Akademischer Senat

Der akademische Senat der ASH Berlin ist zuständig für

  • die Einrichtung und Aufhebung von Studiengängen
  • den Erlass von Satzungen
  • die Aufstellung von Grundsätzen für Lehre,Studium und Prüfungen
  • die Beschlussfassung über Hochschulentwicklungspläne
  • die Beschlussfassung über die Frauenförderrichtlinien
  • die Stellungnahmen zu den Berufungsvorschlägen
  • Entscheidungen von grundsätzlicher Bedeutung
  • Beschlussfassung über den Vorschlag zu Wahl des Rektorats
  • die Stellungnahme zum Entwurf des Haushaltsplans

Der Akademische Senat kann zu seiner Unterstützung und Beratung Kommissionen einsetzen. Die Mitglieder von Kommissionen werden jeweils von den Vertretern/Vertreterinnen ihrer Mitgliedsgruppen im Akademischen Senat benannt.

Aktuelle Zusammensetzung

Hochschullehrer_innen: Marion Mayer (HV), Regina Rätz (HV), Barbara Schäuble (HV), Utan Schirmer (HV), Anja Voss (HV), Christian Widdascheck (HV), Elke Kraus (HV), Lutz Schumacher (HV), Sabine Toppe (SV), Susanne Gerull (SV), Rainer Fretschner (SV), Johannes Verch (SV), Corinna Schmude (SV), Rahel Dreyer (SV), Uwe Bettig (SV), Katja Boguth (SV)

akademische Mitarbeiter_innen: Elène Misbach (HV),  Purnima Vater (HV), Conny Bredereck (SV), Peps Gutsche (SV)

Mitarbeiter_innen aus Technik, Service und Verwaltung: Jana Ennullat (HV), Stefanie Lothert (HV),  Michael Bouzigues (SV), Christina Drachholtz (SV)

Studierende:  Ali Kalanaki (HV), Leon Barth (HV), Laura Pieperjohanns (HV), N.N. (SV), N.N. (SV), N.N. (SV)

Sonstige: Bettina Völter (Rektorin), Olaf Neumann (Prorektor/ständige Vertretung Rektorin), Dagmar Bergs-Winkels (Prorektorin) , Jana Einsporn (Kanzlerin), Hedwig Griesehop (Dekanin FB I), Uwe Bettig (Dekan FB II), Frauen*- und Gleichstellungsbeauftragte, Vertreter_innen Personalrat, Rechtsreferent_in, Beauftragte_r für Studierende mit Behinderung, chronischen Krankheiten und psychischen Beeinträchtigungen, AStA, StuPA

Thomas Viebranz (Protokoll)

Zum Seitenanfang

Termine

Die Sitzungen finden jeweils von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr statt.

Sitzungstermine Wintersemester 2022/2023

5. Sitzung: Di, 11.10.2022
6. Sitzung: Di, 08.11.2022
7. Sitzung: Di, 13.12.2022
8. Sitzung: Di, 10.01.2023
9. Sitzung: Di, 14.02.2023

Überblick Semester- und Vorlesungszeiten

Zum Seitenanfang

Protokolle

Akademischer Senat Beschlussprotokoll

vom 02.07.2002, 10:00 - 12:35

Teilnehmer/innen

Prof. Dr. Brigitte Geißler-Piltz, Britta Haye, (Bernd Kolleck - bis 10.55 Uhr),Prof. Dr. Christine Labonté-Roset, Jürgen Nowak, Jutta Räbiger, Wolfgang Schneider, (Dagmar Schultz - ab 11.30 Uhr), Marianne Fuchs-Lenk, (Christian Zippel), Heike Stute, Horst Goedel, (Birgit Sievers), Dieter Kohlase (Kanzler), Heike Weinbach (FB), Günther Wahrheit (zu TOP 1), Mathias Gebler (zu TOP 1)

Tagesordnung

3:Öffentlicher Teil Genehmigung der Tagesordnung
4:Genehmigung des Protokolls vom 18.06.2002
5:Bericht der Rektorin/Prorektorinnen
6 024:Neuwahl von Mitgliedern in Kommissionen und Ausschüssen: EHK (2 and. Mitarb.), FNK (1 Stud.), AK (1 Stud.), Wahlvorstand (1 Stud.),
7 031:Erlass der akademischen Ordnungen für den Master-Studiengang 'Interkulturelle Arbeit im Sozial- und Gesundheitswesen'
8 032:Benennung von Mitgliedern für das zur Zeit ruhende Kuratorium der ASFH - Neuwahl der Mitglieder, die die Interessen von Frauen sowie die Umweltbelange vertreten -
9 033:Änderung der Studien- und Zulassungsordnung für das Weiterbildende Studium Psychosoziale Arbeit
10 034:Einrichtung von Wahlveranstaltungen im Studiengang Sozialarbeit/Sozialpädagogik im WiSe 2002/2003
11:Verschiedenes
Nicht öffentlich:
1 030:Nicht öffentlicher Teil: Nur für AS-Mitglieder und stimmberechte Hochschullehrer/innen Beschluss der Liste für die Professur Soziale Kulturarbeit, Schwerpunkt Musik (Die Unterlagen zum nicht öffentlichen Teil können vom o.g. Personenkreis vorher bei Frau Schmidt eingesehen werden.)
2:Genehmigung des nicht öffentlichen Protokolls vom 18.06.2002

TOP 3: Öffentlicher Teil Genehmigung der Tagesordnung

Es gibt folgende Ergänzungen zur Tagesordnung, die alle unter dem Punkt Verschiedenes behandelt werden.
- Antrag auf Ausschreibung einer C 2-Stelle, der von Frau Räbiger vorgelegt wird.
- Ausschreibung für die Juristenstelle
- Aussprache über ein Schreiben des Praxisamtes an alle Hochschullehrer/innen
- Auf Anfrage wird mitgeteilt, daß die AS-Termine für das Wintersemester bei der Sitzung am 16.07.02 mitgeteilt werden.
Mit diesen Ergänzungen wird die Tagesordnung genehmigt.

TOP 4: Genehmigung des Protokolls vom 18.06.2002

Das Protokoll wird von allen AS-Mitgliedern genehmigt.

TOP 5: Bericht der Rektorin/Prorektorinnen

Frau Labonté berichtet noch einmal über die geplante Tagung der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport zum Thema "Ältere Lesben und Schwule", die die Senatsverwaltung in Kooperation mit unserer Hochschule durchführen möchte. Frau Labonté bittet um Mitteilung, ob Interesse seitens der Hochschullehrer/innen besteht. Sie gibt das Schreiben der Senatsverwaltung, das nähere Informationen enthält, herum und informiert, daß Frau Schwarz sich bereit erklärt hat, sich im Rahmen der Fort- und Weiterbildung an der Organisation der Tagung zu beteiligen. Die Tagung wird voraussichtlich am 22. und 23.11.02 stattfinden.

Frau Labonté berichtet über eine Veranstaltung mit Frau Bergmann und Frau Wieczorrek-Zeul und bedauert das geringe Interesse der Hochschulangehörigen.

Frau Labonté entschuldigt sich für das Sommerfest, da sie an einer HRK-Plenarveranstaltung teilnimmt, bei der sie eine der zwei Stimmen für die Berliner Fachhochschulen vertritt. Sie dankt Herrn Goedel für seine Initiative.

Frau Labonté informiert über die Initiative Go East des BMBF - Im Osten was Neues.

Herr Beiderwieden hat in einem Schreiben über die Initiative "ASFH International Curriculum" informiert. Die ersten Lehrveranstaltungen werden im WS 2002/2003 zusätzlich angeboten. Im SoS 2003 sollen weitere Lehrveranstaltungen folgen. Die Finanzierung erfolgt aus der leistungsbezogenen Mittelzuweisung. Parallel dazu wird eine Lehrveranstaltung Fachenglisch angeboten.

Es liegt ein Schreiben von der Plattform Marzahn/Hellersdorf vor zu einer Vortragsreihe zur Entwicklung der Großsiedlungen - Unterbreitung eines Vorschlags zu einem möglichen Kooperationsprojekt zwischen ASFH und Plattform. Das Schreiben wird den AS-Mitgliedern zur Kenntnis gegeben mit der Bitte um Rückmeldung, ob Interesse an einer Mitarbeit besteht.

Herr Kohlase informiert, daß die UdK, FHW und ASFH Klage gegen das Land Berlin einreichen werden wegen der Veränderung der Lehrauftragsvergütungen, ohne daß die entsprechenden Mittel den Hochschulen zur Verfügung gestellt werden, gemäß § 4 (2) des Hochschulvertrages.

Herr Kohlase berichtet noch einmal über die Evaluation der Verwaltung und über die Komplexe, die zur Zeit abgearbeitet werden. Des weiteren sind strukturelle Veränderungen geplant, was aber noch einige Zeit in Anspruch nehmen wird, auch im Hinblick auf die Personalentwicklung. Der Arbeitskreis tagt einmal wöchentlich, beteiligt sind der Personalrat, die Frauenbeauftragte sowie Herr Goedel als AS-Vertreter der sonstigen Mitarbeiter.

TOP 6 024: Neuwahl von Mitgliedern in Kommissionen und Ausschüssen: EHK (2 and. Mitarb.), FNK (1 Stud.), AK (1 Stud.), Wahlvorstand (1 Stud.),

Von studentischer Seite wird Anja Löbe für den Wahlvorstand benannt und gewählt.

TOP 7 031: Erlass der akademischen Ordnungen für den Master-Studiengang 'Interkulturelle Arbeit im Sozial- und Gesundheitswesen'

'Interkulturelle Arbeit im Sozial- und Gesundheitswesen'
Frau Schultz gibt Erläuterungen Es wird darauf hingewiesen, daß die Einrichtung dieses Studienganges abhängig ist von seiner vollständigen Finanzierung durch Studiengebühren oder Drittmittel. Die Kostenplanung ist mit dem Risiko verbunden, ob die Teilnehmerzahl stabil bleibt. Während der Diskussion wird festgestellt, daß noch eine Reihe redaktionelle und inhaltliche Änderungen notwendig sind. Es wird beschlossen, die Entscheidung über diesen Antrag auf den AS am 16.07.2002 zu vertagen.

TOP 8 032: Benennung von Mitgliedern für das zur Zeit ruhende Kuratorium der ASFH - Neuwahl der Mitglieder, die die Interessen von Frauen sowie die Umweltbelange vertreten -

Als Mitglied für die Vertretung der Interessen von Frauen wird Frau Helga Metzner vorgeschlagen, die auch aktiv im verkleinerten Kuratorium tätig ist. Ein Mitglied für Umweltbelange konnte nicht benannt werden. Frau Metzner wird einstimmig gewählt. Die Senatsverwaltung wird über die Wahl informiert.

TOP 9 033: Änderung der Studien- und Zulassungsordnung für das Weiterbildende Studium Psychosoziale Arbeit

Durch Herrn Möller, Vorsitzender der Weiterbildungskommission, wird der Antrag auf Änderung der Studien- und Zulassungsordnung für das Weiterbildende Studium vorgelegt. Frau Geißler-Piltz macht Ausführungen und erläutert die eingearbeiteten Veränderungen. Die veränderte Studien- und Zulassungsordnung, die gemeinsam mit Herrn Hirsch erarbeitet wurde, dient auch der Qualitätsverbesserung. Der Antrag wird einstimmig angenommen.

TOP 10 034: Einrichtung von Wahlveranstaltungen im Studiengang Sozialarbeit/Sozialpädagogik im WiSe 2002/2003

Herr Koch erläutert die Entscheidung der Lehrbetriebskommission. Frau Labonté bittet zu überprüfen, welche Lehrveranstaltungen für beide Studiengänge angeboten werden können. Das Lehrbetriebsamt wird die Lehrenden anschreiben. Zur Vorlage der LBK werden folgende Veränderungen mitgeteilt:
- Nr. 3 a W. Schneider: Für diese Lehrveranstaltung werden 3 SWS aufgrund des Vertrages der ASFH mit der EU-Kommission benötigt.
- Neu aufgenommen wird das Lehrangebot von Herrn Wendlandt "Sprechen in der Öffentlichkeit: Selbstsicher auftreten, angstfrei reden."
- Dafür wird zurückgezogen:
Nr. 12 Frau Sommer: Ausländerrecht
Der Antrag wird einstimmig mit einer Enthaltung befürwortet.

TOP 11: Verschiedenes

Frau Räbiger stellt den Antrag, eine halbe C 2-Stelle für die Nachfolge von Herrn Hildebrand auszuschreiben, der im Juni 2003 aus Altersgründen ausscheidet. Es wird darauf hingewiesen, daß zunächst ein Ausschreibungstext dem AS zur Entscheidung vorgelegt und danach überprüft wird, ob eine halbe oder eine ganze Stelle benötigt wird.

Auch für die Ausschreibung der Juristenstelle ist noch der Ausschreibungstext zu erstellen und dem AS zur Entscheidung vorzulegen.

Das Praxisamt hat an alle Dozenten/innen eine Information gesandt, die das überarbeitete Merkblatt zur Praxisphase und die damit verbundenen Aufgaben der Hochschullehrer/innen enthält.
2021-07-20 2021-07-06 2021-06-22 2021-06-08 2021-05-25 2021-05-11 alle anzeigen