Akademischer Senat

Der akademische Senat der ASH Berlin ist zuständig für

  • die Einrichtung und Aufhebung von Studiengängen
  • den Erlass von Satzungen
  • die Aufstellung von Grundsätzen für Lehre,Studium und Prüfungen
  • die Beschlussfassung über Hochschulentwicklungspläne
  • die Beschlussfassung über die Frauenförderrichtlinien
  • die Stellungnahmen zu den Berufungsvorschlägen
  • Entscheidungen von grundsätzlicher Bedeutung
  • Beschlussfassung über den Vorschlag zu Wahl des Rektorats
  • die Stellungnahme zum Entwurf des Haushaltsplans

Der Akademische Senat kann zu seiner Unterstützung und Beratung Kommissionen einsetzen. Die Mitglieder von Kommissionen werden jeweils von den Vertretern/Vertreterinnen ihrer Mitgliedsgruppen im Akademischen Senat benannt.

Aktuelle Zusammensetzung

Hochschullehrer_innen: Marion Mayer (HV), Regina Rätz (HV), Barbara Schäuble (HV), Utan Schirmer (HV), Anja Voss (HV), Christian Widdascheck (HV), Elke Kraus (HV), Lutz Schumacher (HV), Sabine Toppe (SV), Susanne Gerull (SV), Rainer Fretschner (SV), Johannes Verch (SV), Corinna Schmude (SV), Rahel Dreyer (SV), Uwe Bettig (SV), Katja Boguth (SV)

akademische Mitarbeiter_innen: Elène Misbach (HV),  Purnima Vater (HV), Conny Bredereck (SV), Peps Gutsche (SV)

Mitarbeiter_innen aus Technik, Service und Verwaltung: Jana Ennullat (HV), Stefanie Lothert (HV),  Michael Bouzigues (SV), Christina Drachholtz (SV)

Studierende:  Ali Kalanaki (HV), Leon Barth (HV), Laura Pieperjohanns (HV), N.N. (SV), N.N. (SV), N.N. (SV)

Sonstige: Bettina Völter (Rektorin), Olaf Neumann (Prorektor/ständige Vertretung Rektorin), Dagmar Bergs-Winkels (Prorektorin) , Jana Einsporn (Kanzlerin), Hedwig Griesehop (Dekanin FB I), Uwe Bettig (Dekan FB II), Frauen*- und Gleichstellungsbeauftragte, Vertreter_innen Personalrat, Rechtsreferent_in, Beauftragte_r für Studierende mit Behinderung, chronischen Krankheiten und psychischen Beeinträchtigungen, AStA, StuPA

Thomas Viebranz (Protokoll)

Zum Seitenanfang

Termine

Die Sitzungen finden jeweils von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr statt.

Sitzungstermine Wintersemester 2022/2023

5. Sitzung: Di, 11.10.2022
6. Sitzung: Di, 08.11.2022
7. Sitzung: Di, 13.12.2022
8. Sitzung: Di, 10.01.2023
9. Sitzung: Di, 14.02.2023

Überblick Semester- und Vorlesungszeiten

Zum Seitenanfang

Protokolle

Akademischer Senat Beschlussprotokoll

vom 10.11.2015, 10:00 - 13:10

Teilnehmer/innen

Hedwig Rosa Griesehop (Hauptv.), Jutta Hartmann (Hauptv.), Johanna Kaiser (Hauptv.), Johannes Kniffki (Hauptv.), Elke Kraus (Hauptv.), Johannes Verch (Stellv.), Christian Widdascheck (stellv.), Imke Bremer (Hauptv.), Barbara Hubig (Hauptv.), Fabian Enders (Stellv.), Isik Sekerli (Hauptv.), Berthe Khayat (Stellv.), Sieglinde Machocki (Hauptv.), Birgit Scherzer (Stellv.), Andreas Flegl (Kanzler), Myriam Fricke(Protokoll), Nils Lehmann-Franßen (Prorektor), Birgit Sievers (Personalrat) , Bettina Völter (Prorektorin)

Tagesordnung

1:Genehmigung der Tagesordnung
4:Genehmigung des öffentlichen Protokolls vom 27.10.2015
5:Verabschiedung der Geschäftsordnung
6:Einrichtung, Aufgaben und Zusammensetzung der Haushaltskommission
7:Bericht der Hochschulleitung
8:Anfragen an die Hochschulleitung
9:Zweite Lesung des Haushaltsplans 2016
10 6:Bericht zur Lehrveranstaltungsevaluation WiSe 2014 / 2015
11 7:Beschluss über die Ausrichtung der Fachtagung der DGSA im April 2017 an der ASH
12:Wahl der Kommissionsmitglieder Deutschlandstipendium
13:Nachwahl von Mitgliedern des Wahlvorstandes
14:Tätigkeitsbericht der AG des AS zur Einrichtung eines konsekutiven Masterstudiengangs an der Berlin School of Public Health (BSPH)
15:Gründung einer Arbeitsgruppe gendergerechte Schreibweise
16:Zusammensetzung der Evaluationskommission
17:Auflösung der Gender Mainstreaming Kommission
18:Nachwahl von Mitgliedern in Kommissionen und Gremien im WiSe 2015/2016
19:Verschiedenes
Nicht öffentlich:
2:Genehmigung des nicht öffentlichen Protokolls vom 27.10.2015
3:Liste der einzuladenden Bewerber/-innen für die Professur für Soziale Arbeit mit dem Schwerpunkt diversitätsbewusste Ansätze in Theorie und Praxis, Kennzahl: 22/15

TOP 1: Genehmigung der Tagesordnung

TOP 17 „Einrichtung, Aufgaben und Zusammensetzung der Haushaltskommission“ wird vorgezogen auf TOP 6.

Die Tagesordnung wird mit dieser Änderung einstimmig genehmigt.

TOP 4: Genehmigung des öffentlichen Protokolls vom 27.10.2015

TOP 4 wird folgendermaßen ergänzt und angepasst:

Positiv hervorzuheben seien vor allem die Stärkung der Sozialen Arbeit durch die geplante Schaffung einer weiteren Professur und einer zusätzlichen Stellenposition im Umfang von einer 1/4-Stelle im Bereich der Studiengangskoordination […].

Koordination des Studiengangs 'Soziale Arbeit': Jutta Hartmann bittet darum, die Kuratoriumsvorlage dahingehend zu ergänzen, dass die zusätzlich geschaffene ¼-Stelle auch Koordinationsaufgaben für den Master PSP wahrnehmen wird und betont, dass der aufgezeigte tatsächliche Bedarf höher liegt.

Computerzentrum: Weiterhin wird darauf verwiesen, dass die Begründung für die Einrichtung der halben zusätzlichen Stelle in sich nicht schlüssig ist und für die Kuratoriumsvorlage angepasst werden müsste.

Postgraduale Master: Die EPK beschäftigt sich derzeit auch mit diesem Thema und sollte miteinbezogen werden, da sie per AS-Beschluss das dahingehend zentral beratende Gremium darstellt.

Weiterbildung: Nach Informationsstand Meinung des Kanzlers kann die anfallende Arbeit im Bereich Weiterbildung derzeit durchaus bewältigt werden.

Qualitätsmanagement: Die Personalratsvorsitzende bittet darum, die betroffene Stelle zum 01.01.2016 auszuschreiben.

Das Protokoll wird mit diesen Änderungen einstimmig beschlossen.

TOP 5: Verabschiedung der Geschäftsordnung

Nils Lehmann-Franßen stellt die Änderungen in der vorliegenden Version der Geschäftsordnung vor und bittet um Kenntnisnahme und Zustimmung durch den AS.

Folgende Änderungen und Ergänzungen werden zur vorliegenden Version der Geschäftsordnung vorgebracht.

Ergänzung in § 1 (2) h): die Schwerbehindertenvertretung.
Ergänzung in § 6 (2): Die Sitzungsleitung kann die Sitzung für eine bestimmte Zeit unterbrechen oder ganz aufheben, wenn ein ordnungsgemäßer Ablauf der Sitzung nicht mehr gewährleistet ist.
Ergänzung § 12 (1) letzter Satz: Schriftliche Anfragen sind nach Möglichkeit spätestens bis zur übernächsten Sitzung zu beantworten. Verzögerungen sollen begründet werden.
Ergänzung § 13 (1) Satz 1: Der Akademische Senat ist beschlussfähig, wenn die Sitzung ordnungsgemäß einberufen wurde und mindestens die Hälfte der Mitglieder anwesend ist. Es müssen Vertreterinnen aus mindestens zwei Mitgliedergruppen anwesend sein.

Änderung §17 Kommissionen:
(1) Zur Unterstützung und Beratung der Hochschulleitung und des Akademischen Senats setzt der Akademische Senat folgende ständige Kommissionen ein:
a) Entwicklungsplanungskommission (EPK)
b) Kommission für Lehre und Studium (LSK)
c) Kommission für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs (FNK)
d) Bibliothekskommission (BIK)
(2) Der Akademische Senat bildet zu seiner Unterstützung und Beratung folgende weitere Kommissionen:
a) Lehrbetriebskommission (LBK)
b) Kommission für internationale Angelegenheiten (KIA)
c) Weiterbildungskommission
d) Tutorenkommission
e) Evaluationskommission
f) Kommission für Barrierefreiheit
g) Antidiskriminierungskommission
(3) […]

Die Angaben zur Zusammensetzung der Evaluationskommission werden entsprechend der Kommissionssatzung ergänzt.

Die Nummerierung wird überprüft und angepasst.

Die Geschäftsordnung des Akademischen Senats wird mit diesen Änderungen einstimmig beschlossen und anschließend im Amtsblatt veröffentlicht.

Die Evaluationskommission wird gebeten, sich auf einen neuen Namen zu verständigen. Der derzeit verwendete Name ist missverständlich.
Die Auflistung der Kommissionen des Akademischen Senats auf der Hochschul-Website soll neu strukturiert und aktualisiert werden. Ergänzend wird eine differenzierte Auflistung der bestehenden Kommissionen mit Angaben zum Kommissionszweck und der Zusammensetzung erstellt werden. Elke Kraus macht hierzu einen ersten Vorschlag, Berthe Khayat unterstützt sie dabei.
Nils Lehmann-Franßen verweist noch einmal auf §19 (1), in dem geregelt ist, dass das zu erstellende Protokoll der AS-Sitzung in Form eines Ergebnisprotokolls angefertigt wird.

TOP 6: Einrichtung, Aufgaben und Zusammensetzung der Haushaltskommission

Der AS beschließt einstimmig, dass die Haushaltskommission paritätisch jeweils mit zwei Hauptvertreter/-innen aus jeder Mitgliedergruppe besetzt wird.

Die Kommission tagt wie alle anderen Kommissionen hochschulöffentlich, so dass Mitglieder anderer Kommissionen mit Rederecht teilnehmen können.
Die Haushaltskommission kann nur beratende Funktion haben.
Vorschläge für die Besetzung der Kommission sind aus den Mitgliedergruppen bis zur kommenden Sitzung einzubringen.
Aufgaben, Funktion, Befugnisse und Leitlinien der Kommission werden in der kommenden Sitzung ausgearbeitet. Die Recherche von geeigneten Beispielen anderer Hochschulen übernimmt Myriam Fricke und bringt diese als Tischvorlage in den kommenden AS ein.

TOP 7: Bericht der Hochschulleitung

Herr Gorling hat Studiengangsverteiler erstellt, die sämtliche Lehrkräfte eines Studiengangs umfassen.
Ideen und Anregungen für den Hochschultag am 2. Dezember 2015 können noch bis zum 15.11.2015 über hst2015@ash-berlin.eu oder mittels der Pinnwand im Foyer der Vorbereitungsgruppe mitgeteilt werden.
Der Antrag von ASH_IQ wurde im Rahmen des „Qualitätspaktes Lehre“ bewilligt. Die Hochschulleitung gratuliert dem wissenschaftlichen Leiter und den Mitarbeiter/-innen des Projekts zum erfolgreichen Projektantrag. Ein Ziel wird sein, ASH-IQ in Zukunft noch stärker mit bestehenden ASH-Strukturen zu verknüpfen.
Das Konzil tagt am 17.11.2015 10-13 Uhr gemeinsam mit dem AS und sollte von den Mitgliedern des AS als reguläre Sitzung des AS wahrgenommen werden.
Die ASH hat – unter maßgeblicher Beteiligung von Sieglinde Machocki – bei der Senatsverwaltung einen Antrag auf Gewährung von Sonderfördermittel eingereicht. Mit den Mitteln soll die Aufnahme von 100 geflüchteten Personen an der Hochschule und deren Begleitung durch Sprachkurse und Tutorien finanziert werden.
Antragsfrist für das Berliner Chancengleichheitsprogramm endet am 15.12.. Der Antrag wird für drei Förderlinien vorbereitet: Vorgezogene Nachfolgeberufungen, W2-Professuren im Bereich frühkindliche Bildung und Gesundheit sowie ein innovatives Projekt im Bereich Promotionsförderung und Förderung von wissenschaftlichem Personal. Der Antrag wird im kommenden AS vorgestellt.
Der diesjährige International Day ist sehr erfolgreich gelaufen und wurde von 250 bis 300 Studierenden besucht.
Am 12.11. findet der Roma-Fachtag im Audimax der ASH statt.
Besuch der Prorektorin beim Landeskuratorium Berlin / Brandenburg des Stifterverbands für die Deutsche Wissenschaft gemeinsam mit dem Bezirksbürgermeister Herrn Komoß. Großes Lob gab es u.a. von Herrn Grube, dem Vorstandsvorsitzenden der Bahn für das PFortE-Projekt, die Zusammenarbeit mit dem Bezirk sowie für das Engagement der ASH rund um die Arbeit mit Geflüchteten, die dort vorgestellt wurden. Gleichzeitig wurde bei dem Termin deutlich, dass die meisten der Anwesenden Wirtschaftsvertreter keine Kenntnisse von den Aufgaben und der Bedeutung der Professionen für die die ASH ausbildet haben. Hier ist zu überlegen, auf welchen Wegen in Zukunft die Kommunikation in die Gesellschaft und Lobbyarbeit für die Bereiche der ASH verbessert werden kann.

TOP 8: Anfragen an die Hochschulleitung

BSPH: Es liegt immer noch keine verbindliche Finanzierungszusage seitens der Senatsverwaltung vor und eine schriftliche Antwort des Staatssekretärs auf die Fragen der ASH steht noch aus.

TOP 9: Zweite Lesung des Haushaltsplans 2016

Die in der ersten Lesung besprochenen Punkte wurden in den Haushaltsplan eingepflegt. Änderungen zum ersten Haushaltsplan wurden grau hinterlegt.
Der Minderbetrag im Haushaltsplan für 2016 beläuft sich nicht mehr nur auf 70 Tsd. Euro wie ursprünglich vorausgesagt sondern aufgrund der verzögerten Einführung von DOSV auf rund 100 Tsd. Euro.
Der AS wird eine Stellungnahme zum Haushaltsplan vorbereiten, in der auf die wichtigsten Kritikpunkte, vor allem die andauernde strukturelle Unterfinanzierung sowie mangelnde Ausstattung in essenziellen Bereichen wie Weiterbildung und Wissenschaftliches Personal sowie die Fehlsteuerungen im Rahmen der leistungsbasierten Hochschulfinanzierung verwiesen wird. Die Stellungnahme wird dem Kuratorium zusammen mit dem Haushaltsplan zur Kenntnis gegeben
Eine Redaktionsrunde, die sich aus den Mitgliedergruppen der Hochschule zusammensetzt bereitet die Stellungnahme koordiniert durch Sieglinde Machocki vor.
Die Abstimmung über die Billigung des Haushalts durch den AS wird auf die kommende Sitzung vertagt.

TOP 10 6: Bericht zur Lehrveranstaltungsevaluation WiSe 2014 / 2015

Der TOP wird auf die nächste AS-Sitzung vertagt.

TOP 11 7: Beschluss über die Ausrichtung der Fachtagung der DGSA im April 2017 an der ASH

Die Beschlussvorlage inklusive Kalkulation liegt dem AS vor. Es wird darum gebeten, bei der nächsten Kalkulation für eine Veranstaltung konkrete Beträge im Rahmen eines Finanzplans und nicht nur die Kostenpositionen anzugeben.

Der AS beschließt einstimmig, dass die ASH im April 2017 die bundesweite Fachtagung der DGSA ausrichten wird.

TOP 12: Wahl der Kommissionsmitglieder Deutschlandstipendium

Entfällt

TOP 13: Nachwahl von Mitgliedern des Wahlvorstandes

Der TOP wird auf die nächste AS-Sitzung vertagt.

TOP 14: Tätigkeitsbericht der AG des AS zur Einrichtung eines konsekutiven Masterstudiengangs an der Berlin School of Public Health (BSPH)

Dieser TOP wird auf die kommende Sitzung des AS vertagt.

TOP 15: Gründung einer Arbeitsgruppe gendergerechte Schreibweise

Dieser TOP wird auf die kommende Sitzung des AS vertagt.

TOP 16: Zusammensetzung der Evaluationskommission

Dieser TOP wird auf die kommende Sitzung des AS vertagt.

TOP 17: Auflösung der Gender Mainstreaming Kommission

Dieser TOP wird auf die kommende Sitzung des AS vertagt.

TOP 18: Nachwahl von Mitgliedern in Kommissionen und Gremien im WiSe 2015/2016

Diana Grothues wird als Stellvertreterin in die FNK gewählt.

TOP 19: Verschiedenes

Die Moderation der kommenden Sitzung übernimmt Uwe Bettig
Christian Widdascheck bringt Obst mit.
2021-07-20 2021-07-06 2021-06-22 2021-06-08 2021-05-25 2021-05-11 alle anzeigen