Akademischer Senat

Der akademische Senat der ASH Berlin ist zuständig für

  • die Einrichtung und Aufhebung von Studiengängen
  • den Erlass von Satzungen
  • die Aufstellung von Grundsätzen für Lehre,Studium und Prüfungen
  • die Beschlussfassung über Hochschulentwicklungspläne
  • die Beschlussfassung über die Frauenförderrichtlinien
  • die Stellungnahmen zu den Berufungsvorschlägen
  • Entscheidungen von grundsätzlicher Bedeutung
  • Beschlussfassung über den Vorschlag zu Wahl des Rektorats
  • die Stellungnahme zum Entwurf des Haushaltsplans

Der Akademische Senat kann zu seiner Unterstützung und Beratung Kommissionen einsetzen. Die Mitglieder von Kommissionen werden jeweils von den Vertretern/Vertreterinnen ihrer Mitgliedsgruppen im Akademischen Senat benannt.

Aktuelle Zusammensetzung

Hochschullehrer_innen: Marion Mayer (HV), Regina Rätz (HV), Barbara Schäuble (HV), Utan Schirmer (HV), Anja Voss (HV), Christian Widdascheck (HV), Elke Kraus (HV), Lutz Schumacher (HV), Sabine Toppe (SV), Susanne Gerull (SV), Rainer Fretschner (SV), Johannes Verch (SV), Corinna Schmude (SV), Rahel Dreyer (SV), Uwe Bettig (SV), Katja Boguth (SV)

akademische Mitarbeiter_innen: Elène Misbach (HV),  Purnima Vater (HV), Conny Bredereck (SV), Peps Gutsche (SV)

Mitarbeiter_innen aus Technik, Service und Verwaltung: Jana Ennullat (HV), Stefanie Lothert (HV),  Michael Bouzigues (SV), Christina Drachholtz (SV)

Studierende:  Ali Kalanaki (HV), Leon Barth (HV), Laura Pieperjohanns (HV), N.N. (SV), N.N. (SV), N.N. (SV)

Sonstige: Bettina Völter (Rektorin), Olaf Neumann (Prorektor/ständige Vertretung Rektorin), Dagmar Bergs-Winkels (Prorektorin) , Jana Einsporn (Kanzlerin), Hedwig Griesehop (Dekanin FB I), Uwe Bettig (Dekan FB II), Frauen*- und Gleichstellungsbeauftragte, Vertreter_innen Personalrat, Rechtsreferent_in, Beauftragte_r für Studierende mit Behinderung, chronischen Krankheiten und psychischen Beeinträchtigungen, AStA, StuPA

Thomas Viebranz (Protokoll)

Zum Seitenanfang

Termine

Die Sitzungen finden jeweils von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr statt.

Sitzungstermine Wintersemester 2022/2023

5. Sitzung: Di, 11.10.2022
6. Sitzung: Di, 08.11.2022
7. Sitzung: Di, 13.12.2022
8. Sitzung: Di, 10.01.2023
9. Sitzung: Di, 14.02.2023

Überblick Semester- und Vorlesungszeiten

Zum Seitenanfang

Protokolle

Akademischer Senat Beschlussprotokoll

vom 10.04.2018, 10:00 - 13:00

Teilnehmer/innen

Susanne Gerull (Hauptv.), Jutta Hartmann (Hauptv.), Ulrike Hemberger (Hauptv.), Esther Lehnert (Hauptv.), Christian Widdascheck (Hauptv.), Imke Bremer (Hauptv.), Rosa Felicitas Wellenbrink (Hauptv.), Michael Bouzigues (Hauptv.), Birgit Scherzer (Hauptv.), Debora Antmann (Frauenbeauftragte), Uwe Bettig (Rektor), Andreas Flegl (Kanzler), Nils Lehmann-Franßen (Prorektor), Lucia Mirjam Maack (Referentin), Verena Meiter (Frauenbeauftragte), Bettina Völter (Prorektorin), Dagmar Wilde (Protokollantin)

Tagesordnung

1:Genehmigung der Tagesordnung
2:Verständigung über die Arbeitsweise
7:Genehmigung des öffentlichen Protokolls vom 20.02.2018
8:Bericht der Hochschulleitung
9:Anfragen an die Hochschulleitung
10 008:Nachhalten AS Beschlussliste vom Wintersemester 2017/2018 (gemäß AS Beschluss vom 10.10.2017)
11 048:Richtlinie der_s Rektor_in_s für die Beauftragung von Hochschullehrer*innen mit der Leitung von Studiengängen [SGL-Richtlinie] (Bitte Vorlage vom 20.02.2018 beachten!)
12 002:Veranstaltung zur Nachbereitung der Debatte zur Neugestaltung der Südfassade
13 007:Wahl der Jury zum Alice Salomon Poetik Preis
14 003:Besetzung der Poetik Preis Jury mit Studierenden des Masters Kreatives Schreiben
15 05:Aufnahme der Frauen*beauftragten in die Jury des Poetik Preises der ASH Berlin
16:Wahl / Nachwahl von Mitgliedern in Kommissionen
17:Verschiedenes
Nicht öffentlich:
3:Genehmigung des nicht öffentlichen Protokolls vom 20.02.2018
4 001:Berufungsangelegenheit Professur für Soziale Arbeit mit Schwerpunkt quantitative Forschung (BK 21/2017)
5 004:Vorschlag des Frauen*rats zur Besetzung der Position der stellvertretenden Frauen*beauftragten
6 006:Berufungsangelegenheit Professur für Soziale Arbeit mit dem Schwerpunkt Fallverstehen (BK 22/2017)

TOP 1: Genehmigung der Tagesordnung

Herr Prof. Dr. Uwe Bettig begrüßt die Mitglieder des Akademischen Senats und bedankt sich für die Obstversorgung. Er verweist darauf, dass die Getränkeversorgung zu den Sitzungen vorerst unterbleiben wird, da es einen Rohrbruch gegeben hat.

Er fragt nach Änderungen bzgl. der Tagesordnung.
Es wird der Antrag gestellt, den TOP „Diskussion über die Kooperation mit der Universität in Oaxaca“ als extra Tagesordnungspunkt aufzunehmen.

Dem Antrag wird mit 2 : 3 : 4 nicht stattgegeben.

TOP 2: Verständigung über die Arbeitsweise

Die Zuständigkeit des Akademischen Senats sollte vor Aufnahme von Tagesordnungspunkten geklärt werden.

Es wird nachgefragt, über welchen Anbieter die Unterlagen des AS versendet werden, da die Unterlagen grundsätzlich zu spät zugestellt werden. Um dies nachvollziehen zu können, wird vorgeschlagen, dem gesamten AS Testbriefe zuzusenden.

TOP 7: Genehmigung des öffentlichen Protokolls vom 20.02.2018

Folgende Änderungen werden im Protokoll vorgenommen:
TOP 10 „Konzept zur Einstellung von wissenschaftlichen Mitarbeiter_innen an der ASH Berlin“
Ergänzt wird der Satz: „Die Vertreterin der EPK bemängelt, dass die EPK keine Gelegenheit erhalten hat, vor der Abstimmung schriftlich und mündlich Stellung zu nehmen. Eine Fristsetzung war der EPK nicht bekannt.“

TOP 14 „Nachbereitung des hochschulinternen Prozesses zur Neugestaltung der Südfassade“
Als Format wird das Weltkaffeecafé vorgeschlagen, […].

TOP 15 „Kooperationsvereinbarungen auf das Thema AfD hin überprüfen“
Es wird angeregt, alle bisher abgeschlossenen Kooperationsvereinbarungen hinsichtlich der AfD Aktivitäten zu überprüfen und diese ggf. so zu ändern, dass eine Auflösung möglich ist.
Es wird angeregt, die bisher abgeschlossenen Kooperationsvereinbarungen dahingegend zu prüfen, ob den Kooperationspartnern klar ist, dass sie sich an die Leitlinien der ASH orientieren und sich an bestimmte Dinge halten sollen.

Das geänderte Protokoll wird mit 7 : 0 : 2 vom Akademischen Senat genehmigt.

TOP 8: Bericht der Hochschulleitung

Stand der „Grundordnungsverfassung“: Im Konzil findet derzeit der Diskurs zur „Grundordnung“ statt. Der Entwurf wird am 11.04.2018 in einem ersten Gespräch mit der Senatskanzlei erörtert. Die durch einen Aufruf gesammelten wichtigen Ergänzungen werden nun eingearbeitet und in einem 2. Entwurf am 15. Mai 2018 dem Konzil vorgelegt, wo das weitere Verfahren geklärt wird.
Parallel dazu muss noch die strukturelle Organisation der Hochschule geklärt werden. Konkrete Diskussionen dazu gibt es bislang nicht. Die Hochschulleitung wird sich hierzu extern beraten lassen. Am 17. April 2018 wird es mit den Studiengangsleitungen eine Klausur zu diesem Thema geben. Die Entscheidung über die Einführung von Fachbereichen wird im Akademischen Senat getroffen und muss dann noch im Kuratorium bestätigt werden.


Änderung der Rahmenstudien- und –prüfungsordnung (RSPO): Ein Entwurf über die Änderung der RSPO liegt vor. Zwei entscheidende Punkte wurden geändert: Präzisierung der Anwesenheitsregelung sowie Regelung zur Sanktionierung bei Täuschung im Rahmen des außerhochschulischen Anrechnungsverfahrens. Der Entwurf der RSPO wird am 17. April 2018 in der LSK und Mitte des Sommersemesters im AS thematisiert werden.


Fassade: Es wird ein Dokument zur Fassaden-Debatte im AS verteilt und darum gebeten, Äußerungen und Ideen, die außerhalb der Hochschule getätigt werden sollen, zuvor mit Frau Prof. Völter abzustimmen. Das Dokument wird ebenfalls bei der Hochschullehrenden-Konferenz verteilt werden. Nach Genehmigung durch den AS wird das Dokument einer breiten Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt.
Die letzte öffentliche Podiumsdiskussion bei der „Stiftung Brandenburger Tor“ war nicht abgesprochen, so dass die Hochschule in eine missliche Lage kam. Dennoch konnten die Argumente der Hochschule durch Frau Völter, die an der Podiumsdiskussion teilnahm, transparent dargestellt werden.
Herr Bettig wird noch in dieser Woche zu Herrn Gomringer reisen, um die Tafel, die an den Wand-Sockel angebracht werden soll, abzustimmen. Im Anschluss erfolgt eine interne Auswertung des Prozesses. Ein Termin dafür steht jedoch noch nicht fest. Im Juli findet eine hochschulinterne Veranstaltung mit Frau Köhler statt. Die Erneuerung der Fassade soll im September 2018 erfolgen.
Fragen zu diesem Punkt werden beantwortet.

Hochschultag: Der Hochschultag findet am 20. Juni 2018 statt. Als Themen werden: „Mehr als Fassade“ oder „SAGE - Mehr als Fassade“ vorgeschlagen, um eine Profildiskussion zu entfachen.
Als weiteres Thema wird „Klassismus (– in der Sozialen Arbeit)“ vorgeschlagen.
Es findet ein nicht entscheidender Meinungsaustausch über die vorgeschlagenen Themen zum Hochschultag statt.


Besuch in Mexiko: In Gesprächen mit der dortigen Leitung aber auch mit dem Beschuldigten wurde mitgeteilt, dass der beschuldige Hochschullehrer nicht mehr im Kooperationsstudiengang lehrt und dass man bemüht sei, den Vorfall abzuschließen. Weiter fanden Gespräche mit der Justitiarin und der Organisation für Menschenrechte statt. Im Januar 2018 reichte die Geschädigte eine Beschwerde bei der Universität ein. Eine Anzeige wurde nicht erstattet. Während der Gespräche entstand der Eindruck, dass man den Vorfall dort sehr ernst nimmt und bestrebt ist, den Dienstbeschwerdevorgang bis Mitte des Jahres zum Ende zu bringen.
Fragen zum Besuch der Reise werden beantwortet. Es erfolgte eine kontroverse Aussprache.


Verhandlungen TVStud: Es gibt einen neuen Verhandlungstermin, bei dem ein leicht abgeändertes Angebot der Hochschulen vorgelegt wird. Der derzeitige Stundensatz in Höhe von 10,98 € soll in 2018 auf 12,18 € erhöht werden. Es muss geklärt werden, wie man in den nächsten Jahren bis 2021 einen kontinuierlichen Aufwuchs absichert. Alle Hochschulen befinden sich, trotz unterschiedlicher Interessen zwischen den Universitäten und den Fachhochschulen, noch in den Verhandlungen. An dem Ziel, ein gemeinsamer Tarifvertrag aller Hochschulen in Berlin anzustreben, wird festgehalten.

TOP 9: Anfragen an die Hochschulleitung

F: Es wird angemerkt, dass das Gedicht kein Geschenk von Herrn Gomringer war, vielmehr hat die ASH Berlin einen Betrag für das Gedicht bezahlt, um es an der Fassade anbringen zu können. Eine Genossenschaft in Berlin hat angeboten, „avenidas“ an eine Häuser-Fassade anzubringen. Ist der Hochschulleitung bekannt, wo das Gedicht angebracht werden soll?
A: Der Hochschulleitung ist bekannt, dass eine Genossenschaft das Gedicht anbringen möchte, jedoch nicht an welchem Gebäude.

F: Wann werden die Prozessbeschreibungen ins Intranet eingestellt?
A: In Kürze sollen diese Beschreibungen eingestellt werden.

F: Bei einem Mitglied der Vertretung ist man sich nicht sicher, ob er in den Gremien für die sonstigen Mitarbeiter_innen stimmberechtigt ist oder ob er den akademischen Mitarbeiter_innen zuzuordnen ist.
A: Die Hochschulleitung wird das prüfen, welcher Mitgliedergruppe er zuzuordnen ist.

Bitte an Hochschulleitung: Im Audimax wurde der Fluchtweg mit einer weißen Markierung gekennzeichnet. Dieser Bereich ist grundsätzlich freizuhalten. Diese Information sollte noch einmal im Rahmen der Studiengangsleiter_innentreffen, Hochschulkonferenzen weitergereicht werden. Sollte diese Maßnahme nicht funktionieren, ist eine feste Bestuhlung im Audimax notwendig.

F: Es gibt zum 15. April 2018 eine neue Mitarbeiterin im Veranstaltungsmanagement; wird diese die O-Tage unterstützen?
A: Ja, eine entsprechende Absprache mit dem Veranstaltungsmanagement soll erfolgen.

TOP 10 008: Nachhalten AS Beschlussliste vom Wintersemester 2017/2018 (gemäß AS Beschluss vom 10.10.2017)

Gemäß dem AS-Beschluss vom 10.10.2017 möge der AS die beigefügte „Nachhalten von AS Beschlüssen vom Wintersemester 2017/2018“ Liste zur Kenntnis nehmen und sicherstellen, dass alle Themen abgearbeitet sind.

Der Beschluss zur Genderschreibweise wird erneut hochschulweit publiziert.

Der AS nimmt die Liste zur Kenntnis und stellt die Abarbeitung der Themen sicher.

TOP 11 048: Richtlinie der_s Rektor_in_s für die Beauftragung von Hochschullehrer*innen mit der Leitung von Studiengängen [SGL-Richtlinie] (Bitte Vorlage vom 20.02.2018 beachten!)

Der Akademische Senat möge die SGL- Richtlinie erörtern und befürworten.
Folgende Änderungen regt der Akademische Senat an:
  • § 1 Abs. 1 Wahlausschuss wird durch Wahlvorstand ersetzt;

  • § 1 Abs. 1: Ergänzung im Satz: Bei Verhinderung (Teilnahme an Sitzungen) können die Studiengangsleiter_innen auch andere Hochschullehrer_innen oder die Studiengangskoordinator_innen mit ihrer Anwesenheits-Vertretung beauftragen.

  • § 2 Abs. 2: Studiengangs_leiterinnen sind mit maßgeblich Unterstützung der Studiengangskoordinator_innen verantwortlich für

  • § 2 Abs. 2: Punkt: die Auswahl von Gastlehrenden und wissenschaftlichen akademischen Mitarbeiter_innen in der Lehre des Studiengangs sowie von Mitarbeiter_innen des Studiengangs,

  • § 2 Abs. 2: Ergänzung im Punkt: die Absicherung von Lehr- und Prüfungsverpflichtungen, gemeinsam mit der_dem Prorektor_in

  • § 2 Abs. 2: nach den Punkten wird ergänzt: dabei werden sie maßgeblich von den Studiengangskoordinator_innen unterstützt.

  • § 3 Abs. 3: arbeitsrechtlich wird durch fachlich ersetzt.

  • Überarbeitung der Genderschreibweise


Der TOP wird bedingt durch die einhergehenden Diskussionen abgebrochen und auf die nächste Sitzung des AS vertagt.

TOP 12 002: Veranstaltung zur Nachbereitung der Debatte zur Neugestaltung der Südfassade

Der AS möge beschließen, dass am 29.05.2018 von 11:00 bis 14:00 Uhr eine hochschulinterne Veranstaltung zur Nachbereitung des Prozesses und der Debatte um die Neugestaltung der Südfassade stattfinden soll.

Die Mitglieder des AS beschließen mit 8 : 0 : 1 eine hochschulinterne Veranstaltung gemäß Antrag.

TOP 13 007: Wahl der Jury zum Alice Salomon Poetik Preis

Der AS möge den mündlich vorgetragenen Vorschlägen der Jury-Mitglieder, Tom Bresemann, Prof. Alfrun Kliems, Angelo Angelini, für den Alice Salomon Poetik Preis zustimmen.

Die Wahlperiode für die Jurymitglieder des Alice Salomon Poetik Preis ist abgelaufen.

Die Mitglieder des Akademischen Senats wünschen sich eine kurze Vita der in Frage kommenden Mitglieder der Jury. Dieser TOP wird daher in der nächsten Sitzung im nicht-öffentlich Teil thematisiert.

TOP 14 003: Besetzung der Poetik Preis Jury mit Studierenden des Masters Kreatives Schreiben

Dieser TOP wird auf die nächste Sitzung vertagt.

TOP 15 05: Aufnahme der Frauen*beauftragten in die Jury des Poetik Preises der ASH Berlin

Dieser TOP wird auf die nächste Sitzung vertagt.

TOP 16: Wahl / Nachwahl von Mitgliedern in Kommissionen

Kommission für Lehre und Studium:

Studentische Vertreter_innen:
Amelie Maier (HV)
Marie Kottwitz (HV)
Jennifer Bollig (HV)
Veronika Bock (HV)
Beate Marquard (SV)
Chris Herfort (SV)
Dina Jno Baptiste (SV)
Die Studierenden werden von den Vertreter_innen im AS einstimmig gewählt.

Akademische Mitarbeiter_innen: Serafina Morrin (SV)
Die akademische Mitarbeiterin wird von den Vertreter_innen im AS einstimmig gewählt.

TOP 17: Verschiedenes

Zur nächsten Sitzung des Akademischen Senats bringt Frau Prof. Dr. Ester Lehnert Obst mit. Die Moderation dieser Sitzung übernimmt die Hochschulleitung.

Es wird angeregt, Anträge ohne Begründung nicht mehr anzunehmen.
2021-07-20 2021-07-06 2021-06-22 2021-06-08 2021-05-25 2021-05-11 alle anzeigen