Akademischer Senat

Der akademische Senat der ASH Berlin ist zuständig für

  • die Einrichtung und Aufhebung von Studiengängen
  • den Erlass von Satzungen
  • die Aufstellung von Grundsätzen für Lehre,Studium und Prüfungen
  • die Beschlussfassung über Hochschulentwicklungspläne
  • die Beschlussfassung über die Frauenförderrichtlinien
  • die Stellungnahmen zu den Berufungsvorschlägen
  • Entscheidungen von grundsätzlicher Bedeutung
  • Beschlussfassung über den Vorschlag zu Wahl des Rektorats
  • die Stellungnahme zum Entwurf des Haushaltsplans

Der Akademische Senat kann zu seiner Unterstützung und Beratung Kommissionen einsetzen. Die Mitglieder von Kommissionen werden jeweils von den Vertretern/Vertreterinnen ihrer Mitgliedsgruppen im Akademischen Senat benannt.

Aktuelle Zusammensetzung

Hochschullehrer_innen: Marion Mayer (HV), Regina Rätz (HV), Barbara Schäuble (HV), Utan Schirmer (HV), Anja Voss (HV), Christian Widdascheck (HV), Elke Kraus (HV), Lutz Schumacher (HV), Sabine Toppe (SV), Susanne Gerull (SV), Rainer Fretschner (SV), Johannes Verch (SV), Corinna Schmude (SV), Rahel Dreyer (SV), Uwe Bettig (SV), Katja Boguth (SV)

akademische Mitarbeiter_innen: Elène Misbach (HV),  Purnima Vater (HV), Conny Bredereck (SV), Peps Gutsche (SV)

Mitarbeiter_innen aus Technik, Service und Verwaltung: Jana Ennullat (HV), Stefanie Lothert (HV),  Michael Bouzigues (SV), Christina Drachholtz (SV)

Studierende:  Ali Kalanaki (HV), Leon Barth (HV), Laura Pieperjohanns (HV), N.N. (SV), N.N. (SV), N.N. (SV)

Sonstige: Bettina Völter (Rektorin), Olaf Neumann (Prorektor/ständige Vertretung Rektorin), Dagmar Bergs-Winkels (Prorektorin) , Jana Einsporn (Kanzlerin), Hedwig Griesehop (Dekanin FB I), Uwe Bettig (Dekan FB II), Frauen*- und Gleichstellungsbeauftragte, Vertreter_innen Personalrat, Rechtsreferent_in, Beauftragte_r für Studierende mit Behinderung, chronischen Krankheiten und psychischen Beeinträchtigungen, AStA, StuPA

Thomas Viebranz (Protokoll)

Zum Seitenanfang

Termine

Die Sitzungen finden jeweils von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr statt.

Sitzungstermine Wintersemester 2022/2023

5. Sitzung: Di, 11.10.2022
6. Sitzung: Di, 08.11.2022
7. Sitzung: Di, 13.12.2022 (reguläre Stitzung & Nachwahl Prorektor_innen)
8. Sitzung: Di, 10.01.2023
9. Sitzung: Di, 14.02.2023

Überblick Semester- und Vorlesungszeiten

Zum Seitenanfang

Protokolle

Akademischer Senat Beschlussprotokoll

vom 08.04.2003, 10:00 - 12:20

Teilnehmer/innen

Hans-Dieter Bamberg, Heinz Cornel,Prof. Dr. Brigitte Geißler-Piltz, Heiko Kleve, Bernd Kolleck,Prof. Dr. Christine Labonté-Roset,Prof. Dr. Jutta Räbiger, Hilde von Balluseck, Marianne Fuchs-Lenk, (Wiebke Willms), Michael Junghans, Edith Treder, Horst Goedel, (Birgit Sievers), Dieter Kohlase (Kanzler), Simone Ermert (10.30 - 10.45)

Tagesordnung

3:Öffentlicher Teil Genehmigung der Tagesordnung
4:Genehmigung der Protokolle vom 11.02. und 25.02.2003
5:Bericht der Rektorin /der Prorektorinnen
6 001:Entlastung für Forschung für das Projekt 'Evaluation und Qualitätsmanagement in Schulstationen in Berlin'
7 002:Änderung der Satzung zur Erhebung von Gebühren für die Teilnahme an Weiterbildungsveranstaltungen der ASFH vom 11.06.1996
8:Zur Kenntnisnahme: Veranstaltung der Peter-Weiss-Bibliothek in Kooperation mit der ASFH (Ergebnis der HID-Veranstaltung 'Alice kam nach Hellersdorf'
9:Zur Kenntnisnahme: Information über die Veränderung des ECT-Schemas und Modulabfolge: gemeinsamer Studiengang klinische Sozialarbeit (ASFH und FH Coburg) Begründung: erfolgt mündlich
10 003:Wahl von Mitgliedern in Kommissionen und Ausschüssen für den Zeitraum April 2003 bis März 2005 (für die Studierenden bis März 2004)
11:Neuwahl von Kuratoriumsmitgliedern gem. der Vorläufigen Verfassung der ASFH (§ 6 Absatz 1 Satz 1 Nr. 2) 1 Vertreter der Studierenden als stellv. Mitglied des Kuratoriums
12:Nachwahl von Mitgliedern für Berufungskommissionen (s. Anlage)
13:Verschiedenes
Nicht öffentlich:
1: Nicht öffentlicher Teil Genehmigung des nicht öffentlichen Protokolls vom 25.02.2003
2 004: Nur für AS-Mitglieder und stimmberechtigte Hochschullehrer Beschluss der Einladung zur Anhörung für die Professur für das Fach 'Sozialpsychiatrie'

TOP 3: Öffentlicher Teil Genehmigung der Tagesordnung

Es wird gebeten, folgende Punkte in die Tagesordnung aufzunehmen:
Tischvorlage des Kurses: Methoden Sozialer Arbeit: eine Information dazu erfolgt unter TOP 5.
Wahl eines Prüfungsausschusses für den Masterstudiengang Menschenrechtsprofession
Die Wahl erfolgt bei der Behandlung des TOP 10.
Wahlen der Lehrbeauftragten in Kommissionen und Ausschüsse
Dies wird unter Verschiedenes behandelt.
Als TOP 4a wird zusätzlich aufgenommen: Öffnungszeiten der Bibliothek.
Mit diesen Ergänzungen wird die Tagesordnung genehmigt.

TOP 4: Genehmigung der Protokolle vom 11.02. und 25.02.2003

Die Protokolle werden von allen AS-Mitgliedern genehmigt.

TOP 4a) Öffnungszeiten der Bibliothek
Frau Treder erläutert, dass sie es für erforderlich hält, die Öffnungszeiten der Bibliothek zu erweitern, Studierende halten die Öffnungszeiten für nicht ausreichend. Vorgeschlagen wird, die Bibliothek montags bis freitags von 9.00 - 18.00 Uhr zu öffnen. Es wird eingeschätzt, dass die Öffnungszeiten mit den stud. Beschäftigten abgedeckt werden könnten, wie an anderen Hochschulen auch. Allerdings sollte über einen längeren Zeitraum evaluiert werden, ob längere Öffnungszeiten auch angenommen und ausgelastet werden. Die Leiterin der Bibliothek sagt zu, in Kürze einen mit der BIK abgestimmten Vorschlag zu unterbreiten.

TOP 5: Bericht der Rektorin /der Prorektorinnen

Frau Labonté berichtet, dass Frau Elke Josties für die Professur Soziale Kulturarbeit, mit dem Schwerpunkt Musik berufen wurde, andere Berufungsverfahren laufen noch. Weiterhin gibt sie bekannt, dass Herr Eberhard und Herr Plickert ab 01.04.03 emeritiert sind, aber weiterhin als Lehrbeauftragte an unserer Hochschule arbeiten. Eine offizielle Verabschiedung haben beide Kollegen abgelehnt.

Frau Labonté erinnert noch einmal an Prof. Heide Berndt, deren plötzlicher Tod sehr viele Hochschulangehörige bewegt hat, was auch daran zum Ausdruck kam, dass die Teilnahme an der Beerdigung trotz Semesterferien sehr hoch war. Die AS-Mitglieder finden es bedauerlich, dass die Mitteilung nur sehr kurz ins Internet gestellt wurde und hätten einen Aushang gut gefunden. Frau Labonté weist darauf hin, das in der nächsten Alice ein Beitrag über Heide Berndt erscheinen wird. Es ist geplant, einen Aufsatz von Frau Berndt über die Heimkampagne als Nachgang zum Kongress zu veröffentlichen und einige weitere Aktivitäten durchzuführen, die dem Andenken an Heide Berndt dienen.

Frau Labonté informiert, dass unserer Hochschule zwei Anträge an den Strukturfonds zum Ausbau der Fachhochschulen genehmigt wurden. Dabei handelt sich um den Bachelor of Health Professions und den Bachelor of Education. In beiden Fällen wurde einige Auflagen von der Expertenkommission erteilt.

Es wird auf die am Nachmittag stattfindende Diplomandenfeier hingewiesen, bei der auch der Preis für die 'Beste Lehre' vergeben wird. Um 14.00 Uhr findet die Abschlussfeier für die ersten Absolventen des Masterstudienganges Sozialmanagement statt.

Tischvorlage Studierende des Kurses "Methoden der Sozialen Arbeit" Nr. 3042
Das Lehrbetriebsamt hat mitgeteilt, dass Frau Brühahn die Veranstaltung durchführen wird und sich um einen einvernehmlichen Termin mit den Studierenden bemüht.

Frau Labonté gibt den AS-Mitgliedern einen Brief von Darja Zavirsek und ein Programm der University of Ljubljana School of Social Work zur Kenntnis. Frau Zavirsek wurde als dritte Honorarprofessorin vom AS gewählt. Sie bedankt sich für die ihr erwiesene Ehre.

Frau Geißler-Piltz informiert, dass Herr McDonald, ein amerkanischer Gastdozent, sich im Juni in Berlin aufhält. Die Hochschullehrer hätten die Möglichkeit, ihn in ihre Seminare einzuladen. Frau Geißler-Piltz legt allen Dozenten hierzu eine Information ins Fach.

Frau Labonté gibt folgende Informationen zur Kenntnis:
Es besteht die Möglichkeit, die Broschüre über Informationen zu Sinti und Roma zu bestellen.

Geoffrey Tumusiime Kawempe, Rainbow House of Hope Uganda, ist an einer Zusammenarbeit mit unserer Hochschule interessiert.

Es liegt eine Schreiben vom Cusanuswerk, Bischöfliche Studienförderung und Begabtenförderung an Fachhochschulen vor, in dem um Nominierungen von besonders begabten Studierenden gebeten wird. Gleichzeitig danken sie für die Nominierungen aus dem Jahr 2002.
Die Deutsche Studienstiftung ist ebenfalls nach wie vor an Vorschlägen interessiert. Frau Labonté bittet die Hochschullehrer, begabte Studierende zu empfehlen.

Einladung des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft, Projekt Qualitätssicherung zu einer gemeinsamen Tagung von Stifterverband und Projekt am 16. Mai 2003 zum Thema: Evaluation von Studium und Lehre auf dem Prüfstand - Zwischenbilanz und Konsequenzen für die Zukunft.

Aufstellung über die Frauenbeteiligung in Gremien und Kommissionen
Aus der Aufstellung geht hervor, dass Frauen an unserer Hochschule in Gremien und Kommissionen gut vertreten sind.

Nachfrage von der Diakonie Wohnen und Arbeiten in Selbsthilfe der PlattenGruppe Köpenick
Die Diakonie sucht eine Zusammenarbeit zum Thema Wendekinder/Zonenkinder. Interessenten werden gebeten, sich bei der Diakonie zu melden.

Transparent "Stoppt den Krieg"
Frau Labonté verweist auf ihr Hausrecht, das die Genehmigung von Transparenten vor Anbringung einschließt. Nach einer längeren Diskussion, in der überwiegend die Meinung vertreten wird, dass es richtig sei, Stellung zu beziehen, wird durch Herrn Cornel der Antrag gestellt, das Plakat an der Fassade zu belassen, bis der Krieg zu Ende sei, da mit dem Plakat auch den Menschen der Umgebung demonstriert würde, dass unsere Hochschule gegen den Krieg ist. Nach weiterer Diskussion erklärt Frau Labonté, dass das Plakat vorerst hängen bleiben kann, mit der Einschränkung, wenn sich Hochschulmitglieder dadurch gestört fühlen, wird es entfernt.

TOP 6 001: Entlastung für Forschung für das Projekt 'Evaluation und Qualitätsmanagement in Schulstationen in Berlin'

Frau von Balluseck erläutert kurz ihren Antrag und bittet darum, ihr die 4 Entlastungsstunden, die sie für das ursprüngliche Projekt bekommen hat, was aber von der Deutschen Forschungsgemeinschaft zwischenzeitlich abgelehnt wurde, für das schon laufende Projekt 'Evaluation und Qualitätsmanagement in Schulstationen' zu gewähren. Die Zustimmung der FNK liegt vor. Durch den AS wird der Antrag einstimmig genehmigt.

TOP 7 002: Änderung der Satzung zur Erhebung von Gebühren für die Teilnahme an Weiterbildungsveranstaltungen der ASFH vom 11.06.1996

Nach einer kurzen Erläuterung wird der Antrag einstimmig befürwortet.

TOP 8: Zur Kenntnisnahme: Veranstaltung der Peter-Weiss-Bibliothek in Kooperation mit der ASFH (Ergebnis der HID-Veranstaltung 'Alice kam nach Hellersdorf'

Herr Goedel macht einige Ausführungen und erläutert, dass die Veranstaltung 'Alice kam nach Hellersdorf' sehr erfolgreich verlaufen ist. Es laufen mehrere Aktivitäten, u. a. soll im Herbst eine Fachtagung durchgeführt werden. Mit dem Heimatmuseum soll eine Ausstellung über das Leben und Wirken von Alice Salomon organisiert werden. An der ASFH findet eine Veranstaltung gemeinsam mit der Peter-Weiss-Bibliothek zum 70. Jahrestag der Bücherverbrennung in Berlin 1933 statt. Der Termin der Veranstaltung ist der 9. Mai 2003 von 10.00 - 16.00/17.00 Uhr.

TOP 9: Zur Kenntnisnahme: Information über die Veränderung des ECT-Schemas und Modulabfolge: gemeinsamer Studiengang klinische Sozialarbeit (ASFH und FH Coburg) Begründung: erfolgt mündlich

Es liegt zur Kenntnisnahme o.g. Information vor. Frau Geißler-Piltz erläutert die Notwendigkeit einiger Änderungen und weist darauf hin, dass substanziell nichts verändert wurde. Die Änderungen werden durch die AS-Mitglieder zustimmend zur Kenntnis genommen.

TOP 10 003: Wahl von Mitgliedern in Kommissionen und Ausschüssen für den Zeitraum April 2003 bis März 2005 (für die Studierenden bis März 2004)

(siehe Anlage)
Zur Frage der Beauftragten des AS wird beschlossen, die Berichte abzufordern und dann zu entscheiden, ob weiterhin die Notwendigkeit besteht, Beauftragte und für welche Bereiche einzusetzen.

TOP 11: Neuwahl von Kuratoriumsmitgliedern gem. der Vorläufigen Verfassung der ASFH (§ 6 Absatz 1 Satz 1 Nr. 2) 1 Vertreter der Studierenden als stellv. Mitglied des Kuratoriums

Von den studentischen Vertretern wird als stellv. Mitglied für die Studierenden Katjuscha Werthern vorgeschlagen und gewählt.

TOP 12: Nachwahl von Mitgliedern für Berufungskommissionen (s. Anlage)

(siehe Anlage)

TOP 13: Verschiedenes

Die Lehrbeauftragtenbesprechung findet am 23.04.2003, um 18.00 Uhr statt. Frau Fuchs-Lenk bittet als Anlage zur Einladung eine Liste zu erstellen, aus der hervorgeht, in welchen Kommissionen und Ausschüssen noch Lehrbeauftragte fehlen.

Herr Kohlase informiert über die zweite Sitzung der Verhandlungskommission Hochschulverträge. Die nächste Sitzung findet im Mai statt.
2021-07-20 2021-07-06 2021-06-22 2021-06-08 2021-05-25 2021-05-11 alle anzeigen