Akademischer Senat

Der akademische Senat der ASH Berlin ist zuständig für

  • die Einrichtung und Aufhebung von Studiengängen
  • den Erlass von Satzungen
  • die Aufstellung von Grundsätzen für Lehre,Studium und Prüfungen
  • die Beschlussfassung über Hochschulentwicklungspläne
  • die Beschlussfassung über die Frauenförderrichtlinien
  • die Stellungnahmen zu den Berufungsvorschlägen
  • Entscheidungen von grundsätzlicher Bedeutung
  • Beschlussfassung über den Vorschlag zu Wahl des Rektorats
  • die Stellungnahme zum Entwurf des Haushaltsplans

Der Akademische Senat kann zu seiner Unterstützung und Beratung Kommissionen einsetzen. Die Mitglieder von Kommissionen werden jeweils von den Vertretern/Vertreterinnen ihrer Mitgliedsgruppen im Akademischen Senat benannt.

Aktuelle Zusammensetzung

Hochschullehrer_innen: Marion Mayer (HV), Regina Rätz (HV), Barbara Schäuble (HV), Utan Schirmer (HV), Anja Voss (HV), Christian Widdascheck (HV), Elke Kraus (HV), Lutz Schumacher (HV), Sabine Toppe (SV), Susanne Gerull (SV), Rainer Fretschner (SV), Johannes Verch (SV), Corinna Schmude (SV), Rahel Dreyer (SV), Uwe Bettig (SV), Katja Boguth (SV)

akademische Mitarbeiter_innen: Elène Misbach (HV),  Purnima Vater (HV), Conny Bredereck (SV), Peps Gutsche (SV)

Mitarbeiter_innen aus Technik, Service und Verwaltung: Jana Ennullat (HV), Stefanie Lothert (HV),  Michael Bouzigues (SV), Christina Drachholtz (SV)

Studierende:  Ali Kalanaki (HV), Leon Barth (HV), Laura Pieperjohanns (HV), N.N. (SV), N.N. (SV), N.N. (SV)

Sonstige: Bettina Völter (Rektorin), Olaf Neumann (Prorektor/ständige Vertretung Rektorin), Dagmar Bergs-Winkels (Prorektorin) , Jana Einsporn (Kanzlerin), Hedwig Griesehop (Dekanin FB I), Uwe Bettig (Dekan FB II), Frauen*- und Gleichstellungsbeauftragte, Vertreter_innen Personalrat, Rechtsreferent_in, Beauftragte_r für Studierende mit Behinderung, chronischen Krankheiten und psychischen Beeinträchtigungen, AStA, StuPA

Thomas Viebranz (Protokoll)

Zum Seitenanfang

Termine

Die Sitzungen finden jeweils von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr statt.

Sitzungstermine Wintersemester 2022/2023

5. Sitzung: Di, 11.10.2022
6. Sitzung: Di, 08.11.2022
7. Sitzung: Di, 13.12.2022
8. Sitzung: Di, 10.01.2023
9. Sitzung: Di, 14.02.2023

Überblick Semester- und Vorlesungszeiten

Zum Seitenanfang

Protokolle

Akademischer Senat Beschlussprotokoll

vom 05.03.2021, 09:00 - 11:15

Teilnehmer/innen

Rainer Fretschner (Stellv.), Jutta Hartmann (Hauptv.), Marion Mayer (Haupt.), Olaf Neumann (Prorektor), Johannes Verch (Stellv.), Christian Widdascheck (Hauptv.), Eléne Misbach (Hauptv.), Thomas Schäfer (Hauptv.), Jennifer Bollig (Stellv.), Michelle Pröhl (Hauptv.), Franziska Fiebrich (Hauptv.), Stefanie Lothert (Hauptv.), Josephine Bürgel (Frauen*beauftragte), Jana Einsporn (Kanzlerin), Lutz Schumacher (Stellv.), Uta Maria Walter (Studiengangsleitung), Dagmar Wilde (Protokoll)

Tagesordnung

5:Genehmigung der öffentlichen Tagesordnung
6:Verständigung über die Arbeitsweise des Akademischen Senats
7:Bericht der Hochschulleitung
8:Anfragen an die Hochschulleitung
9 059:Studierendenbefragung im Sommersemester 2021
10 056:Bericht der KAMA sowie Antrag der KAMA als ständige Kommission
11 050:Ausschreibung der Professur für Recht in d. Sozialen Arbeit mit den Schwerpunkten Kriminologie/Viktimologie u. Resozialisierung
12 051:Ausschreibung der Professur für Theorie u. Praxis Sozialer Arbeit mit dem Schwerpunkt Digitalisierung
13 052:Ausschreibung der Professur für Soziale Arbeit mit den Schwerpunkten emanzipatorische Ansätze u. kollaborative Methoden
14 053:Antrag zur Satzung für die Bestellung von Honorarprofessor_innen an der ASH Berlin
15 057:Antrag zur Beschränkung der Möglichkeit von Online-Wahlen auf 2021
16:Wahl/Nachwahl von Mitgliedern in Kommissionen (siehe Gremienliste)
17:Verschiedenes
Nicht öffentlich:
1:Genehmigung der nicht öffentlichen Tagesordnung
2 060:Bestätigung der Kandidatur der_s Prorektors_in
3 061:Aktuelle Übersicht der Lehrentlastungen
4:Wahl von Berufungskommissionsmitgliedern

TOP 5: Genehmigung der öffentlichen Tagesordnung

Der Prorektor, Prof. Neumann, fragt nach Änderungen bzgl. der öffentlichen Tagesordnung.

Es wird der Antrag gestellt, nur die beiden TOP auf die TO zu setzen/zu belassen, „TOP 09: Studierendenbefragung im Sommersemester 2021“ sowie die Ausschreibungen und die TOP 10, 14 und 15 von der Tagesordnung zu nehmen sind.

Die Tagesordnung wird mit den zuvor genannten Änderungen mit 9 : 2 : 1 genehmigt.

TOP 6: Verständigung über die Arbeitsweise des Akademischen Senats

Es wird nach (weiteren) Einlassungen zur Verständigung über die Arbeitsweise des Akademischen Senats gefragt.

TOP 7: Bericht der Hochschulleitung

Das Familienbüro wird voraussichtlich zum 1. April 2021 besetzt werden können.
Der Vertrag mit dem externen Datenschutzbeauftragten, Herr Gläser, wird auf Beschluss der Hochschulleitung zum 31. Mai 2021 gekündigt. Die Aufgaben werden nun innerhalb der Hochschule verteilt. Mit den Personen fanden Gespräche statt. Es wird eine In-house online Schulung zum Thema Datenschutz am 06. Mai 2021 von 10:30 Uhr bis 12:00 Uhr geben. Diese ist für alle Verwaltungsmitarbeitende verpflichtend, alle anderen sind dazu herzlich eingeladen. Der Vortrag wird von Herrn Gläser durchgeführt.

Derzeit ist ein Entwurf der Richtline zum Thema Korruptionsprävention in Bearbeitung. Der Entwurf wird im SoSe 2021 dem AS zur Kenntnis gegeben.

Kommission Antidiskriminierungssatzung: Die gegründete Kommission zur Änderung der Antidiskriminierungssatzung hatte eine vom AS vorgegebene Zeitschiene. Die Kommission bittet nun um eine 14tägige Fristverlängerung, so dass der Entwurf am 19. April 2021 eingereicht und erst am 27. April 2021 dem AS vorgelegt werden kann.

Antrag: Der AS gewährt der Kommission zur Überarbeitung der Antidiskriminierungssatzung eine Fristverlängerung von 14 Tagen.
Der Fristverlängerung für die Kommission wird mit 9 : 0 : 1 zugestimmt.


Servicestelle für Qualitätsentwicklung in Studium und Lehre: Der Antrag „Durch Digitalisierung Hochschullehre stärken“ wurde seitens der ASH Berlin gestellt. Es handelt sich hierbei um beantragte Fördermittel in Höhe von etwa 2 Mio. €. Die ASH Berlin hat sich zusätzlich in einem Verbundantrag des BASA-online-Hochschulverbundes an der Ausschreibung beteiligt. Die Anträge sind am 01.03.2021 fristgemäß gestellt worden. Die Anträge sollen dem AS via Moodle zur Kenntnis gegeben werden.

Pandemie: Die ASH Berlin ist seitens des Senats angehalten, aufgrund der Infektionszahlen die Anzahl der Mitarbeiter_innen in den Hochschulgebäuden so gering wie möglich zu halten. Deshalb wurde folgendes Verfahren entwickelt: Mittwochs muss für die nächste Woche ein Antrag auf Zutritt mit Begründung an wilde@ash-berlin.eu gestellt werden. Anhand der Begründung wird dann entschieden, ob ein Zugang zwingend notwendig ist. Es soll so wenig wie möglich in Präsenz an der ASH Berlin gearbeitet werden. Homeoffice muss derzeit die Regel sein. Die technischen Voraussetzungen dafür sind seitens des ComZ weitestgehend geschaffen worden. Sollte sich das Infektionsgeschehen zum Besseren wenden, können Zutrittseinschränkungen evtl. wieder aufgehoben werden. Die Änderungen werden dann über die üblichen Kanäle (Corona-Seite, Rundmail) bekanntgegeben. Derzeit liegt eine Abfrage der Senatskanzlei zu den prognostizierten studentischen Anwesenheitszahlen vor, die auf die Umsetzung möglicher Teststrategien abzielt.

TOP 8: Anfragen an die Hochschulleitung

Wer ist die Person, die die Aufgaben zum Datenschutz übernehmen wird?

Die Aufgabe wird Frau Kuhlmann als Satzungsjuristin ab dem 1. Juni 2021 übernehmen. Sie wird bis dahin entsprechende Schulungen erhalten.

Wie wird in Zukunft die Tagesordnung für den AS erstellt bzw. wie kann hier kommuniziert werden?

Die Hochschulleitung kann im Vorfeld nicht eruieren, wie der AS über die Anträge / Tagesordnung entscheiden wird. Der Hinweis zur besseren Kommunikation wird aber aufgenommen.

Wann wird der Wahlvorstand / HSL die Fragen der Studierenden zu Polyas und der Online-Wahlen beantworten möchte?

Der Fragenkatalog befindet sich in der abschließenden Bearbeitung und wird nach Fertigstellung ins Moodle eingestellt.

Ist die Gremienwahl aufgrund des Zeitplanes der Sitzungen und der noch nicht genehmigten Grundordnung der Senatskanzlei überhaupt gültig?

Am heutigen Nachmittag findet ein Sondertermin mit der Senatskanzlei zum Thema Grundordnung statt, wo auch der Umgang mit den Gremienwahlen unter Berücksichtigung der noch nicht in Kraftgetretenen Grundordnung besprochen werden soll. Nach BerlHG ist es jedoch so, dass die Amtsmitglieder, die jetzt im Amt sind, ihre Amtszeit dann so lange ausführen, bis die Grundordnung in Kraft getreten ist bzw. eine Neuwahl stattgefunden hat

Ist eine Entscheidung getroffen, ob Zoom über den 31.03.2021 hinaus genutzt werden kann/darf?

Ja, darüber wurde am 16.02.2021 durch den Prorektor berichtet: Die Lizenzen für Zoom wurden verlängert und stehen nun auch für das Sommersemester 2021 zur Verfügung. Allerdings ist unsere Videokonferenzsystemsoftware in der Lehre und den lehrnahmen Veranstaltungen Big Blue Button. Zoom kann bei schlechter Verbindungsqualität zum Einsatz kommen. Zoom ist also lediglich Rückfallfläche in der Lehre, um bei Überlastung der Netzverbindungen einen zweiten Kommunikationskanal nutzen zu können.

TOP 9 059: Studierendenbefragung im Sommersemester 2021

(Anmerkung: Für diesen Tagesordnungspunkt ist die Rektorin anwesend.) Frau Holzer, Alice Gesund, stellt den Antrag kurz vor.
Der AS möge beschließen, dass im Sommersemester 2021 eine quantitative Befragung der Studierenden der ASH Berlin mithilfe des Bielefelder Fragebogen stattfindet. Dieser wird ASH-seitig derzeit noch um Fragen zum Bereich Diversity ergänzt und durch die ASH Berlin auf Englisch übersetzt, sodass bundesweit auch andere Hochschulen von der inklusiveren Gestaltung des Fragebogens profitieren können.
In der Charité wird die Auswertung stattfinden, wo zuvor auch der Fragebogen übersetzt werden kann.

Für die ASH Berlin ist es wichtig, ein Gesundheitsmanagement für Studierende aufzubauen. Rückmeldungen der Hochschullehrenden und Studierenden gehen dahin, dass Studierende auch unter psychischen Krankheitssymptomen leiden. Die ASH Berlin hat die einmalige Chance, dass zwei Krankenkassen die ASH Berlin beim Aufbau unterstützen, der über die nächsten drei Jahre erfolgen soll.
Fragen werden durch die Rektorin und von Frau Holzer beantwortet.

Der AS stimmt der Studierendenbefragung mit 8 : 0 : 4 zu.

TOP 10 056: Bericht der KAMA sowie Antrag der KAMA als ständige Kommission

Dieser TOP wird auf die 1. Sitzung im SoSe 2021 verschoben.

TOP 11 050: Ausschreibung der Professur für Recht in d. Sozialen Arbeit mit den Schwerpunkten Kriminologie/Viktimologie u. Resozialisierung

Der AS möge die vorliegende Ausschreibung der Professur beschließen. Die EPK hat der vorliegenden Ausschreibung zugestimmt. Der Lehrbedarf ist mittels der vorliegenden Bedarfsanalyse nachgewiesen.

Die Denomination wurde wie folgt geändert: Professur für Kriminologie und Recht in der Sozialen Arbeit mit dem Schwerpunkt Kinder- und Jugendhilfe
Die Änderung der Denomination erfolgte, um den Einsatz in der Lehre im Modul Recht noch passender zu gestalten.

Folgende Änderungen werden in der Ausschreibung angeregt:
• Aufgabengebiet: liegen bei den juristischen Grundlagen im Kinder- und Jugendhilferecht, des (Jugend-) Strafverfahrens und des
Gewaltschutzes (SGB VIII, FamFG, SGB X, StPO, JGG, GewSchG) sowie deren
thematischen Schnittstellen zur Sozialen Arbeit. Dazu gehören
insbesondere kriminologische... (z.B. Kriminal- und Gewaltprävention,
Diversionsverfahren, Opferhilfe, Jugendgerichts- und -bewährungshilfe,
Psychosoziale Prozessbegleitung, etc.)
• Unter Voraussetzungen:
o Erstes und zweites juristisches Staatsexamen, idealerweise zusätzlich ein Studium der Sozial- oder Erziehungswissenschaften bzw. der Sozialen Arbeit
o Vertiefte Kenntnisse im Kinder- und Jugendhilferecht
o Erfahrungen in der Methodik und Didaktik der Online-Lehre/des Blended-Learnings
• Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (inkl. ausgefülltem Datenblatt zu finden unter: https://www.ash-berlin.eu/hochschule/arbeiten-an-der-ash-berlin/stellenausschreibungen/ senden Sie bitte unter Angabe der Kennzahl xx/xx bis zum xxx an die Rektorin ausschließlich im pdf-Format an berufungskommission@ash-berlin.eu

Da sich Denomination geändert hat, muss diese noch vom Kuratorium freigeben werden.

Der AS stimmt der Ausschreibung mit 9 : 0 : 2 zu.

TOP 12 051: Ausschreibung der Professur für Theorie u. Praxis Sozialer Arbeit mit dem Schwerpunkt Digitalisierung

Der AS beschließt die vorliegende Ausschreibung der Professur. Die EPK hat der vorliegenden Ausschreibung zugestimmt. Der Lehrbedarf ist mittels der vorliegenden Bedarfsanalyse nachgewiesen.

Folgende Änderungen werden in der Ausschreibung angeregt:
• Aufgabengebiet: und kritischer Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Chancen, Ungleichheiten und Spaltungen durch Digitalisierung in den Bereichen

• Spiegelstrich im Aufgabengebiet: online-basierte Handlungsansätze und Methoden und Streichung des Spiegelstriches: Bildung und Medientheorie

• Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (inkl. ausgefülltem Datenblatt zu finden unter: https://www.ash-berlin.eu/hochschule/arbeiten-an-der-ash-berlin/stellenausschreibungen/ senden Sie bitte unter Angabe der Kennzahl xx/xx bis zum xxx an die Rektorin ausschließlich im pdf-Format an berufungskommission@ash-berlin.eu

Da sich hierbei um eine neue Professur handelt, muss die Denomination vom Kuratorium freigeben werden.

Der AS stimmt der Ausschreibung mit 8 : 2 : 2 zu.

TOP 13 052: Ausschreibung der Professur für Soziale Arbeit mit den Schwerpunkten emanzipatorische Ansätze u. kollaborative Methoden

Der AS beschließt die vorliegende Ausschreibung der Professur. Die EPK hat der vorliegenden Ausschreibung zugestimmt. Der Lehrbedarf ist mittels der vorliegenden Bedarfsanalyse nachgewiesen.
Folgende Änderungen werden in der Ausschreibung angeregt:
• Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (inkl. ausgefülltem Datenblatt zu finden unter: https://www.ash-berlin.eu/hochschule/arbeiten-an-der-ash-berlin/stellenausschreibungen/ senden Sie bitte unter Angabe der Kennzahl xx/xx bis zum xxx an die Rektorin ausschließlich im pdf-Format an berufungskommission@ash-berlin.eu
Da sich hierbei um eine neue Professur handelt, muss die Denomination vom Kuratorium freigeben werden.

Der AS stimmt der Ausschreibung mit 10 : 0 : 1 zu.

TOP 14 053: Antrag zur Satzung für die Bestellung von Honorarprofessor_innen an der ASH Berlin

Dieser TOP wird auf die 1. Sitzung im SoSe 2021 verschoben.

TOP 15 057: Antrag zur Beschränkung der Möglichkeit von Online-Wahlen auf 2021

Dieser TOP wird auf die 1. Sitzung im SoSe 2021 verschoben.

TOP 16: Wahl/Nachwahl von Mitgliedern in Kommissionen (siehe Gremienliste)

Wahlvorstand
Studierende: Vero Bock-Meyer, Lisa Gohlke, und Julika Warth treten zurück.

LSK
Akademische Mitarbeiterin: Christine Blümke tritt zurück

Kuratorium:
Sonstige Mitarbeiterin: Birgit Sievers (SV)

TOP 17: Verschiedenes

Es wird gewünscht, dass die Studierenden Zugang zu den verabschiedeten Protokollen des AS erhalten. Geplant ist eine Lösung in Moodle herbeizuführen. Kritisch wird angemerkt, dass seit geraumer Zeit keine verabschiedeten Fassungen von AS-Protokollen zugänglich sind. Das letzte Protokoll in Moodle ist vom 7. Januar 2020. Hier muss dringend eine Fortführung der weiteren Protokolle seitens des Gremiensekretariats erfolgen. Zudem wäre es wichtig, auch Protokolle anderer Gremien einsehen zu können.
Abschließende Frage: Kann es sein, dass der derzeitige AS im Sommersemester 2021 ebenfalls zusammenkommen muss?
Gemäß § 49 Abs. 2 BerlHG bleiben Funktionsträger_innen auch nach Ablauf ihrer Amtszeit im Amt bis Nachfolger_innen gewählt worden sind. Mit in Krafttreten der Grundordnung sind die neuen Mitglieder wirksam gewählt. Für die Übergangszeit bliebe der derzeitige AS demzufolge noch im Amt.
Die Protokolle der Sitzungen vom 16. Februar und 5. März 2021 werden gemäß der GO § 19 Abs. 4 im Umlaufverfahren genehmigt.
2021-07-20 2021-07-06 2021-06-22 2021-06-08 2021-05-25 2021-05-11 alle anzeigen