Akademischer Senat

Der akademische Senat der ASH Berlin ist zuständig für

  • die Einrichtung und Aufhebung von Studiengängen
  • den Erlass von Satzungen
  • die Aufstellung von Grundsätzen für Lehre,Studium und Prüfungen
  • die Beschlussfassung über Hochschulentwicklungspläne
  • die Beschlussfassung über die Frauenförderrichtlinien
  • die Stellungnahmen zu den Berufungsvorschlägen
  • Entscheidungen von grundsätzlicher Bedeutung
  • Beschlussfassung über den Vorschlag zu Wahl des Rektorats
  • die Stellungnahme zum Entwurf des Haushaltsplans

Der Akademische Senat kann zu seiner Unterstützung und Beratung Kommissionen einsetzen. Die Mitglieder von Kommissionen werden jeweils von den Vertretern/Vertreterinnen ihrer Mitgliedsgruppen im Akademischen Senat benannt.

Aktuelle Zusammensetzung

Hochschullehrer_innen: Marion Mayer (HV), Regina Rätz (HV), Barbara Schäuble (HV), Utan Schirmer (HV), Anja Voss (HV), Christian Widdascheck (HV), Elke Kraus (HV), Lutz Schumacher (HV), Sabine Toppe (SV), Susanne Gerull (SV), Rainer Fretschner (SV), Johannes Verch (SV), Corinna Schmude (SV), Rahel Dreyer (SV), Uwe Bettig (SV), Katja Boguth (SV)

akademische Mitarbeiter_innen: Elène Misbach (HV),  Purnima Vater (HV), Conny Bredereck (SV), Peps Gutsche (SV)

Mitarbeiter_innen aus Technik, Service und Verwaltung: Jana Ennullat (HV), Stefanie Lothert (HV),  Michael Bouzigues (SV), Christina Drachholtz (SV)

Studierende:  Ali Kalanaki (HV), Leon Barth (HV), Laura Pieperjohanns (HV), N.N. (SV), N.N. (SV), N.N. (SV)

Sonstige: Bettina Völter (Rektorin), Olaf Neumann (Prorektor/ständige Vertretung Rektorin), Dagmar Bergs-Winkels (Prorektorin) , Jana Einsporn (Kanzlerin), Hedwig Griesehop (Dekanin FB I), Uwe Bettig (Dekan FB II), Frauen*- und Gleichstellungsbeauftragte, Vertreter_innen Personalrat, Rechtsreferent_in, Beauftragte_r für Studierende mit Behinderung, chronischen Krankheiten und psychischen Beeinträchtigungen, AStA, StuPA

Thomas Viebranz (Protokoll)

Zum Seitenanfang

Termine

Die Sitzungen finden jeweils von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr statt.

Sitzungstermine Wintersemester 2022/2023

5. Sitzung: Di, 11.10.2022
6. Sitzung: Di, 08.11.2022
7. Sitzung: Di, 13.12.2022
8. Sitzung: Di, 10.01.2023
9. Sitzung: Di, 14.02.2023

Überblick Semester- und Vorlesungszeiten

Zum Seitenanfang

Protokolle

Akademischer Senat Beschlussprotokoll

vom 06.11.2018, 10:00 -

Teilnehmer/innen

Rainer Fretschner (Stellv.), Susanne Gerull (Hauptv.), Peter Hensen (Hauptv.), Johanna Kaiser (Hauptv.), Esther Lehnert (Hauptv.), Lutz Schumacher (Hauptv.), Christian Widdascheck (Hauptv.), Thomas Schäfer (Hauptv.), Dina Jno Baptiste, Birgit Scherzer (Hauptv.), Andreas Flegl (Kanzler), Nils Lehmann-Franßen (Prorektor), Birgit Sievers (Personalrätin), Susan Somorowski (Protokoll)

Tagesordnung

1:Genehmigung der Tagesordnung
5:Genehmigung des öffentlichen Protokolls vom 23.10.2018
6:Bericht der Hochschulleitung
7:Anfragen an die Hochschulleitung
8 009:Vorstellung Haushaltsentwurf (2. Lesung) bitte hier auch die Vorlage vom 23.10.2018 beachten!
9 007:Neuantrag zum AS-Beschluss vom 17.07.2018 über Anlage 3 Richtlinie zu § 8 Anrechnung von außerhochschulisch erworbenen Kompetenzen
10:Wahl / Nachwahl von Mitgliedern in Kommissionen
11:Verschiedenes
Nicht öffentlich:
2:Genehmigung des nicht öffentlichen Protokolls vom 23.10.2018
3 008:Auswahl Teilzeitdozentur SoSe 19 und WiSe 19/20
4:Wahl von Berufungskommissionsmitgliedern

TOP 1: Genehmigung der Tagesordnung

Prof. Dr. Nils Lehmann Franßen begrüßt die anwesenden Mitglieder des Akademischen Senats und fragt nach Änderungen bzgl. der Tagesordnung.

Die Tagesordnung wird in der vorliegenden Form einstimmig genehmigt.

Die Rektorin sowie der Prorektor, Prof. Dr. Olaf Neumann, werden von Prof. Dr. Nils Lehmann-Franßen entschuldigt.

TOP 5: Genehmigung des öffentlichen Protokolls vom 23.10.2018

TOP 6 :
F: Hochschul-E-Mail-Verteiler hier einfügen:
Hierzu wird noch eine E-Mail von Frau Keil und Herrn Flegl an die AS-Mitglieder gesamte Hochschule verschickt.

TOP 8 006: Vorstellung Haushaltsentwurf (1. Lesung)
Im Verwaltungsbereich (einschließlich Kinderbetreuung) werden daher 4,4 neue Vollzeitstellen eingerichtet, das entspricht 19 studentischen Beschäftigungsverhältnissen, die dagegengesetzt werden. Insgesamt ist wird durch die Umwidmung Streichung von Stellen für studentischen Beschäftigten in und die dafür einzurichtenden festen Stellen (Kinderbetreuung, Medienbetreuung, ComZ) der finanzielle Aufwand um 136.372 EURO gestiegen steigen.

Ergänzung zum Protokoll vom 23.10.2018 zum TOP 8
Der Personalrat begrüßt ausdrücklich die Schaffung neuer Stellen sowie die Entfristungen von Stellen in der Verwaltung für das Jahr 2019.
Im Hinblick auf den enormen Aufwuchs von Studierenden möchte der Personalrat darauf hinweisen, dass eine gute Betreuung und entsprechender Service nur mit ausreichender Personalausstattung auch in den Ämtern des SC gewährleistet werden kann. Ebenso bedarf es dringend einer Unterstützung bzw. Entlastung der Abteilung Haushalt/Rechnungswesen für den zukünftigen Neubau.


Das Protokoll wird mit den zuvor genannten Änderungen mit 8 : 0 : 2 genehmigt.

TOP 6: Bericht der Hochschulleitung

Der Kanzler berichtet, dass der Mietvertrag für die Anmietungsflächen im Einkaufzentrum Helle Mitte, unterzeichnet wurde. Der formale Teil ist somit erledigt, jetzt können die Umbauarbeiten/Innenausbauarbeiten beginnen. Mietbeginn ist der 01.04.2019.
Der Kanzler wird zur nächsten AS-Sitzung den Raumplan vorlegen.

Zu der in der letzten AS-Sitzung ausführlich dargelegten Problematik zum Einsatz von studentischen Hilfskräften im Verwaltungsbereich, fand ein Gespräch mit der Senatsverwaltung statt. Auch hier wurde die Problematik erkannt, aber eine schnelle Lösung (Änderung §121 BerLHG) ist nicht zu erwarten, so dass das Thema die ASH noch weiter beschäftigen wird

TOP 7: Anfragen an die Hochschulleitung

F: Nachfrage zum Verbleib der Banner?

A: Diese mussten witterungsbedingt abgenommen werden, da die Ösen durch den Wind rausgerissen worden sind. Wie der weitere Werdegang jetzt aussieht, wird der Kanzler abklären und berichten.

F: Nachfrage zur ausreichenden Größe der zwei Seminarräume á 40 Personen

A: Der Kanzler hat am 07.11.2018 einen Vororttermin. Dort wird diese Frage abgeklärt.

F: Was ist mit dem konsumtiven Landeszuschuss von 140.000 EURO, hierzu sollte ein Gespräch mit der Senatsverwaltung stattfinden?

A: Auf der administrativen Ebene bleibt es bei den Abzügen. Am 07.11.2018 sind die Abteilungsleiter der Hochschulen im Haus, dieses Thema wird dort behandelt. Die Rektorin hat einen Termin mit dem Regierenden Bürgermeister von Berlin, dieser Punkt steht u.a. auf der Tagesordnung.

Verwendung des Überschusses aus dem Haushaltsplan 2017, S. 7, Protokoll vom 23.10.18:
F: Ist es nun die Beschäftigungsposition „Kinderbetreuung“ die fehlt?

A: Ja es ist die Kinderbetreuungsstelle.

F: Wann wird die zurzeit ausgesetzte Leistungsbezügesatzung wieder in Kraft gesetzt?

A: Die Satzung befindet sich in der Überarbeitung und soll dem AS im November/Dezember vorgelegt werden. In einer der nächsten Sitzungen sollte sich jedoch vorab darüber verständigt werden, ob es sich weiterhin um eine Satzung (genehmigungspflichtig durch Senatsverwaltung) oder eine Richtlinie handelt.

F: Es gab eine Anfrage der Linken (Abgeordneter Kristian Ronneburg) zum Thema Erweiterung der Alice-Salomon-Hochschule in Hellersdorf und wie sich die Zahl der zur Verfügung zu stellenden Studienplätze in den nächsten Semestern an der ASH entwickelt? Die Antwort hierzu lautete: Bachelorstudiengang Soziale Arbeit Dual: Hierfür finden zurzeit Gespräche mit dem Land über die konkrete Ausgestaltung statt und in diesem Rahmen auch über die Anzahl der Studienplätze, der Studienstart ist zum Wintersemester20/21 beabsichtigt. Ist das bekannt?

A: Die Hochschulleitung ist derzeit im Gespräch mit der Senatsverwaltung für Finanzen, die für die Personalsituation des Landes Berlin die Verantwortung hat.
Am 19.11.2018 werden die Gespräche fortgeführt. Hier soll eine Konzeption vorgestellt werden. An der Ausarbeitung der Konzeption waren die Studiengangsleitungen Soziale Arbeit und BASA-Online beteiligt. Voraussetzung hierfür ist die ausreichende Finanzierung, aber auch die Entscheidung des Akademischen Senates ob der neue Studiengang eingerichtet werden soll.

TOP 8 009: Vorstellung Haushaltsentwurf (2. Lesung) bitte hier auch die Vorlage vom 23.10.2018 beachten!

Der Prorektor gibt eine kurze Einleitung. Der AS muss eine Stellungnahme vorlegen, diese geht an das Kuratorium, wo dann abschließend der Haushalt verabschiedet wird.
Der Kanzler verweist auf die Vorlage der letzten AS-Sitzung und den jetzt beigefügten geänderten Entwurf.

Am 05.11.2018 gab der Kanzler noch einmal eine spezielle Erläuterung zum Haushalt 2019 und fasst diese zusammen.

Praxisamt:

  • - hier wurde mit der Leitung gesprochen, es bedarf hier keiner Änderung der Personalausstattung.


  • StudierendenCenter:
  • - hier wird es eine Aufstockung 2020 geben mit einer halben Stelle, 2021 eine ganze Stelle und 2022 eine halbe Stelle, das alles im Rahmen des Kohortenaufbaues.


  • Situation Haushalt und Bau:
  • - auch hier wird es „Verstärkung“ geben (ggf. über den Nachtragshaushalt).


Im Weiteren erläutert Herr Flegl die verteilte Tischvorlage "Vergleichsübersicht über die Verteilung der stud. Beschäftigten-Stellen" und weist auf Nachfrage darauf hin, dass vom Stellenwegfall im Verwaltungsbereich bestehende Verträge nicht bedroht sind. Für das Computerzentrum wird darauf hingewiesen, dass die Schaffung der neuen Stelle nicht aus dem Wegfall von stud. Beschäftigungsstellen resultiert, sondern für die Bewältigung der zusätzlichen Aufgaben benötigt wird. Herr Flegl wird hier eine Umformulierung vornehmen, weist aber darauf hin, dass die Tischvorlage als Arbeitspapier zu verstehen ist. Weitere Nachfragen zum Wegfall der studentischen Beschäftigtenstellen werden beantwortet und auf die Ausführungen im letzten AS verwiesen. Es folgt der Hinweis, dass sich auch Studierende auf die neu auszuschreibenden 4,4 Verwaltungsstellen bewerben können.

Zur Nachfrage, warum die Hochschule finanzielle Risiken im Baubereich tragen muss, erläutert der Kanzler die Finanzierung der verschiedenen Bauabschnitte. So wird der 1. Bauabschnitt aus ASH Rücklagen finanziert und damit sind die o.g. Risiken von der ASH zu tragen. Bauschnitt 2 und 3 werden aus den sog. SIWANA-Mitteln und Landesmitteln finanziert.

Nochmals wird auf den um 140.000 Euro geringer ausfallenden Landeszuschuss zurückgekommen. Nach reger Diskussion wird festgehalten, dass in der Stellungnahme des Akademischen Senats zum Haushaltsplan noch einmal deutlich gemacht wird, dass die Hochschule mit dieser Kürzung nicht einverstanden ist und hervorgehoben werden soll, dass die Mittel für konzeptionelle und administrative Aufgaben auch schon vor Beginn von neuen Studiengängen benötigt werden.

Der AS nimmt den Haushaltsentwurf (2. Lesung) wohlwollend zur Kenntnis und eine schriftliche Stellungnahme wird dem AS zur Abstimmung in der nächsten AS-Sitzung vorgelegt. Dies wird einstimmig angenommen.


TOP 9 007: Neuantrag zum AS-Beschluss vom 17.07.2018 über Anlage 3 Richtlinie zu § 8 Anrechnung von außerhochschulisch erworbenen Kompetenzen

In der vorliegenden Form wurde dieser Antrag in der LSK verabschiedet. Auf der AS-Sitzung am 17.07.2018 wurde der Beschluss gefasst, in den §§ 3 und 7 dieser Richtlinie das Wort „informell/informellen“ vor Kompetenzen jeweils zu streichen, da diese aus Sicht des AS einen Widerspruch darstellen.

Frau Knuth erläutert, warum der Studiengang entgegen dieses AS-Beschlusses an der Formulierung festhalten möchte.

Nach eingehender, reger Diskussion wird auch der Vorschlag geäußert, zu einer Diskussionsrunde mit dem Prüfungsausschuss zum Thema Anrechnungen für die Lehrenden und Studierenden einzuladen.

Der AS stimmt dem Antrag, die Streichung von „informell/informellen“ zurückzunehmen mit 8 : 0 : 2 zu.

TOP 10: Wahl / Nachwahl von Mitgliedern in Kommissionen

Haushaltskommission
Akademische Mitarbeiter_innen Sven Gramstadt (HV)

Diversity Kommission
Hochschullehrer_innen: Nivedita Prasad (SV) tritt zurück dafür
Sandra Smykalla (HV)

Studierende Stephanie Ehlert (SV)

Hinweis: Bei der Kommission für Internationale Angelegenheiten fehlt noch die Nominierung von 2 Stellvertreter_innen der Studierenden und eine Stellvertreter_in der akademischen Mitarbeiter_innen.

TOP 11: Verschiedenes

Zur nächsten AS-Sitzung am 04.12.2018 bringt Frau Prof. Dr. Lehnert Obst mit.

2021-07-20 2021-07-06 2021-06-22 2021-06-08 2021-05-25 2021-05-11 alle anzeigen