Akademischer Senat

Der akademische Senat der ASH Berlin ist zuständig für

  • die Einrichtung und Aufhebung von Studiengängen
  • den Erlass von Satzungen
  • die Aufstellung von Grundsätzen für Lehre,Studium und Prüfungen
  • die Beschlussfassung über Hochschulentwicklungspläne
  • die Beschlussfassung über die Frauenförderrichtlinien
  • die Stellungnahmen zu den Berufungsvorschlägen
  • Entscheidungen von grundsätzlicher Bedeutung
  • Beschlussfassung über den Vorschlag zu Wahl des Rektorats
  • die Stellungnahme zum Entwurf des Haushaltsplans

Der Akademische Senat kann zu seiner Unterstützung und Beratung Kommissionen einsetzen. Die Mitglieder von Kommissionen werden jeweils von den Vertretern/Vertreterinnen ihrer Mitgliedsgruppen im Akademischen Senat benannt.

Aktuelle Zusammensetzung

Hochschullehrer_innen: Marion Mayer (HV), Regina Rätz (HV), Barbara Schäuble (HV), Utan Schirmer (HV), Anja Voss (HV), Christian Widdascheck (HV), Elke Kraus (HV), Lutz Schumacher (HV), Sabine Toppe (SV), Susanne Gerull (SV), Rainer Fretschner (SV), Johannes Verch (SV), Corinna Schmude (SV), Rahel Dreyer (SV), Uwe Bettig (SV), Katja Boguth (SV)

akademische Mitarbeiter_innen: Elène Misbach (HV),  Purnima Vater (HV), Conny Bredereck (SV), Peps Gutsche (SV)

Mitarbeiter_innen aus Technik, Service und Verwaltung: Jana Ennullat (HV), Stefanie Lothert (HV),  Michael Bouzigues (SV), Christina Drachholtz (SV)

Studierende:  Ali Kalanaki (HV), Leon Barth (HV), Laura Pieperjohanns (HV), N.N. (SV), N.N. (SV), N.N. (SV)

Sonstige: Bettina Völter (Rektorin), Olaf Neumann (Prorektor/ständige Vertretung Rektorin), Dagmar Bergs-Winkels (Prorektorin) , Jana Einsporn (Kanzlerin), Hedwig Griesehop (Dekanin FB I), Uwe Bettig (Dekan FB II), Frauen*- und Gleichstellungsbeauftragte, Vertreter_innen Personalrat, Rechtsreferent_in, Beauftragte_r für Studierende mit Behinderung, chronischen Krankheiten und psychischen Beeinträchtigungen, AStA, StuPA

Thomas Viebranz (Protokoll)

Zum Seitenanfang

Termine

Die Sitzungen finden jeweils von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr statt.

Sitzungstermine Wintersemester 2022/2023

5. Sitzung: Di, 11.10.2022
6. Sitzung: Di, 08.11.2022
7. Sitzung: Di, 13.12.2022 (reguläre Stitzung & Nachwahl Prorektor_innen)
8. Sitzung: Di, 10.01.2023
9. Sitzung: Di, 14.02.2023

Überblick Semester- und Vorlesungszeiten

Zum Seitenanfang

Protokolle

Akademischer Senat Beschlussprotokoll

vom 25.04.2017, 10:00 - 12:25

Teilnehmer/innen

Rainer Fretschner (Stellv.), Jutta Hartmann (Hauptv.), Ulrike Hemberger (Hauptv.), Peter Hensen (Hauptv.), Esther Lehnert (Hauptv.), Lutz Schumacher (Hauptv.), Anja Voss (Stellv.), Imke Bremer (Hauptv.), Nadja Damm (Hauptv.), Marc David Ludwig (Stellv.), Rosa Felicitas Wellenbrink (Hauptv.), Michael Bouzigues (Hauptv.), Birgit Scherzer (Hauptv.), Debora Antmann (Frauenbeauftragte), Uwe Bettig (Rektor), Andreas Flegl (Kanzler), Nils Lehmann-Franßen (Prorektor), Lucia Mirjam Maack (Referentin), Bettina Völter (Prorektorin), Dagmar Wilde (Protokoll)

Tagesordnung

1:Genehmigung der Tagesordnung
4:Genehmigung des Protokolls vom 11.04.2017
5:Bericht der Hochschulleitung
6:Anfragen an die Hochschulleitung
7 007:1. Änderung der fachspezifischen Studien- und Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Social Work as a Human Rights Profession
8 006:Stellungnahme des Akademischen Senats zur Anweisung des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales zur Asylberatung
9 008:Bericht über den konsekutiven Masterstudiengang Public Health an der BSPH
10:Wahl/Nachwahl von Mitgliedern in Kommissionen
11:Verschiedenes
Nicht öffentlich:
2:Genehmigung des nicht öffentlichen Protokolls vom 11.04.2017
3:Wahl von Berufungskommissionsmitgliedern

TOP 1: Genehmigung der Tagesordnung

Herr Prof. Dr. Bettig eröffnet die Sitzung des Akademischen Senats und fragt nach Änderungswünschen in der Tagesordnung.

Der Akademische Senat nimmt die vorliegende Tagesordnung einstimmig an.

TOP 4: Genehmigung des Protokolls vom 11.04.2017

Folgende Änderungen werden im Protokoll vorgenommen:

TOP 7 Bericht der Hochschulleitung
Im Absatz Ankündigung wird der 2. Satz gestrichen.
Absatz Hochschulvertragsverhandlungen: 3. Punkt: ein zusätzlicher Masterstudiengang im Bereich der Sozialen Arbeit ohne inhaltliche Bestimmung Vorgaben wird an der ASH angeboten

Folgender Satz wird aufgenommen:
Das Rektorat wurde angefragt, ob durch die aktuellen Hochschulvertragsverhandlungen die Strukturdebatte an der Hochschule überholt ist.

Absatz Unterkunft Maxi-Wander-Straße: Die Zusammenarbeit wird aufgrund des Betreiberwechsels aufgegeben. Das Land Berlin wird ein aufwändiges europaweites Ausschreibungsverfahren durchführen. Angestrebt wird eine ähnliche Zusammenarbeit wie bisher. Es findet ein Betreiberwechsel statt. In Zukunft gibt es einen landeseigenen Betrieb. Die ASH Berlin wird sich weiter um eine Zusammenarbeit bemühen.

TOP 10 Stellungnahme des Akademischen Senats zur Änderung der vorläufigen Verfassung der Hochschule
Streichung des Satzes „In die Stellungnahmen zur vorläufigen Verfassung wird ein Passus über die Stellungnahme für das Kuratorium zur Abwahl des Rektorats aufgenommen.

TOP 13 Wahl von Jurymitgliedern für den Alice-Salomon-Award
Änderung des Satzes: Für den die Studiengangsleitung Soziale Arbeit wird Frau Prof. Dr. Uta Maria Walter benannt.

Das geänderte Protokoll wird mit 12 : 0 : 1 angenommen.

TOP 5: Bericht der Hochschulleitung

Website:
Im Rahmen der am 28. und 29. April 2017 an der ASH stattfindenden Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Soziale Arbeit (DGSA) zum Thema „Soziale Arbeit und Menschenrechte" widmet sich das „magazin alice online“ täglich, eine Woche lang mit verschiedenen Artikeln von Wissenschaftler_innen dem Thema Menschenrechte.

Räume:
Die Zusammenarbeit mit dem Center Helle-Mitte konkretisiert sich. Die Konditionen werden derzeit abgestimmt. Ein entsprechender Bericht soll Ende Mai erfolgen. Die Räumlichkeiten sollen ab Oktober genutzt werden, allerdings abhängig von den Konditionen.

TOP 6: Anfragen an die Hochschulleitung

Gibt es eine ausgearbeitete Arbeitsverteilung im Rektorat bzgl. der Weiterleitung der im AS beschlossenen Beschlüsse?
Die Beschlüsse werden durch das Gremiensekretariat an die Adressaten weitergeleitet.

Gibt es eine Alternative bzgl. der Anmietung der Räume, sollten die Verhandlungen mit dem Center Helle-Mitte scheitern?
Ja, es gibt eine Alternative.

Auf der Internetseite konnte man bei den AS-Protokollen nach Themen suchen. Die Suchfunktion ging mit der Umstellung nicht.
Die Suchfunktion bei den AS-Protokollen funktioniert (wieder).

Wie sieht es mit den ausgesetzten Leistungsbezügen für die W-Besoldung aus?

Es werden drei zusätzliche Kohorten bei den Studiengängen – BASA-online, Soziale Arbeit und EBK geschaffen. Erfolgt die Zulassung jährlich?
Ja, es wird eine 40-iger Gruppe pro Studiengang pro Jahr geben.

TOP 7 007: 1. Änderung der fachspezifischen Studien- und Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Social Work as a Human Rights Profession

Frau Prof. Dr. Erdem stellt den Antrag vor. Die Änderungen sind im Korrekturmodus sichtbar.

Die Fragen werden beantwortet. Folgende redaktionelle Änderungen sind noch vorzunehmen:
  • Überprüfung der Summe der Credits in der Anlage

  • § 1 Abs. (2): Die StPO wird ergänzt durch das Modulhandbuch […] und die geltenden Zugangs- und Zulassungsordnungen des Studiengangs

  • § 6 Abs. (2): Jedes Modul schließt mit einer Prüfung ab

  • Redaktionelle Änderungen sind vorzunehmen

  • Überarbeitung hinsichtlich der gendergerechten Schreibweise


Die LSK hat vorab einen entsprechenden Beschluss herbeigeführt.

Die vorliegende Ordnung wird mit den zuvor genannten Änderungen mit 13 : 0 : 0 angenommen.

TOP 8 006: Stellungnahme des Akademischen Senats zur Anweisung des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales zur Asylberatung

Frau Prof. Dr. Völter stellt den Antrag vor. Menschen, die asylberatend in Bayern tätig sind, wurden angehalten, keine umfassende rechtliche Beratung mehr durchzuführen. Das betrifft insbesondere die Rechtsmittel gegen Abschiebebescheide. Sie bittet den AS, dass die ASH Berlin eine Stellungnahme zur Anweisung des Bayerischen Staatsministeriums als Hochschule unterzeichnen darf.

Der Akademische Senat hat in seiner Sitzung am 25.04.2017 diesen Aufruf ausdrücklich öffentlich unterstützt. Der Rektor unterzeichnet das Schreiben im Namen der Hochschule.

Der Akademische Senat stimmt der Stellungnahme mit 13 : 0 : 0 zu.

TOP 9 008: Bericht über den konsekutiven Masterstudiengang Public Health an der BSPH

Herr Kuck gibt einen Bericht zum BSPH. Da der Bericht den AS Mitgliedern in schriftlicher Form vorliegt, geht er nur auf die wichtigsten Punkte ein.

  • Im laufenden Semester wird die Lehre im Umfang von 10 SWS von Frau Prof. Bär und Frau Prof. Borde abgedeckt

  • Bisher freigegebene Professor_innen-Stelle für die BSPH ist in diesem Semester mit 2 Gastdozenturen besetzt

  • Wintersemester 2017/2018: Bewerbungsfrist für neue Kohorte beginnt im Juni 2017. Es gab eine Änderung in den Zulassungsvoraussetzungen.
    Bei den Auswahlgesprächen wird es eine nach Studienfächern getrennte Rangliste geben.

  • Am 18. und 19. Mai 2017 wird während der Blockwoche ein 2-tägiges Orientierungsseminar stattfinden. Es wird um Werbung in den Studiengängen gebeten.

  • Im Juni wird es eine Info-Veranstaltung zum Bewerbungsverfahren geben.

  • Derzeit laufen bei den ausgeschriebenen Professuren die Berufungsverhandlungen.

  • Die ASH wird turnusmäßig den Vorsitz der Mitgliederversammlung übernehmen.


Fragen zum Bericht werden beantwortet. Es gibt eine Diskussion um den vorliegenden Bericht.

TOP 10: Wahl/Nachwahl von Mitgliedern in Kommissionen

Siehe Gremienliste!

TOP 11: Verschiedenes

Zur nächsten AS Sitzung am 9. Mai 2017 bringt Frau Prof. Dr. Hemberger Obst mit. Die Moderation dieser Sitzung übernimmt die Hochschulleitung.
2021-07-20 2021-07-06 2021-06-22 2021-06-08 2021-05-25 2021-05-11 alle anzeigen