Akademischer Senat

Der akademische Senat der ASH Berlin ist zuständig für

  • die Einrichtung und Aufhebung von Studiengängen
  • den Erlass von Satzungen
  • die Aufstellung von Grundsätzen für Lehre,Studium und Prüfungen
  • die Beschlussfassung über Hochschulentwicklungspläne
  • die Beschlussfassung über die Frauenförderrichtlinien
  • die Stellungnahmen zu den Berufungsvorschlägen
  • Entscheidungen von grundsätzlicher Bedeutung
  • Beschlussfassung über den Vorschlag zu Wahl des Rektorats
  • die Stellungnahme zum Entwurf des Haushaltsplans

Der Akademische Senat kann zu seiner Unterstützung und Beratung Kommissionen einsetzen. Die Mitglieder von Kommissionen werden jeweils von den Vertretern/Vertreterinnen ihrer Mitgliedsgruppen im Akademischen Senat benannt.

Aktuelle Zusammensetzung

Hochschullehrer_innen: Marion Mayer (HV), Regina Rätz (HV), Barbara Schäuble (HV), Utan Schirmer (HV), Anja Voss (HV), Christian Widdascheck (HV), Elke Kraus (HV), Lutz Schumacher (HV), Sabine Toppe (SV), Susanne Gerull (SV), Rainer Fretschner (SV), Johannes Verch (SV), Corinna Schmude (SV), Rahel Dreyer (SV), Uwe Bettig (SV), Katja Boguth (SV)

akademische Mitarbeiter_innen: Elène Misbach (HV),  Purnima Vater (HV), Conny Bredereck (SV), Peps Gutsche (SV)

Mitarbeiter_innen aus Technik, Service und Verwaltung: Jana Ennullat (HV), Stefanie Lothert (HV),  Michael Bouzigues (SV), Christina Drachholtz (SV)

Studierende:  Ali Kalanaki (HV), Leon Barth (HV), Laura Pieperjohanns (HV), N.N. (SV), N.N. (SV), N.N. (SV)

Sonstige: Bettina Völter (Rektorin), Olaf Neumann (Prorektor/ständige Vertretung Rektorin), Dagmar Bergs-Winkels (Prorektorin) , Jana Einsporn (Kanzlerin), Hedwig Griesehop (Dekanin FB I), Uwe Bettig (Dekan FB II), Frauen*- und Gleichstellungsbeauftragte, Vertreter_innen Personalrat, Rechtsreferent_in, Beauftragte_r für Studierende mit Behinderung, chronischen Krankheiten und psychischen Beeinträchtigungen, AStA, StuPA

Thomas Viebranz (Protokoll)

Zum Seitenanfang

Termine

Die Sitzungen finden jeweils von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr statt.

Sitzungstermine Wintersemester 2022/2023

5. Sitzung: Di, 11.10.2022
6. Sitzung: Di, 08.11.2022
7. Sitzung: Di, 13.12.2022
8. Sitzung: Di, 10.01.2023
9. Sitzung: Di, 14.02.2023

Überblick Semester- und Vorlesungszeiten

Zum Seitenanfang

Protokolle

Akademischer Senat Beschlussprotokoll

vom 14.04.2015, 10:00 - 13:35

Teilnehmer/innen

Tagesordnung

1:Genehmigung der Tagesordnung
5:Genehmigung des öffentlichen Protokolls vom 10.02.2015
6:Bericht der Hochschulleitung
7:Anfragen an die Hochschulleitung
8:Verabschiedung einer Geschäftsordnung des Akademischen Senates
9:„ASH-IQ Folgeantrag für das Bund-Länder-Programm für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre“ (01.10.2016-31.12.2020)
10:Richtungsentscheid zur Studiengangsvariante PT/ET-BI
11:Änderung der ZulO des Masterstudiengangs Biografisches und Kreatives Schreiben
12:Aktualisierung des Namens und der Modulbeschreibung „Organisation, Finanzierung und Management der Sozialen Arbeit“ im Bachelorstudiengang Soziale Arbeit
13:Verlängerung der Kooperationsvereinbarung zur Anrechnung von Weiterbildungsleistungen auf das Studium „GPM“ mit dem Bildungsträger PMG: „Pflege – Management – Gesundheit“ (vom 10.02.)
14:Weiterbildender Studiengang M.A. Netzwerkmanagement Bildung für eine nachhaltige Entwicklung - Schwerpunkt Kindheitspädagogik 1. Änderung der fachspezifischen Studien- und Prüfungsordnung (StPO) inkl des Modulhandbuchs und 1. Änderung der Zugangs- und Zulassungssatzung.
15:Nachwahl der studentischen Vertreter_innen in die AG zur Reform des Studiengangs MA PSP
16:Bericht Antidiskriminierungskommission 2013/2014
17:Zusätzlicher AS-Termin am 28.5.2015 (offene TO zur Bearbeitung aus Zeitgründen verschobener TOP)
18:Nachwahl von Mitgliedern in Kommissionen und Gremien im SoSe 2015
19:Verschiedenes
Nicht öffentlich:
2:Genehmigung des nicht öffentlichen Protokolls vom 10.02.2015
3:Zusammensetzung der BKs: - Theorie und Praxis Sozialer Arbeit mit dem Schwerpunkt Arbeit mit älteren Menschen / Soziale Gerontologie; Kennzahl: 7/2015 - Methoden der quantitativen Forschung im Sozial- und Gesundheitswesen Kennzahl: 8/2015 - Ethik und Sozialphilosophie in der Sozialen Arbeit Kennzahl: 10/2015 - Theorie Sozialer Arbeit Kennzahl: 11/2015
4:Nachwahl zur Berufungskommission Gesundheitsökonomie und Gesundheitspolitik

TOP 1: Genehmigung der Tagesordnung

Vorwort
Herr Bettig eröffnet die erste Sitzung im SoSe 2015 und begrüßt alle anwesenden AS Mitglieder. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde erläutert Frau Völter den Ablauf der einzelnen AS Sitzungen.
Die Mitglieder sprechen sich dafür aus, dass es weiterhin Obst und eine Pause gibt, sowie, dass die Moderation der einzelnen Sitzungen immer wechselt.



Frau Hartmann zieht TOP 12 (Aktualisierung des Namens und der Modulbeschreibung „Organisation, Finanzierung und Management der Sozialen Arbeit“ im Bachelorstudiengang Soziale Arbeit) zurück. Der TOP wird in die Tagesordnung im Mai aufgenommen.

TOP 11 (Änderung der ZulO des Masterstudiengangs Biografisches und Kreatives Schreiben) wird auf die Mai Sitzung verschoben.

Die Tagesordnung wird mit o.g. Änderungen einstimmig (13 Stimmen) angenommen.

TOP 5: Genehmigung des öffentlichen Protokolls vom 10.02.2015

Frau Hartmann beantragt eine Kürzung in TOP 4 – erster Absatz:
Frau Hartmann regt an auf Grund der geäußerten Bedenken einiger AS Mitglieder den Absatz: „Das Rektorat erläutert, dass die ehemalige Rektorin […],

Weiter beantragt Frau Hartmann folgende Änderung in TOP 10:
Frau Weisgerber erläutert den Antrag zur Verlängerung der Kooperationsvereinbarung zur Anrechnung von Weiterbildungsleistungen auf das Studium „GPM“ mit dem Bildungsträger PMG „Pflege – Management – Gesundheit“. (…) Frau Weisgeber merkt an, dass es sich bei der Kooperationsvereinbarung um eine Vereinbarung handelt, denn bis zum jetzigen Zeitpunkt hat noch kein Student, auf Grund von zusätzlichen Prüfungen, das Anrechnungsverfahren in Anspruch genommen.(…)

Frau Gerull beantragt folgende Änderungen in TOP 11:
2. Absatz: Es wird festgehalten, dass die anderen zwei Tage, an denen die besagte Lehrveranstaltung statt finden soll auf weitere Tage außerhalb der Blockwoche gelegt werden müssen. Dies muss unter Berücksichtigung der LBK stattfinden.
3. Absatz: Unter der Bedingung das konzeptionelle Änderungen bei der Verteilung stattfinden (maximal 2 Tage in einer Blockwoche; beide Blockwochen sind nicht zulässig), wird der Antrag zur Abstimmung gebracht.
Zu TOP 15 beantragt Frau Gerull die Ergänzung der Studienganges. Einberufung einer AG zur Erarbeitung der Studiengangsreform im Masterstudiengang PSP zur Vorbereitung der anstehenden Reakkreditierung

In TOP 5 beantragt Frau Jutta Hartmann eine sprachliche Korrektur:
Auf Nachfrage von Frau Hartmann wird festgehalten, welche Schritte nach Verabschiedung im AS sind: (…)
- sofern der Ausschreibungstext von der Studiengangsleitung redaktionell bestätigt wurde, wird die Stellenanzeige durch die Personalabteilung veröffentlicht

Frau Miersch bittet im 2. Absatz des TOP 6 um folgenden ergänzt:
Auf Rückfrage von Frau Miersch, inwiefern das Engagement der Verwaltung wertgeschätzt wird, was zu einer vermehrten Mitarbeit der Kollegen in den verschiedenen Gremien führen würde , verweißt Herr Bettig darauf, dass die Verwaltungsmitarbeiter/-innen nach dem TVL vergütet werden.

Weiter erfolgt folgende Ergänzung in TOP 4:
Die Stellungnahme zu den SWS-Entlastungen des vorhergehenden Rektorats wurde von Frau Völter auf Anfrage und Diskussion aus dem Kollegium vorgenommen. Deshalb bittet Frau Völter um folgende Einfügung: „Es wird angefragt das Thema der Lehrermäßigung von 8 SWS unter der Rubrik Forschung und Entwicklung zu behandeln.“

Das Protokoll vom 10.02.2015 wird mit o.g. Änderungen (11:0:2 Stimmen) angenommen.

TOP 6: Bericht der Hochschulleitung

Herr Bettig stellt den Antrag zur Gründung einer studiengangsübergreifenden AG des Akademischen Senats, welche die Inhalte in der BSPH erarbeiten soll.
Herr Bettig (Mitglied des Direktoriums) und Frau Völter (Mitglied der Mitgliederversammlung) vertreten derzeit vertragsgemäß die ASH.
Auf Nachfrage gibt Herr Flegl bekannt, sollte die Finanzierung seitens des Senates nicht genehmigt werden, würde es zu einem Wegfall der Geschäftsgrundlage kommen und somit eine Beteiligung ausgeschlossen werden.
In der AG sollen alle Mitgliedergruppen vertreten sein. Frau Elke Kraus bekundet ihr Interesse an einem Mitwirken. Weitere Mitglieder sollen in der nächsten Sitzung des Akademischen Senats benannt werden

Der Antrag wird einstimmig (13 Stimmen) angenommen.

TOP 7: Anfragen an die Hochschulleitung

Entfällt aus Zeitgründen.
Verschoben auf die Sitzung am 12.05.2015

TOP 8: Verabschiedung einer Geschäftsordnung des Akademischen Senates

Entfällt aus Zeitgründen.
Verschoben auf die Sitzung am 12.05.2015

TOP 9: „ASH-IQ Folgeantrag für das Bund-Länder-Programm für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre“ (01.10.2016-31.12.2020)

Johannes Verch stellt den Antrag vor, der bis zum 20.04.2015 in der Berliner Wissenschaftsverwaltung einzureichen ist. Er erörtert, dass bereits im Vorfeld in umfangreichen Partizipations- und Informationsrunden Bedarfe, Absprachen und Konzepten an der ASH erarbeitet worden sind. Die EPK hat ein Rahmenkonzept hinsichtlich der drei inhaltlichen Säulen/Arbeitsbereiche, einer weiterhin zusammenhängenden Binnenstruktur des Entwicklungsprojektes bzw. Zentrums „ASH-IQ“ und einer Beantragung von drei Professuren anhand einer mit der Hochschulleitung abgestimmten bestmöglichen Antragsstrategie befürwortet. Finale Abstimmungsrunden mit Rektor, Prorektor/in und Kanzler haben die letzten finanz- und personalwirtschaftlichen Aspekte fokussiert. Der Wissenschaftsverwaltung ist das Konzept bereits vorab vorgestellt worden und sie hat dem umfassend zugestimmt.
Es wird anhand einer Power Point Präsentation zzgl. einer Tischvorlage die Einrichtung des ASH-IQ-Folgeantrages unter Berücksichtigung der vier Hauptperspektiven skizziert.
- inhaltliche Konzeption / Maßnahmen / Arbeitsbereiche
- zentrumsartige Struktur des künftigen „Entwicklungsprojektes“ inkl. Anbindung der 3
Arbeitsbereiche an Dauerstrukturen der ASH
- Finanzkonzept
- Personalkonzept inkl. Tutor_innenprogramm

Nach einer kontroversen Diskussion, vor allem unter dem Aspekt, dass auf die Belange der Verwaltung (z.B. Mehrarbeit) nicht eingegangen wird, kommt es, auf Wunsch seitens der Studierenden, zu einer geheimen Wahl.

Der Antrag wird mit 8:3:2 Stimmen angenommen.

TOP 10: Richtungsentscheid zur Studiengangsvariante PT/ET-BI

Entfällt aus Zeitgründen.
Verschoben auf die Sitzung am 12.05.2015

TOP 11: Änderung der ZulO des Masterstudiengangs Biografisches und Kreatives Schreiben

Entfällt aus Zeitgründen.
Verschoben auf die Sitzung am 12.05.2015

TOP 12: Aktualisierung des Namens und der Modulbeschreibung „Organisation, Finanzierung und Management der Sozialen Arbeit“ im Bachelorstudiengang Soziale Arbeit

Entfällt aus Zeitgründen.
Verschoben auf die Sitzung am 12.05.2015

TOP 13: Verlängerung der Kooperationsvereinbarung zur Anrechnung von Weiterbildungsleistungen auf das Studium „GPM“ mit dem Bildungsträger PMG: „Pflege – Management – Gesundheit“ (vom 10.02.)

Entfällt aus Zeitgründen.
Verschoben auf die Sitzung am 12.05.2015

TOP 14: Weiterbildender Studiengang M.A. Netzwerkmanagement Bildung für eine nachhaltige Entwicklung - Schwerpunkt Kindheitspädagogik 1. Änderung der fachspezifischen Studien- und Prüfungsordnung (StPO) inkl des Modulhandbuchs und 1. Änderung der Zugangs- und Zulassungssatzung.

Frau Gerull beantragt den TOP von der Tagesordnung zu nehmen, da die 1. Änderung der fachspezifischen Studien- und Prüfungsordnung (StPO) inkl. des Modulhandbuchs und die 1. Änderung der Zugangs- und Zulassungsordnung erst in die nächste Sitzung der LSK eingereicht werden muss. In den Vorlagen sollen die Veränderungen deutlich erkennbar gemacht werden.

Der Antrag wird einstimmig (13 Stimmen) angenommen.

TOP 15: Nachwahl der studentischen Vertreter_innen in die AG zur Reform des Studiengangs MA PSP

Die anwesenden studentischen Vertreter benennen die vorgeschlagenen Kandidaten.
- Svenja Karnath
- Almuth Meinert
- Fridtjof Mayer-Radkau
- Maria Milbert
- Chris Winsloe

Die oben genannten Vertreter werden einstimmig (2 stimmen) bestätigt.

TOP 16: Bericht Antidiskriminierungskommission 2013/2014

Entfällt aus Zeitgründen.
Verschoben auf die Sitzung am 12.05.2015

TOP 17: Zusätzlicher AS-Termin am 28.5.2015 (offene TO zur Bearbeitung aus Zeitgründen verschobener TOP)

Nach einer kurzen Terminabsprache wird festgehalten, dass die Sondersitzung am 26.05.2015 stattfinden soll.

Dieser Antrag wird einstimmig (13 Stimmen) angenommen.

TOP 18: Nachwahl von Mitgliedern in Kommissionen und Gremien im SoSe 2015

Entfällt aus Zeitgründen.
Verschoben auf die Sitzung am 12.05.2015

TOP 19: Verschiedenes

Nach einer kontroversen Diskussion, wie in den nächsten AS Sitzungen, zur Abarbeitung der nicht behandelten TOP´s verfahren werden soll, wird beantragt, dass der nächste AS am 12.05.2015 um 9 Uhr beginnen soll.

Dieser Antrag wird einstimmig angenommen.


Frau Elke Kraus wird in der nächsten Sitzung für Obst sorgen.
Die Moderation übernimmt Herr Uwe Bettig.
2021-07-20 2021-07-06 2021-06-22 2021-06-08 2021-05-25 2021-05-11 alle anzeigen