Akademischer Senat

Der akademische Senat der ASH Berlin ist zuständig für

  • die Einrichtung und Aufhebung von Studiengängen
  • den Erlass von Satzungen
  • die Aufstellung von Grundsätzen für Lehre,Studium und Prüfungen
  • die Beschlussfassung über Hochschulentwicklungspläne
  • die Beschlussfassung über die Frauenförderrichtlinien
  • die Stellungnahmen zu den Berufungsvorschlägen
  • Entscheidungen von grundsätzlicher Bedeutung
  • Beschlussfassung über den Vorschlag zu Wahl des Rektorats
  • die Stellungnahme zum Entwurf des Haushaltsplans

Der Akademische Senat kann zu seiner Unterstützung und Beratung Kommissionen einsetzen. Die Mitglieder von Kommissionen werden jeweils von den Vertretern/Vertreterinnen ihrer Mitgliedsgruppen im Akademischen Senat benannt.

Aktuelle Zusammensetzung

Hochschullehrer_innen: Marion Mayer (HV), Regina Rätz (HV), Barbara Schäuble (HV), Utan Schirmer (HV), Anja Voss (HV), Christian Widdascheck (HV), Elke Kraus (HV), Lutz Schumacher (HV), Sabine Toppe (SV), Susanne Gerull (SV), Rainer Fretschner (SV), Johannes Verch (SV), Corinna Schmude (SV), Rahel Dreyer (SV), Uwe Bettig (SV), Katja Boguth (SV)

akademische Mitarbeiter_innen: Elène Misbach (HV),  Purnima Vater (HV), Conny Bredereck (SV), Peps Gutsche (SV)

Mitarbeiter_innen aus Technik, Service und Verwaltung: Jana Ennullat (HV), Stefanie Lothert (HV),  Michael Bouzigues (SV), Christina Drachholtz (SV)

Studierende:  Ali Kalanaki (HV), Leon Barth (HV), Laura Pieperjohanns (HV), N.N. (SV), N.N. (SV), N.N. (SV)

Sonstige: Bettina Völter (Rektorin), Olaf Neumann (Prorektor/ständige Vertretung Rektorin), Dagmar Bergs-Winkels (Prorektorin) , Jana Einsporn (Kanzlerin), Hedwig Griesehop (Dekanin FB I), Uwe Bettig (Dekan FB II), Frauen*- und Gleichstellungsbeauftragte, Vertreter_innen Personalrat, Rechtsreferent_in, Beauftragte_r für Studierende mit Behinderung, chronischen Krankheiten und psychischen Beeinträchtigungen, AStA, StuPA

Thomas Viebranz (Protokoll)

Zum Seitenanfang

Termine

Die Sitzungen finden jeweils von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr statt.

Sitzungstermine Wintersemester 2022/2023

5. Sitzung: Di, 11.10.2022
6. Sitzung: Di, 08.11.2022
7. Sitzung: Di, 13.12.2022
8. Sitzung: Di, 10.01.2023
9. Sitzung: Di, 14.02.2023

Überblick Semester- und Vorlesungszeiten

Zum Seitenanfang

Protokolle

Akademischer Senat Beschlussprotokoll

vom 04.12.2018, 10:00 - 13:15

Teilnehmer/innen

Rainer Fretschner (Stellv.), Susanne Gerull (Hauptv.), Peter Hensen (Hauptv.), Johanna Kaiser (Hauptv.), Marion Mayer (Stellv.), Lutz Schumacher (Hauptv.), Maren Stamer (Stellv.) , Bettina Völter (Rektorin), Thomas Schäfer (Hauptv.), Tim Wersig (Stellv.), Dina Jno Baptiste, Berthe Khayat (Stellv.), Martin Vollenbroek (Stellv.), Michael Brodowski (Studiengangsleitung), Andreas Flegl (Kanzler), Anna Haas (Referentin), Karina Keil(Datenschutzbelange), Elke Kraus (Studiengangsleitung), Nils Lehmann-Franßen (Prorektor), Gabriele Rosenstreich (Frauenbeauftragte), Birgit Sievers (Personalrätin), Susan Somorowski (Protokoll)

Tagesordnung

1:Genehmigung der Tagesordnung
7:Genehmigung des öffentlichen Protokolls vom 06.11.2018
8:Bericht der Hochschulleitung
9:Anfragen an die Hochschulleitung
10 013:Arbeitsfähigkeit der Fachbereichskommission
11 014:Stellungnahme des Akademischen Senats zum Haushaltsplan 2019 der ASH
12 015:Antrag auf Einführung der Software Turnitin zur Plagiatsprävention
13 036:Umgang mit kontroversen Themen in der Hochschulkommunikation
14 016:Festlegung der Sitzungstermine für den AS im SoSe 2019
15:Wahl / Nachwahl von Mitgliedern in Kommissionen
16:Verschiedenes
Nicht öffentlich:
2:Genehmigung des nicht öffentlichen Protokolls vom 06.11.2018
3 010:Verteilung der Forschungs- und Praxissemester gemäß FNK-Empfehlung vom 13.11.2018
4 011:Anhörungsliste für die Professur für Pädagogik der Kindheit mit dem Schwerpunkt Sprachbildung und Kommunikation (BK 33/2018)
5 012:Anhörungsliste für die Professur für Therapiewissenschaften in Physio-/Ergotherapie (BK 31/2018)
6:Wahl von Berufungskommissionsmitgliedern

TOP 1: Genehmigung der Tagesordnung

Frau Prof. Dr. Völter begrüßt die anwesenden Mitglieder des Akademischen Senats und fragt nach Änderungen bzgl. der Tagesordnung.

Hinweis: Die Stellungnahme vom Akademischen Senat zu TOP 11 wird in der Sitzung verteilt.

Die Tagesordnung wird in der vorliegenden Form einstimmig genehmigt.

TOP 7: Genehmigung des öffentlichen Protokolls vom 06.11.2018

Redaktionelle Änderung in der Überschrift TOP 9: für den Studiengang EBK.

Das Protokoll vom 06.11.2018 wird in der vorliegenden Form mit 9 : 0 : 3 genehmigt.

TOP 8: Bericht der Hochschulleitung

Master Soziale Arbeit: Ist eine Neuentwicklung, die auf dem Hochschulvertrag beruht, hierzu hat der Akademische Senat eine Kommission eingerichtet. Über das Ergebnis wurde im AS befunden, es sind 3 Teams gebildet worden Critical Diversity, Diversity mit Schwerpunkt Migration und Community Work. Drei Sitzungen haben stattgefunden. Eine Gruppe hat sich zurückgezogen (Migration Diversity). Die Arbeitsstrukturen wurden noch nicht festgelegt, was aber in Arbeit ist. Die nächste Sitzung wird noch vor Weihnachten stattfinden.

Bachelor Dual im Bereich Soziale Arbeit: Es wurden Gespräche mit der Senatsverwaltung, insbesondere Senatsverwaltung für Finanzen, geführt. Der letzte Termin war vor zwei Wochen, hier wurde ein anspruchsvolles Konzept von Seiten der Hochschulleitung vorgelegt.
Z.B. offener Studiengang, starke wissenschaftliche Unterstützung, hauptamtlicher Anteil bei der Lehre von 80 %; bei der Koordination bedarf es zunächst einer angemessenen Unterstützung. Dieses Model soll als 8-semestriges Model aufgestellt werden und zur zunächst zur Probe laufen.
Der Kanzler stellt diese Konzeption in der Senatsverwaltung am 11.12.2018 vor.

Entwicklung studentische Hilfskräfte in Berlin: Der Kanzler berichtet, dass es zu diesem Thema eine Anhörung im Abgeordnetenhaus gab. Hierzu ist auch eine Änderung im Berliner Hochschulgesetz geplant. Im Arbeitskreis, wo die Hochschulen anwesend waren, gab es eine Anhörung beim Staatssekretär. Die nächste Sitzung der Arbeitsgruppe ist am 12.12.2018.

Fachbereichskommission: Die Rektorin berichtet über die Sitzung der Fachbereichskommission am 20.11.2018 mit dem HIS-Institut für Hochschulentwicklung.
An dieser Sitzung konnten von acht Mitgliedern aus der Mitgliedergruppe der Hochschullehrenden, aus unterschiedlichen Gründen, leider nur drei teilnehmen. Näheres wird im TOP 10 berichtet.

Senatskanzlei: Herr Steinmann, Abteilungsleiter Hochschulen, war am 28.11.2018 bei der Hochschulleitung. Hier konnten einige Belange der Hochschule, wie die Problematik der Anmietungen und des Neubaus sowie des WiMi-Konzepts, besprochen werden.
Alle für die Umsetzung des Hochschulvertrags zuständigen Referatsleiter der Senatskanzlei, werden am 08.01.2019 an die Hochschule kommen, um sich einen Überblick vom Hochschulleben zu verschaffen. Am 13.12.2018 hat die Rektorin einen Termin beim Regierenden Bürgermeister von Berlin.

Hochschultag: Die Rektorin gibt eine kurze Zusammenfassung des Hochschultags, es wird in der „alice“ dazu berichtet.

Die Verabschiedung von Frau Prof. Hemberger fand im Rahmen einer Kulturveranstaltung am 29.11.2018 statt.

Am 10.12.2018 findet um 18.00 Uhr eine Veranstaltung zum Thema „70. Jahrestag der Allgem. Deklaration der Menschenrechte“ im Audimax statt.

Am 17.05.2019 findet eine Tagung zu den Belangen der Lehrbeauftragten statt.


TOP 9: Anfragen an die Hochschulleitung

F: Hochschultag, Stichwort Thema Achtsamkeit: Wie wird dieses Thema in der Hochschule verstanden, wie wird mit Vorbehalten umgegangen?

A: Die Rektorin ist im engen Austausch und Kontakt mit Hochschulen in Thüringen, die in dieser Thematik sehr erfahren sind. Auch wird am 07.12.2018 eine Runde mit Studierenden stattfinden, die sich im Anschluss an den Hochschultag weiter mit dem Thema beschäftigen werden.

Dualer Studiengang:
Frau Prof. Dr. Marion Mayer begrüßt die Forderungen zur dualen Ausbildung und hat hier keine Frage, aber noch eine Kommentierung/Bitte. Es ist gut, dass sich hier eine Arbeitsgruppe u.a. mit der Definition der Qualitätsstandards befasst, diese entsprechend kommuniziert und über einen dualen Studiengang Nachwuchs zu erhalten. Gerne möchte sie hier noch einmal auf ein vor ca.10 Jahren erarbeitetes Konzept hinweisen, welches vorsieht, Berufseinsteiger_innen durch ein Mentor_innenprogramm zwei Jahre lang zu begleiten.
Prof. Dr. Nils Lehmann-Franßen begrüßt, wenn sich eine Gruppe innerhalb des Studiengangs Soziale Arbeit kollegial verbindet, um verschiedene Aspekte zu diskutieren und zu entwickeln. Es wäre jetzt die richtige Zeit, um dies in die Gespräche mit der Senatsverwaltung für Finanzen einfließen lassen zu können.

F: Entwicklung studentische Hilfskräfte: gibt es hier eine konkrete Konsequenz für Lehrende oder bleibt es bei den bisherigen 10 Stunden?

A: Ja, es bleibt bei den 10 Stunden.

F: Was ist mit dem Hochschulverteiler (Festlegung von Datenschutzbestimmung für die Nutzung der E-Mail-Verteilerlisten an der ASH bcc).

A: Ist fertig, wird verteilt.

F: Wie lange dauert die Gestaltung der Fassade?

A: Im besten Fall wird sie in dieser Woche fertig gestaltet sein.


TOP 10 013: Arbeitsfähigkeit der Fachbereichskommission

Für die Hochschulleitung stellt die Rektorin den Antrag, der Akademische Senat möge zustimmen, dass die Fachbereichskommission nur aus den gewählten Hauptvertreter_innen bestehen soll und die Stellvertretungen entfällt. Grund ist die Arbeitsfähigkeit der Fachbereichskommission.
Prof. Dr. Bettina Völter berichtet über die Sitzung der Fachbereichskommission mit den externen Berater_innen der HIS am 20.11.2018, an der – wie oben berichtet – für die Hochschullehrenden nur drei Mitglieder teilnehmen konnten. Die externen Berater sahen hier ein gewisses Problem, da für verlässliche Beratungsstrukturen alle Mitglieder auf dem gleichen Diskussionsstand sein müssen. Es wurde sich darauf verständigt, die konstituierende Sitzung zu vertagen und dem AS eine geänderte Zusammensetzung der Kommission vorzuschlagen.

Es wird noch einmal darauf hingewiesen, dass die Fachbereichskommission kein Beschlussgremium ist, sondern als beratendes Gremium vom Akademischen Senat eingesetzt wurde.

Nach ausgiebiger Diskussion, werden folgende Abstimmungsvorschläge unterbreitet:

1. Vorschlag: Die Fachbereichskommission, wie gewählt, zu belassen
2. Vorschlag: Zusammensetzung 6 : 2 : 2 : 2 (nur Hauptvertretungen, ohne Stellvertretungen)
3. Vorschlag: Zusammensetzung 4 : 1 : 1 : 1 (nur Hauptvertretungen, ohne Stellvertretungen)

Ein weiterer kontroverser Meinungsaustausch zu diesen drei Vorschlägen findet statt.

Frau Prof. Dr. Gerull stellt einen weiteren Antrag. Die Kommission soll sich wie folgt zusammensetzen: 4 : 2 : 2 : 2 (nur Hauptvertretungen, ohne Stellvertretungen)

Der AS stimmt dem Antrag von Frau Prof. Dr. Susanne Gerull mit 8 : 0 : 2 zu.

Im Vorfeld sind Prof. Dr. Lutz Schumacher (HV) und Prof. Dr. Iris Nentwig-Gesemann (HV) zurückgetreten. Hierfür werden Prof. Dr. Elke Kraus und Prof. Dr. Corinna Schmude von den Vertrete_rinnen im AS einstimmig gewählt.

Für die Mitgliedergruppen „akademische Mitarbeiter_innen“ und „Studierende“ fehlt je noch ein Mitglied, welches jeweils nachgewählt werden kann.

TOP 11 014: Stellungnahme des Akademischen Senats zum Haushaltsplan 2019 der ASH

Den AS-Mitgliedern liegt die Stellungnahme der studentischen AS-Vertreter_innen sowie die Tischvorlage von Prof. Dr. Fretschner vor. Es folgt eine kurze Lesepause.
In der Stellungnahme bittet der Akademische Senat die Hochschulleitung, die benannten Bedenken zu berücksichtigen und auf eine zügige Verbesserung der finanziellen, räumlichen und personellen Ausstattung der ASH hinzuwirken, so dass zumindest ein kostendeckender Betrieb der Hochschule unter Wahrung der akademischen Qualitätsstandards in Lehre und Forschung sichergestellt ist.
Der Kanzler merkt an, das es ratsam wäre, in diese Stellungnahme das Thema Kürzungen mit aufzuführen.

Es wird vorgeschlagen, die Stellungnahme mit dem Zusatz des Kanzlers hinsichtlich der Kürzungen sowie mit den Forderungen der Studierenden in verkürzter Form, so dass aber der Inhalt erhalten bleibt, dem AS als Gesamtpapier vorzulegen.

Der AS stimmt dem Antrag mit den genannten Änderungen mit 9 : 0 : 1 zu.

TOP 12 015: Antrag auf Einführung der Software Turnitin zur Plagiatsprävention

Der Prorektor, Prof. Dr. Lehmann-Franßen, stellt den Antrag vor.
Angeschafft werden soll die Plagiatserkennungssoftware Turnitin zur Plagiatsprävention. Für die Ausgestaltung des Gesamtkonzeptes wurde eine Arbeitsgruppe unter Beteiligung aller Mitgliedergruppen eingerichtet. Die Software soll zunächst mit einer begrenzten Lizenz angeschafft und im Probedurchlauf im Studiengang EBK und PTET getestet werden. Fragen zum Antrag werden beantwortet.

Der AS stimmt dem vorliegenden Antrag mit 6 : 1 : 0.

TOP 13 036: Umgang mit kontroversen Themen in der Hochschulkommunikation

Wird vertagt.

TOP 14 016: Festlegung der Sitzungstermine für den AS im SoSe 2019

Der Akademische Senat möge die Termine für die Sitzungen des Akademischen Senats im Sommersemester 2019 wie folgt beschließen:

1. Sitzung: Di, 09.04.2019
2. Sitzung: Di, 23.04.2019
3. Sitzung: Di, 07.05.2019
4. Sitzung: Di, 21.05.2019
5. Sitzung: Di, 04.06.2019
6. Sitzung: Di, 18.06.2019
7. Sitzung: Di, 02.07.2019
8. Sitzung: Di, 16.07.2019

Die Sitzungen finden jeweils von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr statt.

Der AS beschließt die zuvor genannten Termine mit 6 : 0 : 1.

TOP 15: Wahl / Nachwahl von Mitgliedern in Kommissionen

Tutor_innenkommission:
Studierende Jona Unterberg HV

TOP 16: Verschiedenes

Zur nächsten Sitzung werden Anna Haas und Susan Somorowski Kuchen und Obst
mitbringen.

2021-07-20 2021-07-06 2021-06-22 2021-06-08 2021-05-25 2021-05-11 alle anzeigen