Akademischer Senat

Der akademische Senat der ASH Berlin ist zuständig für

  • die Einrichtung und Aufhebung von Studiengängen
  • den Erlass von Satzungen
  • die Aufstellung von Grundsätzen für Lehre,Studium und Prüfungen
  • die Beschlussfassung über Hochschulentwicklungspläne
  • die Beschlussfassung über die Frauenförderrichtlinien
  • die Stellungnahmen zu den Berufungsvorschlägen
  • Entscheidungen von grundsätzlicher Bedeutung
  • Beschlussfassung über den Vorschlag zu Wahl des Rektorats
  • die Stellungnahme zum Entwurf des Haushaltsplans

Der Akademische Senat kann zu seiner Unterstützung und Beratung Kommissionen einsetzen. Die Mitglieder von Kommissionen werden jeweils von den Vertretern/Vertreterinnen ihrer Mitgliedsgruppen im Akademischen Senat benannt.

Aktuelle Zusammensetzung

Hochschullehrer_innen: Marion Mayer (HV), Regina Rätz (HV), Barbara Schäuble (HV), Utan Schirmer (HV), Anja Voss (HV), Christian Widdascheck (HV), Elke Kraus (HV), Lutz Schumacher (HV), Sabine Toppe (SV), Susanne Gerull (SV), Rainer Fretschner (SV), Johannes Verch (SV), Corinna Schmude (SV), Rahel Dreyer (SV), Uwe Bettig (SV), Katja Boguth (SV)

akademische Mitarbeiter_innen: Elène Misbach (HV),  Purnima Vater (HV), Conny Bredereck (SV), Peps Gutsche (SV)

Mitarbeiter_innen aus Technik, Service und Verwaltung: Jana Ennullat (HV), Stefanie Lothert (HV),  Michael Bouzigues (SV), Christina Drachholtz (SV)

Studierende:  Ali Kalanaki (HV), Leon Barth (HV), Laura Pieperjohanns (HV), N.N. (SV), N.N. (SV), N.N. (SV)

Sonstige: Bettina Völter (Rektorin), Olaf Neumann (Prorektor/ständige Vertretung Rektorin), Dagmar Bergs-Winkels (Prorektorin) , Jana Einsporn (Kanzlerin), Hedwig Griesehop (Dekanin FB I), Uwe Bettig (Dekan FB II), Frauen*- und Gleichstellungsbeauftragte, Vertreter_innen Personalrat, Rechtsreferent_in, Beauftragte_r für Studierende mit Behinderung, chronischen Krankheiten und psychischen Beeinträchtigungen, AStA, StuPA

Thomas Viebranz (Protokoll)

Zum Seitenanfang

Termine

Die Sitzungen finden jeweils von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr statt.

Sitzungstermine Wintersemester 2022/2023

5. Sitzung: Di, 11.10.2022
6. Sitzung: Di, 08.11.2022
7. Sitzung: Di, 13.12.2022
8. Sitzung: Di, 10.01.2023
9. Sitzung: Di, 14.02.2023

Überblick Semester- und Vorlesungszeiten

Zum Seitenanfang

Protokolle

Akademischer Senat Beschlussprotokoll

vom 23.06.2020, 09:00 - 10:00

Teilnehmer/innen

Friederike Baeumer (Stellv.), Rainer Fretschner (Stellv.), Jutta Hartmann (Hauptv.), Peter Hensen (Hauptv.), Elke Kraus (Hauptv.), Esther Lehnert (Hauptv.), Marion Mayer (Haupt.), Olaf Neumann (Prorektor), Barbara Schäuble (Hauptv.), Sabine Toppe (Stellv.), Bettina Völter (Rektorin), Johannes Verch (Stellv.), Christian Widdascheck (Hauptv.), Zara Büsse (Stellv.), Eléne Misbach (Hauptv.), Jennifer Bollig (Stellv.), Michelle Pröhl (Hauptv.), Franziska Fiebrich (Hauptv.), Stefanie Lothert (Hauptv.)Antonia Meißner (Frauen*beauftragte), Susan Somorowski (Protokoll)

Tagesordnung

2:Promotionskonzept der ASH Berlin (bitte Unterlagen vom 07.01.2020 beachten, sind in moodle hinterlegt)
Nicht öffentlich:
1:Wahl von Berufungskommissionsmitgliedern

TOP 2: Promotionskonzept der ASH Berlin (bitte Unterlagen vom 07.01.2020 beachten, sind in moodle hinterlegt)

Es findet eine erste Aussprache zum Promotionskonzept statt.

Da die Rektorin und wesentliche Autor_innen des Promotionskonzeptes wg. eines kommunikativen Übertragungsproblems nicht anwesend waren, wurde vereinbart, die hier stattfindende Aussprache als „Vordiskussion“ und damit als Grundlage der folgenden Diskussion zu nutzen. Entsprechend dieser Vereinbarung werden hier im Protokoll andiskutierte Themen stichwortartig festgehalten. (Anm. ON: Frau Hartmann hat eine detailreichere Einlassung ergänzt mit konkreten Formulierungsvorschlägen für das Promotionskonzept geschickt, die hier in dieser Detailtiefe nicht wiedergegeben werden kann, da diese so auch nicht diskutiert wurde. Das Papier wurde ans Rektorat weitergereicht und die von Jutta Hartmann im AS vorgetragenen Punkte im Folgenden aufgenommen.)
In den Beiträgen wurden folgende Themen markiert:

Zu Punkt 3.2.2 (Maßnahmen zur Sicherung der Nachhaltigkeit über Zuständigkeiten) des Promotionskonzepts wird die Frage formuliert: Wer ist dafür eigentlich wofür zuständig? Hier sollte konkretisiert werden.

Bedankt wird sich für das differenzierte und wegweisende Konzept, um Promotionen an der ASH zu ermöglichen.
Unterbelichtet bleibt im vorliegenden Konzeptpapier die hochschulpolitische Schieflage. Damit ist gemeint, dass Hochschul-Professor_innen Promotionen letztlich ohne klare diesbzgl. Arbeitsentlastung betreuen. Dieses Strukturdefizit könnte an vielen Stellen im Papier immer wieder benannt werden. Das wäre zwar dann redundant, würde aber deutlich machen, an wie vielen Punkten dies – zulasten der betreuenden Professor_innen – zu Buche schlägt.
Viele Professor_innen betreuen aus einer intrinsischen Motivation heraus bereits jetzt Promotionen zusätzlich zu ihren Aufgaben in Lehre und Forschung. Über das vorliegende Promotionskonzept und die Tätigkeit des Referenten für Promotionsförderung ist anzunehmen, dass neue Promotionsinteressierte gewonnen werden. Dies wird die beschriebene Schieflage für die Professor_innen weiter verstärken.
Konkret wird die Frage gestellt, warum bei der Überarbeitung des Konzepts der diesbezügliche Einwand der Vertreter_innen der „Liste: Freiräume“ im AS nicht aufgegriffen worden ist und die ASH-Strategie im Konzept nicht stärker auf den Abbau dieses Strukturdefizits ausgerichtet worden ist? Es wird im Diskussionsverlauf vorgeschlagen, erst Strukturen für die Begleitung von Promotionen zu entwickeln und danach ein Konzept aufzusetzen. Die derzeitige (umgekehrte) Reihenfolge würde ein falsches politisches Signal setzen.
Es wurde u.a. angeregt, den Referent für Promotionsförderung zu bitten, in verschiedenen Bundesländern bzw. über Deutschland hinaus zu recherchieren, welche Lösungen hier diskutiert werden oder schon gefunden sind, diese zu sammeln und in die Diskussion mit einzubringen. Auch sollte der Referent im AS über seine bisherige Arbeit zum Thema Promotionsförderung berichten.

Abschließend wird nochmals bekannt gegeben, dass die Diskussion am nächsten Dienstag, den 30.06.2020 weitergeführt wird. Anzumerken wäre weiterhin, dass die Sitzung um 9.00 Uhr beginnen und um 12:15 Uhr enden soll. Grund dafür sind die ersten Anhörungen für die Kandidat_innen der Kanzlerstelle.

2021-07-20 2021-07-06 2021-06-22 2021-06-08 2021-05-25 2021-05-11 alle anzeigen