Akademischer Senat

Der akademische Senat der ASH Berlin ist zuständig für

  • die Einrichtung und Aufhebung von Studiengängen
  • den Erlass von Satzungen
  • die Aufstellung von Grundsätzen für Lehre,Studium und Prüfungen
  • die Beschlussfassung über Hochschulentwicklungspläne
  • die Beschlussfassung über die Frauenförderrichtlinien
  • die Stellungnahmen zu den Berufungsvorschlägen
  • Entscheidungen von grundsätzlicher Bedeutung
  • Beschlussfassung über den Vorschlag zu Wahl des Rektorats
  • die Stellungnahme zum Entwurf des Haushaltsplans

Der Akademische Senat kann zu seiner Unterstützung und Beratung Kommissionen einsetzen. Die Mitglieder von Kommissionen werden jeweils von den Vertretern/Vertreterinnen ihrer Mitgliedsgruppen im Akademischen Senat benannt.

Aktuelle Zusammensetzung

Hochschullehrer_innen: Marion Mayer (HV), Regina Rätz (HV), Barbara Schäuble (HV), Utan Schirmer (HV), Anja Voss (HV), Christian Widdascheck (HV), Elke Kraus (HV), Lutz Schumacher (HV), Sabine Toppe (SV), Susanne Gerull (SV), Rainer Fretschner (SV), Johannes Verch (SV), Corinna Schmude (SV), Rahel Dreyer (SV), Uwe Bettig (SV), Katja Boguth (SV)

akademische Mitarbeiter_innen: Elène Misbach (HV),  Purnima Vater (HV), Conny Bredereck (SV), Peps Gutsche (SV)

Mitarbeiter_innen aus Technik, Service und Verwaltung: Jana Ennullat (HV), Stefanie Lothert (HV),  Michael Bouzigues (SV), Christina Drachholtz (SV)

Studierende:  Ali Kalanaki (HV), Leon Barth (HV), Laura Pieperjohanns (HV), N.N. (SV), N.N. (SV), N.N. (SV)

Sonstige: Bettina Völter (Rektorin), Olaf Neumann (Prorektor/ständige Vertretung Rektorin), Dagmar Bergs-Winkels (Prorektorin) , Jana Einsporn (Kanzlerin), Hedwig Griesehop (Dekanin FB I), Uwe Bettig (Dekan FB II), Frauen*- und Gleichstellungsbeauftragte, Vertreter_innen Personalrat, Rechtsreferent_in, Beauftragte_r für Studierende mit Behinderung, chronischen Krankheiten und psychischen Beeinträchtigungen, AStA, StuPA

Thomas Viebranz (Protokoll)

Zum Seitenanfang

Termine

Die Sitzungen finden jeweils von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr statt.

Sitzungstermine Wintersemester 2022/2023

5. Sitzung: Di, 11.10.2022
6. Sitzung: Di, 08.11.2022
7. Sitzung: Di, 13.12.2022
8. Sitzung: Di, 10.01.2023
9. Sitzung: Di, 14.02.2023

Überblick Semester- und Vorlesungszeiten

Zum Seitenanfang

Protokolle

Akademischer Senat Beschlussprotokoll

vom 05.11.2013, 10:00 - 13:20

Teilnehmer/innen

Stefan Dietsche (Hauptv.), Hedwig Rosa Griesehop (Stellv.), Ulrike Hemberger (Stellv.), Elke Kraus (Hauptv.), Iris Nentwig-Gesemann (Hauptv.), Heinz Stapf-Finé (Hauptv.), Bettina Völter (Hauptv.), Imke Bremer (Hauptv.), Gunnar Beyse(Stellv.), Sieglinde Machocki (Hauptv.), Martin Vollenbroek (Stellv.), Theda Borde (Rektorin), Jana Ennullat (Protokoll), Andreas Flegl (Kanzler), Verena Meister (FB), Susanne Viernickel (Prorektorin)

Tagesordnung

1:Genehmigung der Tagesordnung
6:Genehmigung des öffentlichen Protokolls vom 22.10.2013
7:Bericht des Rektorats / Kanzlers
8:Anfragen an das Rektorat / Kanzler
9:Stellungnahme zum Haushaltsplan 2014
10 2:Zusammenfassender Bericht der Evaluationskommission über die Arbeit seit 2007 !!! VORLAGE VOM 22.10.2013 BEACHTEN !!!
11:Änderung der Zulassungsordnung des Master-Studiengangs Praxisforschung in Soziale Arbeit und Pädagogik
12 3:Überarbeitung der Modulbeschreibung im Wahlpflichtmodul 7 Rassismus und Migration im Studiengang Soziale Arbeit !!! VORLAGE VOM 22.10.2013 BEACHTEN !!!
13 4:Anpassung der Studien- und Prüfungsordnung (SPO) im Bachelorstudiengang Soziale Arbeit an die Rahmenstudien- und -prüfungsordnung (RSPO) !!! VORLAGE VOM 22.10.2013 BEACHTEN !!!
14:Änderung der Satzung zur Gewährung besonderer Leistungsbezüge
15:Wahl von Auswahlkommissionsmitgliedern MA PSP
16:Bericht zur Lehrveranstaltungsevaluation im Sommersemester 2013
17:Besetzung von vakanten Stellen durch Gastdozent/-innen
18:Möglichkeit von Lehrbeauftragten Gastreferent/-innen gegen Honorar einzuladen
19:Nachwahl von Mitgliedern in Kommissionen und Gremien im WiSe 2013/14
20:Verschiedenes
Nicht öffentlich:
2:Genehmigung des nicht öffentlichen Protokolls vom 22.10.2013
3 5:Ausschreibung der Professur für methodisches Handeln in der Sozialen Arbeit
4:Wahl von Mitgliedern in Berufungskommissionen
5:Bericht zu den Gastdozenturen im WiSe 2013/14 und zu den vergangenen zwei Semestern

TOP 1: Genehmigung der Tagesordnung

Der TOP „Bericht zu den Gastdozenturen“ wird im nicht öffentlichen Teil des AS behandelt.

Mit der o.g. Änderung wird die Tagesordnung einstimmig angenommen.

TOP 6: Genehmigung des öffentlichen Protokolls vom 22.10.2013

Das Protokoll wird mit einigen redaktionellen Änderungen mit 10:0:1 angenommen.

TOP 7: Bericht des Rektorats / Kanzlers

Frau Borde berichtet über die 3. Re-Auditierungsphase der ASH als familiengerechte Hochschule. Die Auditorin unterstrich die vorbildliche Umsetzung der bisherigen Maßnahmen. Ebenso merkte sie an, dass die mit der Re-Auditierung verbundene strategische Verantwortung und Aufgaben zukünftig im Rektorat und nicht mehr bei der Frauenbeauftragten angesiedelt sein sollen.

In der 1. und 2. Dezemberwoche wird eine Befragung von Alice Gesund statt finden. Die Rektorin appelliert an die Lehrenden die Öffnung der Lehrveranstaltungen für die Befragung zu ermöglichen.
Die ASH hat im Rahmen des vom BMBF geförderten Wettbewerbs „Aufstieg durch Bildung: offene Hochschule einen Projektantrag zur Entwicklung und Implementierung eines berufsbegleitenden online-basierten Bachelorstudiengangs für Berufstätige im Gesundheitswesen gestellt.

Der Kanzler berichtet von den Wahlen der Studiengangsleitungen. Einstimmig wiedergewählt wurden für die Studiengänge:
B. Sc. Gesundheits- und Pflegemanagement: Herr Uwe Bettig,
M. Sc. Management und Qualitätsentwicklung im Gesundheitswesen: Herr Peter Hensen
Im B.A. Soziale Arbeit bleibt bis zum nächsten Wahltermin Herr Heinz Stapf-Finé rechtmäßiger Studiengangsleiter, da es keine anderen Vorschläge gab.
Die Hochschulleitung gratuliert allen gewählten Studiengangsleitungen ganz herzlich.

Die Frage an die Hochschulleitung bezüglich der Abstimmung von Kooperationsverträgen im AS wird auf den nächsten Termin verschoben.

Die Rektorin und die Prorektoren informieren darüber, dass sie zur nächsten Rektoratswahl nicht noch einmal antreten werden. Sie heben hervor, dass viele gute Prozesse angestoßen wurden, die es wert sind weitergeführt zu werden. Beide erläutern die Gründe für ihre Entscheidungen.
Sie wollen sich weiter für die Belange der ASH einsetzen und den Wechsel der Hochschulleitung begleiten und unterstützen.

TOP 8: Anfragen an das Rektorat / Kanzler

Der TOP entfällt.

TOP 9: Stellungnahme zum Haushaltsplan 2014

Der Kanzler berichtet vom Informationsgespräch am 29.10. an dem AS Mitglieder sowie der Kanzler und der Leiter der Haushaltsabteilung teilgenommen haben.
Im AS besteht Einvernehmen darüber, dass der AS-Protokollauszug vom 22.10. 2013 sowie die schriftliche Zusammenfassung des Infogesprächs vom 29.10. 2013 als Stellungnahme zum Haushaltsplan dem Kuratorium vorgelegt werden.

TOP 10 2: Zusammenfassender Bericht der Evaluationskommission über die Arbeit seit 2007 !!! VORLAGE VOM 22.10.2013 BEACHTEN !!!

Frau Großmaß berichtet von der Arbeit der Evaluationskommission. Sie unterstreicht, dass die Kommission ausschließlich auf der Grundlage der Anträge entscheidet. Abweichungen zum Votum der Evaluationskommission hat die Rektorin in zwei Fällen getroffen.

TOP 11: Änderung der Zulassungsordnung des Master-Studiengangs Praxisforschung in Soziale Arbeit und Pädagogik

Frau Nentwig-Gesemann erläutert den Antrag in Ausnahmefällen die sprachlichen Zulassungsvoraussetzungen für den M.A. PSP zu erweitern.

Der Antrag wird als Ausnahmeregelung mit folgendem Zusatz zu den Zulassungsvoraussetzungen für den M.A. PSP einstimmig angenommen:

In begründeten und von der Zulassungskommission zu prüfenden Ausnahmefällen gilt für Studierende, die in einem Land mit Französisch oder Spanisch als 1. Fremdsprache aufgewachsen sind, eine entsprechende Bescheinigung des B1-Levels in Französisch oder Spanisch als Zugangsvoraussetzung.

TOP 12 3: Überarbeitung der Modulbeschreibung im Wahlpflichtmodul 7 Rassismus und Migration im Studiengang Soziale Arbeit !!! VORLAGE VOM 22.10.2013 BEACHTEN !!!

Der TOP wird auf die nächste Sitzung verschoben.

TOP 13 4: Anpassung der Studien- und Prüfungsordnung (SPO) im Bachelorstudiengang Soziale Arbeit an die Rahmenstudien- und -prüfungsordnung (RSPO) !!! VORLAGE VOM 22.10.2013 BEACHTEN !!!

Fr. Theiler erläutert die von der LSK bereits abgestimmte Überarbeitung der Modulbeschreibung bei der die Studien- und Prüfungsordnung von 2008 zusammengeführt wird.

Der Antrag auf Anerkennung der neuen Modulbeschreibung wird, ausgenommen des Wahlpflichtmoduls 7: Rassismus und Migration, einstimmig angenommen.

TOP 14: Änderung der Satzung zur Gewährung besonderer Leistungsbezüge

Fr. Borde erläutert die Änderungsvorschläge.
a) Erhöhung der Bezüge für herausragende Leistungen von 350€ auf 400€
b) Streichung des Satzes der anteiligen Gewährung von Leistungsbezügen bei Teilzeit.
Fr. Völter stellt einen Gegenantrag zur Erhöhung der Bezüge für gute Leistungen von 200€ auf 250€.

Der Antrag auf Streichung des Satzes der anteiligen Gewährung bei Teilzeit wird mit 7:0:3 Stimmen angenommen.

Die beiden Anträge auf Erhöhung der Bezüge für herausragende bzw. gute Leistungen werden jeweils mit 4:4:2 Stimmen abgestimmt und damit nicht angenommen.

TOP 15: Wahl von Auswahlkommissionsmitgliedern MA PSP

Frau Uta Maria Walter und Frau Corinna Schmude werden einstimmig als Mitglieder der Auswahlkommission MA PSP gewählt.

TOP 16: Bericht zur Lehrveranstaltungsevaluation im Sommersemester 2013

Fr. Khayat erläutert die zum 2. Mal im SoSe durchgeführte Lehrevalutation und stellt den abschließenden Bericht vor. Fr. Borde dankt Fr. Khayat für die sehr gute Aufbereitung der Daten. Die Informationen wurden dieses Mal direkt an die Studiengangsleitungen weitergeleitet.
Geplant ist die Überarbeitung des Fragebogens in seiner Gesamtheit unter Berücksichtigung der Rückmeldung aus der Gruppenakkreditierung.

TOP 17: Besetzung von vakanten Stellen durch Gastdozent/-innen

Fr. Völter erläutert den Antrag auf:
1. Prüfung von Denomination und Bedarfen sowie Ausschreibung dreier vakanter Stellen.
2. Besetzung der vakanten Stellen durch Gastdozent/- innen.

Es wird darauf hingewiesen, dass die Stelle „Partizipative Gesundheits- und Sozialwissenschaftliche Forschung“ sich bereits im Ausschreibungsverfahren befindet und die Denomination der Stelle „Gerontologie“ vollständig „Soziale Gerontologie“ lautet.

Der Antrag wird einstimmig angenommen.

TOP 18: Möglichkeit von Lehrbeauftragten Gastreferent/-innen gegen Honorar einzuladen

Fr. Bremer erläutert den Antrag, zu dem der Kanzler auf Grundlage von Daten der letzten drei Semester Stellung nimmt.
Bisherige Honorarausgaben von Hochschullehrer/-innen und Gastdozenten:

Sose 2012: 143 h - 19 Personen - 4.000 €
WiSe 2012/13: 118 h - 22 Personen - 3.400 €
SoSe 2013: 93 h - 17 Personen - 2.600 €

Bei Erweiterung des Nutzer/-innenkreises durch Lehrbeauftragte muss eine Festlegung des Budgets erfolgen.

Im Rahmen der Diskussion wird deutlich, dass die Entscheidung über die Möglichkeit von Lehrbeauftragten Gastreferent/-innen gegen Honorar einzuladen vor allem inhaltlich geprägt und dezentral von den Studiengangsleitungen getroffen werden sollte. Die Budgetierung sowie ein geeignetes Verfahren werden zwischen Studiengangsleitungen und Kanzler abgestimmt.

Der Antrag wird mit o.g. Prozedere einstimmig angenommen.

TOP 19: Nachwahl von Mitgliedern in Kommissionen und Gremien im WiSe 2013/14

Siehe Gremienliste

TOP 20: Verschiedenes

Der TOP entfällt.
2021-07-20 2021-07-06 2021-06-22 2021-06-08 2021-05-25 2021-05-11 alle anzeigen