studienplätzen möglich. Die Diskussion, dies möglicherweise auch hochschulübergreifend anzugehen, könne geführt werden.

Hr. Thiele und Fr. Schwarz regten die Einrichtung einer Haushaltskommission des Kuratoriums an. Herr Wedekind merkt dazu an, dass der AS-Beschluss vom 19.06.2001 zur Einstellung der Tätigkeit der Haushaltskommission aufgrund des Nichtzustandekommens der konstituierenden Sitzung zur Haushaltskommission getroffen wurde.
Frau Hünersdorf schlägt für die nächste AS-Sitzung den TOP „Diskussion zur Einrichtung einer Haushaltskommission des Kuratoriums“ vor. Herr Wedekind formuliert folgenden Beschlussentwurf: „Es wird beantragt, dass das Kuratorium eine Haushaltskommission einrichtet.“

Frau Viernickel berichtet weiterhin von der feierlichen Preisverleihung des Alice Salomon Awards am 20.06. 2013. Der Preis wurde an die beiden Frauenrechtlerinnen Norma Andrade und Marisela Ortiz für ihren Einsatz im Kampf um die Aufklärung der Frauenmorde in der nordmexikanischen Grenzstadt Ciudad Juarez verliehen. Die beiden gründeten unter großen Gefahren und der ständigen Bedrohung ihres Lebens die Organisation Nuestras hijas de regreso a casa (NHRC) „Unsere Töchter sollen nach Hause zurückkehren“, die u.a. für das Ende der Straffreiheit der Täter kämpft. Frau Andrade war aus Mexiko angereist, um den Preis persönlich entgegen zunehmen. Frau Ortiz war per Telefon zugeschaltet.
Frau Machocki ergänzt, dass die Preisverleihung in einer sehr beeindruckenden Atmosphäre verlief. Die Laudatio auf die Preisträgerinnen von Prof. Dr. Leticia Cano, Rektorin der Fakultät für Soziale Arbeit der Nationalen Universität Mexiko wurde per Video eingespielt.

Die Preisverleihung war eingebunden in die Mexikanische Woche an der ASH. Unter der maßgeblichen Leitung von Fr. Kaiser und Hr. Kniffki wurden Veranstaltungen mit Mexikobezug erfolgreich in die Lehre eingebunden.

Frau Machocki und Frau Kaiser regten an die AG im Vorfeld zur Preisverleihung zu stärken, um eine noch bessere fachliche Vor- und Nachbereitung der Preisverleihung zu gewährleisten. Frau Kaiser lobte die Arbeit der Presseabteilung, bes. Frau Richert für die sehr gute Pressearbeit und die Organisation der Veranstaltung.

Am 15.06. fand die feierliche Vertragsunterzeichnung des Deutsch-Russischen Doppelmasters Internationales Sozialmanagement im Rahmen des Alumni Treffens der Südlichen Föderativen Universität Rostov Don im Russischen Haus in Berlin statt.

Das HELLEUM ist einer der Preisträger der Initiative Deutschland – Land der Ideen/ Projekt: Ideen für die Bildungsrepublik, die vom BMBF und der Vodafone Stiftung finanziert wird.
Unter rund 1.000 Bewerbungen hat eine unabhängige Expertenjury 52 herausragende Projekte ausgewählt, die sich für mehr Bildungsgerechtigkeit für Kinder und Jugendliche engagieren. Die Preisverleihung wird am 14.01.2014 stattfinden.
Frau Viernickel gratuliert Herrn Wedekind und allen Beteiligten zu diesem Preis.

Auf Bitte von Fr. Viernickel berichtet Herr Wedekind über den Besuch einer Delegation von 20 Kita-Leiter/-innen und Spielpädagog/-innen aus China, die am 24.06.2013 die Lernwerkstatt und das HELLEUM besuchten. Die Delegation kam im Rahmen des 50-jährigen Bestehens der Deutsch-Chinesischen Spielzeugfirma Beleduc aus Sachsen an die ASH Berlin, um sich zu Fragen der Elementarpädagogik auszutauschten

Frau Viernickel dankt noch einmal nachträglich allen Verantwortlichen und Organisator/- innen für das sehr gelungene Sport- und Sommerfest am 12.06. an der ASH Berlin, das inzwischen zu einer sehr schönen Tradition geworden ist.

Abschließend erinnert Frau Viernickel an die Antragsfrist für die 9. Förderrunde von IFAF-Projekten am 13. 09.2013 zur weiteren Stärkung der Zusammenarbeit zwischen Fachhochschulen und regionalen Partnern.

TOP 6: Anfragen an das Rektorat/ Kanzler

Frau Machocki erkundigt sich für ihre Statusgruppe, ob die weiterbildenden Master jeweils Vollkosten deckend geplant werden müssen und was das konkret bedeutet.

Frau Hartmann fragt bez. der Freistellung von Hochschullehrer/- innen welche Tätigkeiten in welchen Gremien wie entlastet werden. Sie bittet die Hochschulleitung um eine Aufstellung der Freistellungen nach Funktion und Zulagen an der ASH Berlin, auch um die gesetzliche Vorgabe in der LVVO mit der Praxis an der Hochschule zu vergleichen.
Frau Viernickel merkt dazu an, dass alle Regelungen Kann-Regelungen sind und es keine Verpflichtung zur Entlastungspraxis gibt.

Herr Stapf-Finé bittet um eine möglichst baldige Ankündigung der AS-Sitzungstermine für das WiSe 2013/14 zwecks Terminplanung für die nächste Studiengangskonferenz in der Sozialen Arbeit.

Frau Griesehop und Frau Hünersdorf bitten um die schriftliche Beantwortung der Fragen zum Neubauprojekt mit integrierter Kita, die sie zum TOP Anfragen an das Rektorat/ Kanzler im Vorfeld des AS am 02.07.2013 einreichen werden.

Frau Griesehop bittet, dass zur Vorbereitung auf die Verabschiedung des Haushalts im Kuratorium die Mitglieder des AS den Entwurf über den Haushaltsplan zeitnah erhalten.

Frau Hartmann äußert mit Verweis auf § 49 BerlHG, dass nach 2-jähriger Amtszeit die Wahl der Studiengangsleitung Soziale Arbeit ansteht und bittet die Hochschulleitung die Wahl zum nächstmöglichen Zeitpunkt vorzubereiten. Die Hochschulleitung wird prüfen welche Studiengangsleitungen wann neu gewählt werden müssen.

Der Vertreter des AStA Herr Fabian Schmidt antwortet auf die Frage nach der Positionierung des AStA zum Fall der Brieffälschung, dass zur nächsten AS-Sitzung eine Stellungnahme erfolgen wird.

TOP 7: Nachwahl von Mitgliedern und Kommissionen und Gremientermine im SoSe 2013

Frau Griesehop bittet um die grundsätzliche Klärung des Verfahrens zur Benennung von Kandidat/- innen für das Kuratorium als Vertreter/- innen aus der Berufspraxis, da die Vorschläge für Kandidat/- innen laut BerlHG § 64 Abs. 3 von den entsprechenden Verbänden kommen müssten. Frau Hünersdorf schlägt vor die Diskussion über die Kanditat/- innen im nicht öffentlichen Teil zu führen.

Der TOP über die Besetzung der externen Mitglieder des Kuratoriums wird auf die nächste AS-Sitzung verlegt.
2021-07-20 2021-07-06 2021-06-22 2021-06-08 2021-05-25 2021-05-11 alle anzeigen