Akademischer Senat

Der akademische Senat der ASH Berlin ist zuständig für

  • die Einrichtung und Aufhebung von Studiengängen
  • den Erlass von Satzungen
  • die Aufstellung von Grundsätzen für Lehre,Studium und Prüfungen
  • die Beschlussfassung über Hochschulentwicklungspläne
  • die Beschlussfassung über die Frauenförderrichtlinien
  • die Stellungnahmen zu den Berufungsvorschlägen
  • Entscheidungen von grundsätzlicher Bedeutung
  • Beschlussfassung über den Vorschlag zu Wahl des Rektorats
  • die Stellungnahme zum Entwurf des Haushaltsplans

Der Akademische Senat kann zu seiner Unterstützung und Beratung Kommissionen einsetzen. Die Mitglieder von Kommissionen werden jeweils von den Vertretern/Vertreterinnen ihrer Mitgliedsgruppen im Akademischen Senat benannt.

Aktuelle Zusammensetzung

Hochschullehrer_innen: Marion Mayer (HV), Regina Rätz (HV), Barbara Schäuble (HV), Utan Schirmer (HV), Anja Voss (HV), Christian Widdascheck (HV), Elke Kraus (HV), Lutz Schumacher (HV), Sabine Toppe (SV), Susanne Gerull (SV), Rainer Fretschner (SV), Johannes Verch (SV), Corinna Schmude (SV), Rahel Dreyer (SV), Uwe Bettig (SV), Katja Boguth (SV)

akademische Mitarbeiter_innen: Elène Misbach (HV),  Purnima Vater (HV), Conny Bredereck (SV), Peps Gutsche (SV)

Mitarbeiter_innen aus Technik, Service und Verwaltung: Jana Ennullat (HV), Stefanie Lothert (HV),  Michael Bouzigues (SV), Christina Drachholtz (SV)

Studierende:  Ali Kalanaki (HV), Leon Barth (HV), Laura Pieperjohanns (HV), N.N. (SV), N.N. (SV), N.N. (SV)

Sonstige: Bettina Völter (Rektorin), Olaf Neumann (Prorektor/ständige Vertretung Rektorin), Dagmar Bergs-Winkels (Prorektorin) , Jana Einsporn (Kanzlerin), Hedwig Griesehop (Dekanin FB I), Uwe Bettig (Dekan FB II), Frauen*- und Gleichstellungsbeauftragte, Vertreter_innen Personalrat, Rechtsreferent_in, Beauftragte_r für Studierende mit Behinderung, chronischen Krankheiten und psychischen Beeinträchtigungen, AStA, StuPA

Thomas Viebranz (Protokoll)

Zum Seitenanfang

Termine

Die Sitzungen finden jeweils von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr statt.

Sitzungstermine Wintersemester 2022/2023

5. Sitzung: Di, 11.10.2022
6. Sitzung: Di, 08.11.2022
7. Sitzung: Di, 13.12.2022
8. Sitzung: Di, 10.01.2023
9. Sitzung: Di, 14.02.2023

Überblick Semester- und Vorlesungszeiten

Zum Seitenanfang

Protokolle

Akademischer Senat Beschlussprotokoll

vom 11.10.2016, 10:00 - 13:00

Teilnehmer/innen

Susanne Gerull (Hauptv.), Hedwig Rosa Griesehop (Hauptv.), Jutta Hartmann (Hauptv.), Elke Kraus (Hauptv.), Johannes Verch (Stellv.), Hartmut Wedekind (Hauptv.), Christian Widdascheck (stellv.), Imke Bremer (Hauptv.), Barbara Hubig (Hauptv.), Amina El Bajati (Hauptv.), Sebastian Vongehr (Stellv.), Sieglinde Machocki (Hauptv.), Birgit Scherzer (Stellv.), Debora Antmann (Frauenbeauftragte), Uwe Bettig (Rektor), Andreas Flegl (Kanzler), Nils Lehmann-Franßen (Prorektor), Kerstin Miersch (Personalrat) , Cathleen Strauch (Datenschutzbeauftragte), Lucia Mirjam Vachek (Referentin), Bettina Völter (Prorektorin), Dagmar Wilde (Protokoll)

Tagesordnung

1:Genehmigung der Tagesordnung
2:Verständigung über die Arbeitsweise des AS
6:Genehmigung des öffentlichen Protokolls vom 16.08.2016
7:Bericht der Hochschulleitung
8:Anfragen an die Hochschulleitung
9 001:Satzung über den Zugang und die Zulassung für Studienberechtigte gem. § 11 Berliner Hochschulgesetz für die grundständigen Bachelorstudiengänge
10 006:Zentrale Ergebnisse der Erhebung zum Wissenschaftlichen Personal
11 003:Richtlinie des Rektors zur Besetzung von Gastdozenturen und Gastprofessuren (GD/GP Richtlinie)
12 004:Änderung der Geschäftsordnung des AS; hier: weitere Kommissionen
13 005:Verlängerung des Kooperationsvertrages IPLE An-Institut
14:Wahl / Nachwahl von Mitgliedern in Kommissionen
15:Verschiedenes
Nicht öffentlich:
3:Genehmigung des nicht öffentlichen Protokolls vom 16.08.2016
4 002:Vorschlag des Frauenrats zur Besetzung der Frauenbeauftragten-Stelle (Elternzeitvertretung, zunächst 15.10.2016 – 10.03.2017)
5:Wahl von Berufungskommissionsmitgliedern

TOP 1: Genehmigung der Tagesordnung

Der Rektor begrüßt die Anwesenden des Akademischen Senats und eröffnet die erste Sitzung im Wintersemester 2016/2017.

Vor Beginn der Tagesordnung erfolgt, auf Grund eines neuen Mitgliedes im Akademischen Senat, eine kurze Vorstellungsrunde der Mitglieder. Als neues Mitglied der studentischen Vertreter wird Sebastian Vongehr begrüßt.

Es wird der Antrag gestellt, den TOP 10 "Zentrale Ergebnisse der Erhebung zum wissenschaftlichen Personal" mit dem TOP 9 "Satzung über den Zugang und die Zulassung für die Studienberechtigte" zu tauschen.

Das Thema "Zusammensetzung der Evaluationskommission" wird im kommenden AS thematisiert.

Die geänderte Tagesordnung wird vom AS einstimmig angenommen.

TOP 2: Verständigung über die Arbeitsweise des AS

Dieser Tagesordnungspunkt wird immer in der ersten Sitzung des jeweiligen Semesters thematisiert. Es wird nachgefragt, ob etwas besonders oder besser getan werden sollte.

Da man sich als Gremium auf Grund der Fülle an Themen oftmals nicht an die Beschlüsse erinnern kann, wäre es hilfreich eine To-do Liste zu führen. Dies war früher gängige Praxis. Mit Wechsel im Gremiensekretariat scheint das untergegangen zu sein.

Es wird um Wiederaufnahme dieser Verfahrensweise gebeten. Beschlüsse werden in Kurzfassung dargestellt und mit den Unterlagen zur Sitzung an die AS-Mitglieder versendet.

TOP 6: Genehmigung des öffentlichen Protokolls vom 16.08.2016

Änderung in TOP 11: Urte Böhm gehört der Gruppe der akademischen Mitarbeiter*innen an, Frau Kerstin Kraus ist Gastdozentin und gehört der Gruppe der akademischen Mitarbeiter*innen an.

Das Protokoll wird mit den oben genannten Änderungen mit 9 : 0 : 1 angenommen.

TOP 7: Bericht der Hochschulleitung

Es wird berichtet, dass in der Maxi Wander Straße ein Leitungs- und Trägerwechsel stattgefunden hat. Der neue Träger heißt Prisod Wohnbegleitungs GmbH.. Der vorherige Träger ist negativ aufgefallen auch in den Medien. Beim Auszug des Trägers wurden Dinge zerstört und alle Unterlagen mitgenommen.
Die Räume und die Werkstatt können wieder genutzt werden. Es gibt nun 19,5 Stellen. Es gibt eine Ehrenamtskoordinatorin, die die Abstimmungen prüft. Frau Oitner wird die Werkstatt weiter betreuen.

Innovative Hochschule: Hier haben die vier staatliche Berliner Fachhochschulen und zwei konfessionelle Hochschulen die Möglichkeit, einen Verbundantrag zu stellen. Es wurden Mittel dafür zur Verfügung gestellt. Frau Miesbach wurde als Koordinatorin eingestellt. Projekte, wie P.F.o. r. t. E. wurden durchgeführt und werden weiterverfolgt. Herr Bettig und Frau Völter sind sehr in das Projekt involviert. Ein Workshop zum Thema „Innovative Hochschule“ der Hochschulleitungen findet am Donnerstag, den 13.10.2016 statt. Als Projektstart ist der August 2018 vorgesehen. Antragsschluss ist der Februar 2017 und entschieden wird im Juli 2017. Herr Husung unterstützt das Projekt mit einem Blick von außen. An der Hochschule wird es eine 1/2 Stelle für Transfer geben, die aber langfristig sein wird, da es einen weiteren Förderzeitraum geben soll.

Hochschulvertragsverhandlungen: Nach den Wahlen ruhen die Verhandlungen, da zunächst die Regierungsbildung stattfindet.

Stefan Dietsche hat die ASH Berlin verlassen und ist nach Hamburg gegangen. Sein Weggang wird sehr bedauert.

Auf der Hochschullehrerinnenkonferenz wurde aus Zeitknappheit nur sehr kurz über den Umgang mit der AFD hier im Bezirk gesprochen, mit dem Ergebnis, dass Esther Lehnert eine AG ins Leben rufen wird, wo alle zur Beteiligung eingeladen sind. Auf Grund des Wahlergebnisses wird die AFD den/die stellvertretende/n Bürgermeister/in stellen. Es gab ein Interview mit Herrn Bettig, in dem er seine Bedenken über das Abschneiden der AFD im Bezirk geäußert hat.

Neubau: Hier wurde die Architektenleistung ausgeschrieben. Eine Jury wird aus allein eingegangenen Anträgen 15 Kandidate/-innen auswählen. Eine Hauptjury, in der die Hochschulleitung mit einem faktischen Vetorecht vertreten ist, wird das Architekturbüro, welches den Zuschlag erhalten soll, auswählen. In die Investitionsplanung wurden die Anträge zum Mensa-Bau eingegeben, die einvernehmlich mit dem Studierendenwerk erfolgten. Aufgrund der aktuellen Haushaltsentwicklung wurde die ASH Berlin nicht berücksichtigt. Chancen für 2017/2018 werden aufgrund des Neubaus erhofft. Beide Bauten sind jedoch unabhängig voneinander zu betrachten.

TOP 8: Anfragen an die Hochschulleitung

Es gab im AS eine Pressemappe, die herumgereicht wurde. Es wird nachgefragt warum die nun nicht mehr herumgereicht wird.
Es erfolgte eine bewusste Entscheidung gegen das Herumreichen der Pressemappe, da keine Notwendigkeit gesehen wurde. Man hatte den Eindruck, diese Mappe würde keine Beachtung finden und sei nicht gewünscht. Die Pressemappe wird den AS-Mitgliedern wieder zur Verfügung gestellt.

Es wird nach dem Stand des CHE-Rankings gefragt. CHE hat angekündigt, die Studiengänge der Sozialen Arbeit zu ranken. Die ASH Berlin möge dafür die Daten liefern. Die Darstellung auf der Hochschullehrerinnen-Konferenz erfolgte neutral, um eine Diskussionsgrundlage über die Teilnahme zu schaffen. Bei Teilnahme am Ranking wird man im Studienführer genannt. Die Haltung der ASH Berlin wird sich nach der Diskussion in der Konferenz nicht ändern. Es bleibt dabei, dass die ASH an dem Ranking nicht teilnehmen wird. Es empfiehlt sich, ausdrücklich darauf hinzuweisen, dass die ASH Berlin nicht im Ranking auftaucht. Vorsorglich sollte eine Mitteilung erfolgen, dass keine Teilnahme erfolgt. Eine entsprechende Positionierung, die inhaltlich begründet ist, sollte auf der Homepage der ASH Berlin erfolgen. Derzeit geht es nur um das Ranking im Studiengang Soziale Arbeit, die anderen Studiengänge sollen im nächsten Jahr gerankt werden. Die Studiengänge können über das Ranking alleine abstimmen, das erfordert keinen Beschluss im AS. Die Referentin der Hochschulleitung übernimmt die Mitteilung an das CHE über die Nicht-Teilnahme am Ranking.

Es wird nach dem Bericht über die postgradualen Master gefragt. Es sollte eine Kostendeckungstabelle oder Leistungsbericht in den AS gereicht werden.
Der Bericht ist fertig gestellt und wird am 18. Oktober 2016 in der gemeinsamen Sitzung der EPK und LSK diskutiert werden. Der Bericht wird mit Anmerkungen, gewiss noch vor Weihnachten, dem AS vorgelegt. Es handelt sich um eine wirtschaftliche Konzeption.

TOP 9 001: Satzung über den Zugang und die Zulassung für Studienberechtigte gem. § 11 Berliner Hochschulgesetz für die grundständigen Bachelorstudiengänge

Frau Strauch verweist auf die im Sommer stattgefundene AS-Sitzung, in der über die Satzung befunden wurde.

Sie berichtet, dass die Senatsverwaltung Änderungswünsche habe. Diese Änderungen, die insbesondere die Eignungsprüfung betreffen, wurden in die Unterlagen eingearbeitet und sind entsprechend hervorgehoben. Es wird dargelegt, dass auf Grund der kurzen Zeit keine Abstimmung der Änderungen mit den Studiengangsleitungen erfolgte.

Es wird angeregt, die Anmerkungen und Änderung seitens der Senatsverwaltung zukünftig den AS-Unterlagen beizufügen , damit ersichtlich ist, welche Änderungen von der Senatsverwaltung gewünscht wurden.

Die AS-Mitglieder wünschen die Absprache der Änderungen mit den Studiengangsleitungen. Eine ideale Möglichkeit wäre die Studiengangsleitungsitzung am 25. Oktober 2015, um diese Änderungen zu thematisieren.

Die Satzung wird daher einstimmig vom AS zurückgegeben und soll nach der Abstimmung mit den Studiengangsleitungen nochmals dem AS vorgelegt werden.

TOP 10 006: Zentrale Ergebnisse der Erhebung zum Wissenschaftlichen Personal

Die Vertreterinnen des Wissenschaftlichen Personals stellen die Ergebnisse der quantitativen Erhebung vor. Vorgesehen ist, dass es eine Veranstaltung geben wird, wo alle Ergebnisse vorgestellt werden. Der AS erhält einen kurzen Einblick in die Auswertung der Erhebung.
Es erfolgt eine Diskussion über die dem AS vorgestellten Daten. Die Herangehensweise an die Datenerhebung durch die AS-Mitglieder wird erfragt. Die Vertreter_innen des Wissenschaftlichen Personals machen darauf aufmerksam, dass es Probleme bei der Datenerhebung (z. B. Datenschutz) gab.

Die gezeigten Folien werden erläutert. Die von den AS-Mitgliedern gestellten Fragen werden von den Vertreter_innen des Wissenschaftlichen Personals beantwortet. Es wird von den AS-Mitgliedern darauf aufmerksam gemacht, auf die Formulierungen zu achten, da diese teilweise irreführend sind.

Die Hochschulleitung sollte Statistiker/Tutorinnen beauftragen, den Bericht nochmals u. a. wegen der Begrifflichkeiten/Formulierungen zu überarbeiten.

Das Projekt wird von der Datenschutzbeauftragten gebeten, den Datenerhebungsbogen bis Ende Oktober 2016 an die Datenschutzbeauftragte zu senden. Der Datenerhebungsbogen hätte datenschutzrechtlich freigegeben werden müssen. Es gilt der Hinweis, dass vor der Veröffentlichung des Berichtes ein Datenschutzkonzept bei der Datenschutzbeauftragten einzureichen ist.

Der AS stimmt einstimmig zu, sich nochmals mit dem Bericht zu befassen.

TOP 11 003: Richtlinie des Rektors zur Besetzung von Gastdozenturen und Gastprofessuren (GD/GP Richtlinie)

Der TOP wird auf die nächste Sitzung vertagt.

TOP 12 004: Änderung der Geschäftsordnung des AS; hier: weitere Kommissionen

Die Änderung der Geschäftsordnung; hier weitere Kommissionen wird vorgetragen.

Der § 17 Abs. 2 beinhaltet alle Kommissionen, die dem AS zugeordnet und eingesetzt sind. Neu dazugekommene Kommissionen sind in der Geschäftsordnung aufgenommen worden. Genannt werden das Ziel, die Aufgabe und die Zusammensetzung der Kommission.

Ergänzung bei i)
Zusammensatzung der Kommission ist anders: Sie besteht aus 6 HSL sowie je zwei Mitgliedern der weiteren Mitgliedsgruppen.

k) [...] das Leitbild Diversity weiter zu entwickeln und ein Diversity-Konzept zu entwickeln erarbeiten.

h) Die Haushaltskommission berät die Hochschulleitung bei der Aufstellung des Haushaltsplans. Sie bereitet die Erörterung des Haushaltsplans im Akademischen Senat vor. Der Haushaltsplan wird von der Hochschulleitung im Akademischen Senat vorbereitet und die Haushaltskommission entwirft die nach §88 (1) BerlHG gebotene Stellungnahme des Akademischen Senats zum Haushaltsplan. Die Haushaltskommission besteht aus je zwei Mitgliedern der vier Mitgliedergruppen.

Ergänzung im § 19 Abs. 2 Punkt 8: Die getroffenen Beschlüsse und To-dos werden in Tabellenform gesondert an das Protokoll angehangen.

Der AS beschließt die oben genannten Änderungen der Geschäftsordnung mit 8 : 0 : 0

TOP 13 005: Verlängerung des Kooperationsvertrages IPLE An-Institut

Der Rektor bittet um formelle Abstimmung des Antrages.

Es findet eine Diskussion über den Antrag statt. Es wird darauf verwiesen, dass zukünftig alle Verlängerungen der Kooperationsverträge mit AN-Instituten der Zustimmung des AS bedürfen.

Der AS stimmt mit 8 : 0 : 0 der Verlängerung des Kooperationsvertrages zu.

TOP 14: Wahl / Nachwahl von Mitgliedern in Kommissionen

Gremienliste:
2. Kuratorium
Für Steven Strupeit und Serpil Yalgin sind Nachfolger_innen zu wählen.

7. EPK
Gewählt wurde Albrecht Schwarz für die Gruppe der Mitarbeiterinnen

8. Kommission für Lehre und Studium (LSK)
Es werden 2 Hauptvertreterinnen und 4 Stellvertreterinnen in der Gruppe der Studierenden benötigt. Ebenfalls benötigt werden 1 HV und 1 SV in der Gruppe des Wissenschaftlichen Personals benötigt. Eine entsprechende E-Mail wird an die Mitgliedsgruppen versendet.

9. Kommission für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs:
Rebekka Henrici möchte nicht mehr in der FNK mitwirken.
Gewählt wurde Monique Siebrandt (HV) für die Gruppe der Studierenden.
Stefan Dietsche und Barbara Pulfer müssen bisher ersatzlos aus den Gremien gestrichen werden.

10. LBK
Gewählt wurden Stephanie Eschke und Mascha Eckardt (HV) für die Gruppe der Studierenden

13 BIK
Als Studentischer Hauptvertreter wurde Timo Heintz gewählt.

22. Haushaltskommission
Gewählt wurde Michael Brodowski (HV) für die Gruppe der Hochschullehrer_innen.

Der AS (die Hochschullehrerinnen) stimmt der Besetzung der Kommission mit 5 : 0 : 0 zu.

AG Nachhaltigkeit sowie Diversity Kommission werden Mitwirkende gesucht. Bitte bis zum kommenden AS benennen.

TOP 15: Verschiedenes

Die Hochschulleitung übernimmt die Moderation der nächsten AS-Sitzung.

Frau Elke Kraus bringt zur nächsten Sitzung Obst mit.
2021-07-20 2021-07-06 2021-06-22 2021-06-08 2021-05-25 2021-05-11 alle anzeigen