Akademischer Senat

Der akademische Senat der ASH Berlin ist zuständig für

  • die Einrichtung und Aufhebung von Studiengängen
  • den Erlass von Satzungen
  • die Aufstellung von Grundsätzen für Lehre,Studium und Prüfungen
  • die Beschlussfassung über Hochschulentwicklungspläne
  • die Beschlussfassung über die Frauenförderrichtlinien
  • die Stellungnahmen zu den Berufungsvorschlägen
  • Entscheidungen von grundsätzlicher Bedeutung
  • Beschlussfassung über den Vorschlag zu Wahl des Rektorats
  • die Stellungnahme zum Entwurf des Haushaltsplans

Der Akademische Senat kann zu seiner Unterstützung und Beratung Kommissionen einsetzen. Die Mitglieder von Kommissionen werden jeweils von den Vertretern/Vertreterinnen ihrer Mitgliedsgruppen im Akademischen Senat benannt.

Aktuelle Zusammensetzung

Hochschullehrer_innen: Marion Mayer (HV), Regina Rätz (HV), Barbara Schäuble (HV), Utan Schirmer (HV), Anja Voss (HV), Christian Widdascheck (HV), Elke Kraus (HV), Lutz Schumacher (HV), Sabine Toppe (SV), Susanne Gerull (SV), Rainer Fretschner (SV), Johannes Verch (SV), Corinna Schmude (SV), Rahel Dreyer (SV), Uwe Bettig (SV), Katja Boguth (SV)

akademische Mitarbeiter_innen: Elène Misbach (HV),  Purnima Vater (HV), Conny Bredereck (SV), Peps Gutsche (SV)

Mitarbeiter_innen aus Technik, Service und Verwaltung: Jana Ennullat (HV), Stefanie Lothert (HV),  Michael Bouzigues (SV), Christina Drachholtz (SV)

Studierende:  Ali Kalanaki (HV), Leon Barth (HV), Laura Pieperjohanns (HV), N.N. (SV), N.N. (SV), N.N. (SV)

Sonstige: Bettina Völter (Rektorin), Olaf Neumann (Prorektor/ständige Vertretung Rektorin), Dagmar Bergs-Winkels (Prorektorin) , Jana Einsporn (Kanzlerin), Hedwig Griesehop (Dekanin FB I), Uwe Bettig (Dekan FB II), Frauen*- und Gleichstellungsbeauftragte, Vertreter_innen Personalrat, Rechtsreferent_in, Beauftragte_r für Studierende mit Behinderung, chronischen Krankheiten und psychischen Beeinträchtigungen, AStA, StuPA

Thomas Viebranz (Protokoll)

Zum Seitenanfang

Termine

Die Sitzungen finden jeweils von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr statt.

Sitzungstermine Wintersemester 2022/2023

5. Sitzung: Di, 11.10.2022
6. Sitzung: Di, 08.11.2022
7. Sitzung: Di, 13.12.2022
8. Sitzung: Di, 10.01.2023
9. Sitzung: Di, 14.02.2023

Überblick Semester- und Vorlesungszeiten

Zum Seitenanfang

Protokolle

Akademischer Senat Beschlussprotokoll

vom 04.06.2019, 10:00 - 12:10

Teilnehmer/innen

Rainer Fretschner (Stellv.), Peter Hensen (Hauptv.), Elke Kraus (Hauptv.), Olaf Neumann (Prorektor), Sabine Toppe (Stellv.), Bettina Völter (Rektorin), Johannes Verch (Stellv.), Anja Voss (Stellv.), Eléne Misbach (Hauptv.), Veronika Bock-Meyer (Hauptv.), Dina Jno Baptiste (Hauptv.), Ruth Adler-Würtenberger (Stellv.), Steven Bork (Stellv.), Birgit Scherzer (Stellv.), Andreas Flegl (Kanzler), Gabriele Rosenstreich (Frauenbeauftragte), Susan Somorowski (Protokoll)

Tagesordnung

1:Genehmigung der Tagesordnung
4:Genehmigung des öffentlichen Protokolls vom 07.05.2019 und vom 21.05.2019
5:Bericht der Hochschulleitung
6:Anfragen an die Hochschulleitung
7 012:Promotionsrecht an Fachhochschulen (bitte Vorlage vom 07.05.2019 beachten)
8 017:Länge der Legislaturperiode für die Studierenden im Kuratorium
9 018:Neuer Konsekutiver Masterstudiengang Soziale Arbeit
10 019:Festlegen der Sitzungstermine für den Akademischen Senat im Wintersemester 2019/2020
11:Wahl/Nachwahl von Mitgliedern in Kommissionen (siehe Gremienliste)
12:Verschiedenes
Nicht öffentlich:
2:Genehmigung des nicht öffentlichen Protokolls vom 21.05.2019
3:Wahl von Berufungskommissionsmitgliedern

TOP 1: Genehmigung der Tagesordnung

Der Prorektor, Prof. Dr. Neumann, begrüßt die anwesenden Mitglieder des Akademischen Senats und fragt an, ob Änderungen zur Tagesordnung vorgeschlagen werden. Er teilt mit, dass die Rektorin, Prof. Dr. Bettina Völter, die Veranstaltung - Tag der offenen Tür - eröffnet und die AS-Sitzung mit dem Kanzler, Herrn Flegl, früher verlassen wird, da anderweitige Termine wahrgenommen werden müssen.

Im Namen der EPK, Frau Prof. Dr. Walter, wird darum gebeten, den TOP 9, Neuer Konsekutiver Masterstudiengang Soziale Arbeit, zu verschieben, bzw. zurückzuziehen und in geänderter Form auf der nächste AS-Sitzung, am 18.06.2019 wieder aufzurufen. Die EPK möchte gern noch einmal das Kurzkonzept zu der aufgeführten Stelle diskutieren.

Es gibt keine weiteren Änderungswünsche.

Abstimmung zum gestellten Antrag, den TOP 9 in geänderter Form auf der nächsten AS-Sitzung am 18.06.2019 wieder aufzurufen:

Der AS stimmt diesem Antrag einstimmig zu.

TOP 4: Genehmigung des öffentlichen Protokolls vom 07.05.2019 und vom 21.05.2019

Folgende Änderungen sollen im Protokoll vom 07.05.2019 vorgenommen werden:

TOP 5, Seite 3 Bericht der Hochschulleitung: Stellungnahme von Prof. Dr. Uwe Bettig zum Fall „Oaxaca“ hier soll der Name der damaligen Frauen*beauftragten gestrichen werden.

TOP 7, Seite 5 statt Sven Ramstadt, Gramstadt

Das Protokoll mit den genannten Änderungen wird einstimmig angenommen.

Protokoll vom 21.05.2019
Prof. Dr. Johannes Verch, im Auftrag von Prof. Dr. Jutta Hartmann schlägt verschiedene Änderungsvorschläge vor.
Es wird der Vorschlag von Prof. Dr. Olaf Neumann unterbreitet, die Protokollgenehmigung vom 21.5.2019 auf die nächste AS-Sitzung zu verschieben, da hier Rücksprache mit dem Prorektor, Prof. Dr. Nils Lehmann-Franßen, (zuständige für Studium und Lehre) gehalten werden sollte.
Auf Seite 7, redaktionelle Änderung: jetzt Marlen Caemmerer

Zu TOP 7: hier wird durch die Frauen*beauftragte, Frau Rosenstreich, gebeten, ausführlicher über die Diskussion z.B. zum Studiengang BASA-Online zu berichten. Sie wird Kontakt mit Prof. Dr. Barbara Schäuble aufnehmen und um Rückäußerung per Mail bitten, damit auf der nächsten AS-Sitzung über eine Formulierung abgestimmt werden kann.

Das Protokoll vom 21.05.2019 wird auf der nächsten AS-Sitzung am 18.06.2019 erneut aufgerufen.

TOP 5: Bericht der Hochschulleitung

Bau: Der Kanzler berichtet, das am heutigen Tag ein Gespräch stattfindet mit der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen. Hier geht es um die Präsentation der Vorplanungsunterlagen zum 3. Bauabschnitt. Damit wäre das Planungsverfahren aller 3. Bauabschnitte abgeschlossen. Es gibt dann noch eine Revisionsinstanz bei der Stadtplanung, hier wird die genau Bausumme noch einmal festgelegt, auf der Grundlage der auf der heutigen Sitzung verabschiedeten Planungsunterlagen. Die Art der Finanzierung steht noch aus, entweder über SIWANA-Mittel oder direkt über den Landeshaushalt.

Es wurden weiterhin Gespräche durch die Rektorin mit der Senatskanzlei für Wissenschaft und Forschung geführt in Bezug auf Abzüge des konsumtiven Zuschusses.
Die Hochschulleitung hat von Seiten des Bauherrn, im Einkaufszentrum "Helle Mitte", eine Garantieerklärung erhalten, das zum 01.10.2019 die angemieteten Räume bezugsfertig zur Verfügung gestellt werden können.

Bereich Forschung/Kooperation: Am 03.06.2019 fand eine Klausurtagung des IFAF statt. Der Prorektor, Prof. Dr. Olaf Neumann, berichtet kurz über die Zusammensetzung bzw. Aufgabenstruktur des Instituts für angewandte Forschung. Das gemeinsame Institut bündelt die anwendungsorientierte Forschungskompetenz der vier beteiligten Hochschulen (ASH, Beuth Hochschule für Technik, Hochschule für Wirtschaft und Recht sowie der Hochschule für Technik und Wirtschaft). Ziel ist, die Forschung an Fachhochschulen zu stärken und den Wissens- und Technologietransfer in der Anwendung zu fördern. Das Institut vergibt u.a. Forschungsmittel für angewandte Forschung im Land Berlin.

Auf der Klausurtagung wurde u.a. angemerkt von Seiten der ASH, dass das IFAF weiter ausgebaut werden muss, es gibt hierzu konkrete Vorschläge (Transfer als eine zu entwickelnde Säule) aber unter verschiedenen Bedingungen und Forderungen. Zu einem späteren Zeitpunkt wird hierzu berichtet, das Konzept liegt noch nicht vor.

Am 21.5.2019 fand der Parlamentarische Lunch des IFAF statt. Auf diesem Treffen hat u.a. die Abgeordneten der SPD, Frau Czyborra, (Sprecherin des Wissenschaftsbereiches) zugesagt, einen Tag lang die ASH zu besuchen.

Die Rektorin, Prof. Dr. Bettina Völter, berichtet über die Lesung mit Christioph Szalay, Preisträger des Alice Salomon Poetik Preises in der Lettrétage, sowie der Poetik-Vorlesung im Audimax. Nach dieser sehr gelungenen Veranstaltung gab es eine Diskussion/Fragerunde mit dem Publikum.
Es wird weiterhin berichtet, das der Jurysprecher des Alice Salomon Poetik Preises, heute per E-Mail, zurückgetreten ist.

50 Jahre Fachhochschule in Lübeck wird gefeiert. Die Rektorin, Prof. Dr. Bettina Völter, wird auf dieser Veranstaltung anwesend sein. Es wird von Seiten der ASH dazu einen Beitrag geben zur Fassadendebatte. Sie wird dazu berichten.

Am 03.06.2019 fand der erste „Runde Tisch“ zum Thema Nachhaltigkeit statt. Daran teilgenommen haben die Rektorin und der Kanzler der ASH. Hierzu wird zu gegebener Zeit berichtet.

TOP 6: Anfragen an die Hochschulleitung

F: Veronika Bock-Meyer fragt an, warum es keine Information gegeben hat, dass der „Runde Tisch“ zum Thema Nachhaltigkeit stattgefunden hat. Hier wäre zu prüfen, ob ggf. diejenigen automatisch aus dem Verteiler fallen, die die Regelstudienzeit überschritten haben und nicht mehr im Semesterverteiler aufgeführt sind. Besteht hier die Möglichkeit, einen Verteiler einzurichten für alle Studierenden, die die Regelstudienzeit überschritten haben?

A. Hier muss mit dem Computerzentrum, Herrn Gorling, gesprochen werden. Das wird geprüft. Es wird eine Probe-E-Mail verschickt an alle Studierende und um Rückmeldung gebeten, ob diese „angekommen“ ist.

F. Birgit Scherzer fragt an, ob die Tabelle vorliegt, woraus sich grundsätzlich die Errechnung des Vergaberahmens ergibt (Protokoll vom 21.05.2019).

A. Beim nächsten Mal wird dieser Tagesordnungspunkt aufgerufen, dann wird die Tabelle vorliegen.

Prof. Dr. Rainer Fretschner bittet darum, dass die Mitglieder des Akademischen Senats diese Information bis zum Ende der Woche erhalten sollten, also noch vor der nächsten AS-Sitzung.

F: Prof. Dr. Johannes Verch merkt an, dass die Vorläufige Verfassung der „Alice-Salomon“-Hochschule (Amtliches Mitteilungsblatt) noch nicht veröffentlicht wurde.

A. Die Rektorin hat dieses Amtsblatt gestern unterzeichnet und es wird jetzt online gesetzt.

F: Veronika Bock-Meyer fragt an, ob nicht die Möglichkeit bestünde,für die edding Marker, Nachfüllpatronen zu erhalten.

A. Der Kanzler, Herr Flegl, wird das klären und informieren.

TOP 7 012: Promotionsrecht an Fachhochschulen (bitte Vorlage vom 07.05.2019 beachten)

Die Rektorin, Prof. Dr. Bettina Völter, informiert über verschiedenste Initiativen und Diskussionen bzgl. des Promotionsrechts.

In der letzten Woche hat sich die Rektorin mit den Universitäts-Vizepräsident_innen und dem Präsidenten der FU sowie zwei weitere Kolleg_innen getroffen und verhandelt. Vor diesem Treffen fand eine Anhörung zum Thema im Wissenschaftsausschuss statt. Zu diesem Treffen wurde u.a. der Präsident der Hochschule in Fulda eingeladen. Die Hochschule Fulda ist bislang die einzige Fachhochschule mit eigenständigen Promotionsrecht.

Fazit der bislang geführten Gespräche ist, dass die Universitäten nicht von der Idee eines Promotionszentrums abrücken. Die Universitäten wollen explizit kein Promotionsrecht von Fachhochschulen.
Die Stellungnahme der Rektorin an den Wissenschaftsausschuss zur Frage nach der Promotionsmöglichkeit als FH-Absolvent_in liegt im Gremiensekretariat zur Einsicht aus.
Der AS wird gebeten, ein Forum zu organisieren bzw. noch einmal einzuladen, wo ausführlicher über das Promotionsrecht diskutiert wird mit den hochschulöffentlichen Mitgliedergruppen oder die Hochschulleitung wird, wie bisher, den hochschulpolitischen Kontext für ein Promotionsrecht versuchen durchzusetzen.
Auch der Vorschlag wird geäußert, ein Online-Forum für Interessierte zu erstellen, wo Fragen und Meinungen gesammelt und beantwortetet werden.

Es wird sich darauf geeinigt, in der nächsten Sitzung dieses Thema und deren Organisation wieder aufzugreifen. Jetzt sollte erst einmal in den einzelnen Mitgliedergruppen diskutiert werden, um in der nächsten AS-Sitzung, diesen TOP wiederaufzunehmen.

TOP 8 017: Länge der Legislaturperiode für die Studierenden im Kuratorium

Der Akademische Senat möge beschließen, dass die Studierenden im Kuratorium nicht, wie bisher, auf vier Jahre, sondern lediglich auf ein Jahr gewählt werden.
Von Seiten der Studierenden wird angemerkt, das in allen anderen Gremien die Studierenden für ein Jahr gewählt werden, hier wird nicht verstanden, warum dies im Kuratorium anders ist. Eine Wahlperiode von vier Jahren übersteigt die Regelstudienzeit der meisten Studiengänge der ASH und geht an der Lebens- und Studienrealität der Studierenden vorbei.
Auch ist nicht ersichtlich, wann und wo das Kuratorium gewählt wird, in der "Wahlordnung" der ASH steht, dass in allen Gremien die Studierenden auf ein Jahr gewählt werden. Es steht nicht explizit, das im Kuratorium die Studierenden auf 4 Jahre gewählt werden. Diese Information fehlt generell.

Dieser Antrag wird von Birgit Scherzer unterstützt, da die Wahlperiode von vier Jahren die Regelstudienzeit überschreitet.
Es wird die Frage aufgeworfen ob der AS diesen Antrag überhaupt beschließen kann, hierfür wird es sicher eine rechtliche Grundlage geben, die Besonderheit im Kuratorium ist, das man vom Staatssekretär für diese Zeit bestellt wird.
Es wird der Vorschlag unterbreitet, diesen Antrag an die Geschäftsstelle des Kuratoriums zu richten mit der Bitte um Klärung, auf welcher Rechtsgrundlage diese Amtszeiten beruhen und ob und inwieweit die Hochschule auf diese Länge der Amtszeiten Einfluss nehmen kann.

Prof. Dr. Johannes Verch weist darauf hin, dass in der Vorläufigen Verfassung der ASH, die zur Unterschrift bei der Rektorin vorliegt, steht: die Mitglieder werden vom Akademischen Senat für 4 Jahre gewählt und vom zuständigen Mitglied des Senates bestellt.

Nachzuprüfen wäre hier, ob dort die Sitzungsperiode für die Studierenden vom Umfang her festgeschrieben ist, dann würde es bedeuten, das nicht ohne Weiteres geändert werden kann, es müsste dann erst die vorläufige Verfassung wiederum geändert werden.

Den Studierenden wäre es wichtig, das hier bald eine Einigung erzielt wird, sprich zum Wintersemester.
Die Bitte um Prüfung wird an die Geschäftsstelle des Kuratoriums weitergegeben.
Von Seiten der Studierenden wird vorgeschlagen, das der Akademische Senat in dieser Sitzung über die Zeitlichkeit, also über die Länge der Legislaturperiode von ein oder zwei Jahre abstimmen sollte.
Es werden zwei Anträge gestellt:

Antrag 1: Vorbehaltlich der rechtlichen Prüfung beschließt der Akademische in dieser Sitzung den Antrag der Studierenden zuzustimmen, mit der Laufzeit von einem Jahr.

Antrag 2:
Die Abstimmung zu diesem Antrag findet erst nach der rechtlichen Prüfung statt.


Antrag 1 wird zur Abstimmung gestellt, 4 AS-Mitglieder stimmen diesem Antrag zu.
Antrag 2 wird zur Abstimmung gestellt, 5 AS-Mitglieder stimmen diesem Antrag zu.

Zusammenfassung des Abstimmungsergebnisses:
Der Antrag 2, die Abstimmung zu diesem Antrag findet erst nach der rechtlichen Prüfung statt, der Antrag wird zurückgestellt und beim nächsten Mal behandelt.

TOP 9 018: Neuer Konsekutiver Masterstudiengang Soziale Arbeit

Wird auf die nächste Sitzung, in geänderter Form, am 18.6.19 wieder aufgerufen.

TOP 10 019: Festlegen der Sitzungstermine für den Akademischen Senat im Wintersemester 2019/2020

Der Akademische Senat möge die Termine für die Sitzungen des Akademischen Senats im Wintersemester 2019/2020 wie folgt beschließen:

1. Sitzung: Di, 08.10.2019
2. Sitzung: Di, 22.10.2019
3. Sitzung: Di, 05.11.2019
4. Sitzung: Di, 03.12.2019
5. Sitzung: Di, 17.12.2019
6. Sitzung: Di, 07.01.2020
7. Sitzung: Di, 21.01.2020
8. Sitzung: Di, 11.02.2020

Die Sitzungen finden jeweils von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr statt.

Der AS beschließt die zuvor genannten Termine mit 8 : 0 : 1.

TOP 11: Wahl/Nachwahl von Mitgliedern in Kommissionen (siehe Gremienliste)

Kommission für Barrierefreiheit
Hochschullehrer_innen: Heike Dech (HV)
Swantje Köbsell (HV)
Corinna Schmude (SV)

Haushaltskommission:
Hochschullehrer_innen: Michael Brodowski (SV)

Kommission zur Reform des Bachelorstudiengangs Soziale Arbeit
Akademische Mitarbeiter_innen: Silvia Oitner (HV)
Thomas Schäfer (HV)
Michaela Heinrich (SV)

EPK
Studierende: Antonia Meißner (HV)

TOP 12: Verschiedenes

Keine Themen.
2021-07-20 2021-07-06 2021-06-22 2021-06-08 2021-05-25 2021-05-11 alle anzeigen