Akademischer Senat

Der akademische Senat der ASH Berlin ist zuständig für

  • die Einrichtung und Aufhebung von Studiengängen
  • den Erlass von Satzungen
  • die Aufstellung von Grundsätzen für Lehre,Studium und Prüfungen
  • die Beschlussfassung über Hochschulentwicklungspläne
  • die Beschlussfassung über die Frauenförderrichtlinien
  • die Stellungnahmen zu den Berufungsvorschlägen
  • Entscheidungen von grundsätzlicher Bedeutung
  • Beschlussfassung über den Vorschlag zu Wahl des Rektorats
  • die Stellungnahme zum Entwurf des Haushaltsplans

Der Akademische Senat kann zu seiner Unterstützung und Beratung Kommissionen einsetzen. Die Mitglieder von Kommissionen werden jeweils von den Vertretern/Vertreterinnen ihrer Mitgliedsgruppen im Akademischen Senat benannt.

Aktuelle Zusammensetzung

Hochschullehrer_innen: Marion Mayer (HV), Regina Rätz (HV), Barbara Schäuble (HV), Utan Schirmer (HV), Anja Voss (HV), Christian Widdascheck (HV), Elke Kraus (HV), Lutz Schumacher (HV), Sabine Toppe (SV), Susanne Gerull (SV), Rainer Fretschner (SV), Johannes Verch (SV), Corinna Schmude (SV), Rahel Dreyer (SV), Uwe Bettig (SV), Katja Boguth (SV)

akademische Mitarbeiter_innen: Elène Misbach (HV),  Purnima Vater (HV), Conny Bredereck (SV), Peps Gutsche (SV)

Mitarbeiter_innen aus Technik, Service und Verwaltung: Jana Ennullat (HV), Stefanie Lothert (HV),  Michael Bouzigues (SV), Christina Drachholtz (SV)

Studierende:  Ali Kalanaki (HV), Leon Barth (HV), Laura Pieperjohanns (HV), N.N. (SV), N.N. (SV), N.N. (SV)

Sonstige: Bettina Völter (Rektorin), Olaf Neumann (Prorektor/ständige Vertretung Rektorin), Dagmar Bergs-Winkels (Prorektorin) , Jana Einsporn (Kanzlerin), Hedwig Griesehop (Dekanin FB I), Uwe Bettig (Dekan FB II), Frauen*- und Gleichstellungsbeauftragte, Vertreter_innen Personalrat, Rechtsreferent_in, Beauftragte_r für Studierende mit Behinderung, chronischen Krankheiten und psychischen Beeinträchtigungen, AStA, StuPA

Thomas Viebranz (Protokoll)

Zum Seitenanfang

Termine

Die Sitzungen finden jeweils von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr statt.

Sitzungstermine Wintersemester 2022/2023

5. Sitzung: Di, 11.10.2022
6. Sitzung: Di, 08.11.2022
7. Sitzung: Di, 13.12.2022
8. Sitzung: Di, 10.01.2023
9. Sitzung: Di, 14.02.2023

Überblick Semester- und Vorlesungszeiten

Zum Seitenanfang

Protokolle

Akademischer Senat Beschlussprotokoll

vom 01.07.2003, 10:00 - 13:30

Teilnehmer/innen

Hans-Dieter Bamberg, Heinz Cornel, Brigitte Geißler-Piltz, Britta Haye (Stellv.), Heiko Kleve, Bernd Kolleck (bis 13.10 Uhr), Christine Labonté-Roset, Helmut Möller - zu TOP 1 (Stellv.), Hilde von Balluseck, Edith Bauer (bis 13.10 Uhr), Marianne Fuchs-Lenk, Michael Junghans, Silke Spatzker (Stellv.), Horst Goedel, Birgit Sievers (Stellv.), Dieter Kohlase (Kanzler), Heike Weinbach (FB), Birgit Rommelspacher (zu TOP 1), Silke Gahleitner (zu TOP 1), Andreas Brüning (ab TOP 5), Nils Rosenberg, Ingrid Kollak (zu TOP 9 und 10), Sieglinde Machocki (zu TOP 11)

Tagesordnung

3:Genehmigung der Tagesordnung
4:Genehmigung des Protokolls vom 03.06.2003 und Korrektur der Protokolle vom 11.02.03 und 08.04.2003 - Wahl der Berufungskommissionen für die Professurenstellen Sozialpsychiatrie und Theorie und Praxis der Sozialen Kulturarbeit mit dem Schwerpunkt Theaterarbeit -
5:Bericht der Rektorin/der Prorektorinnen
6:Nachwahl von Mitgliedern in Kommissionen und Ausschüsse, insbesondere Nachwahl der Prüfungsausschüsse Benennung von Mitgliedern für das zur Zeit ruhende Kuratorium der ASFH: Mitglieder gem. § 64 Abs. 7 BerlHG, die die Interessen von Frauen bzw. Umweltbelange vertreten
7:Nachwahl von Mitgliedern für Berufungskommissionen
8 025:Tiburtius-Preis der Berliner Hochschulen - Wahl von Mitgliedern einer Auswahlkommission - Termin zur Abgabe von Vorschlägen und der Preisverleihung
9 033:Lehrplan für den Studiengang'Sozialarbeit/Sozialpädagogik' für das Wintersemester 2003/2004
10 034:Wahlveranstaltungen für den Studiengang 'Sozialarbeit/Sozialpädagogik' für das Wintersemester 2003/2004
11 028:Antrag zur Modularisierung
12 029:Fachtagung 'Interkulturelle Öffnung der sozialen Dienste' (Arbeitstitel) am 23.9.03
13 030:Änderung der Prüfungsordnung für den Studiengang 'Sozialarbeit/Sozialpädagogik' der ASFH vom 20.07.1998 in der geänderten Fassung vom 24.07.2001, veröffentlicht im Amtlichen Mitteilungsblatt Nr. 10/2001 vom 05.09.2001
14 031:Spanisch-Anfängerkurs im WS 2003/04
15 032:Studiengang: Master of Social Work 'Intercultural Conflict Management' - Antrag auf Genehmigung der Prüfungsordnung für das akademische Jahr 2003/2004 - Anzeige der Studienordnung für das akademische Jahr 2003/2004
16 036:Berufspraktikantenseminare 2003/2004
17 035:AS-Termine WiSe 2003/2004 und Benennung von Mitgliedern für einen Ferien-AS und Termin AS am 15.07.2003 (vorauss. 14.30 Uhr)
18:Verschiedenes -Zur Kenntnisnahme: Broschüren zur Kinderbetreuung
Nicht öffentlich:
1 024:Nur für AS-Mitglieder und stimmberechtigte Hochschullehrer Zustimmung zur Berufungsliste für die Professur 'Theorie und Praxis der Methoden sozialer Arbeit (Gemeinwesenentwicklung) Die Unterlagen können vorher im Berufungssekretariat (R. 312) eingesehen werden.
2 023:Nur für AS-Mitglieder und stimmberechtigte Hochschullehrer: Nachträgliche Zustimmung der zur Anhörung eingeladenen Bewerber/innen für die Professur für empirische Sozialforschung Die Unterlagen können im Berufungssekretariat (R. 312) eingesehen werden.

TOP 3: Genehmigung der Tagesordnung

Die Tagesordnung wird von allen AS-Mitgliedern genehmigt.

TOP 4: Genehmigung des Protokolls vom 03.06.2003 und Korrektur der Protokolle vom 11.02.03 und 08.04.2003 - Wahl der Berufungskommissionen für die Professurenstellen Sozialpsychiatrie und Theorie und Praxis der Sozialen Kulturarbeit mit dem Schwerpunkt Theaterarbeit -

Das Protokoll vom 03.06.2003 wird von allen AS-Mitgliedern genehmigt.

Korrektur der Protokoll vom 11.02.03 und 08.04.2003
Frau Labonté informiert, dass eine Korrektor der Protokolle vom 11.02.2002 TOP 10, S. 6 - Berufungskommission 4/03 sowie vom 08.04.2003, TOP 12, S. 5 - Berufungskommission 5/03 erforderlich ist, da in den Protokollen versehentlich jeweils nur 2 Hochschullehrer als Hauptvertreter und jeweils 1 Hochschullehrer als Stellvertreter angegeben wurde. Tatsächlich wurden jeweils 3 Hochschullehrer als Hauptvertreter gewählt. Daher wird der AS gebeten, der Korrektur zu diesem Punkt zuzustimmen. Dies wird einstimmig durch die AS-Mitglieder befürwortet.

TOP 5: Bericht der Rektorin/der Prorektorinnen

Frau Labonté informiert, dass Frau Griesehopp für die Professur Theorie und Praxis der Methoden Sozialer Arbeit berufen wurde und den Ruf angenommen hat. Sie wird im Wintersemester ihren Dienst an unserer Hochschule aufnehmen.

Es soll ein Masterstudiengang Gerontologie entwickelt werden in Gemeinsamkeit der 3 Berliner Fachhochschulen für Sozialarbeit in Berlin. Dieser Studiengang wird von der Senatsverwaltung sehr unterstützt.

Frau Labonté berichtet, dass von der Robert-Bosch-Stiftung ein Graduiertenkolleg Gesundheit und Pflege, Multimorbidität im Alter gefördert wird. Bei der Antragstellung arbeitete Frau Räbiger mit. Das Graduiertenkolleg eröffnet Promotionsmöglichkeiten für Absolventen/innen des Studiengangs Pflege/Pflegemanagement.

Frau Labonté weist auf eine Änderung von Verfahren zur Förderung von Qualifizierungsmaßnahmen aus dem Europäischen Sozialfonds ab 2003 hin. Dies dient der Verbesserung der Beschäftigungsfähigkeit von Studierenden.

Die Bachelor-Studiengänge für die Erzieherinnenausbildung und nichtmedizinische Gesundheitsberufe wurden bewilligt. Frau Labonté dankt besonders Frau von Balluseck, Frau Kollak und Frau Räbiger, die sich für diese Studiengänge sehr engagiert haben.

Strukturfonds
Frau Labonté informiert über eine Beratung der Präsidenten der TU, der FU und der Humboldt-Universität mit Herrn Wowereit bezüglich der Sparmaßnahmen. Herr Kohlase ergänzt aus seiner Sicht die Ausführungen von Frau Labonté.

Frau Labonté informiert, dass von Frau Elsen, Fachhochschule München, ein fertig entwickeltes Konzept für den Masterstudiengang "Gemeinwesenentwicklung, Quartiersmanagement und Lokale Ökonomie" angeboten wird mit der Bitte, zu kooperieren und bei uns anzusiedeln. Es wäre der erste Masterstudiengang in Deutschland in diesem Bereich. Im nächsten AS wird das Konzept etc. hierzu vorgelegt.

TOP 6: Nachwahl von Mitgliedern in Kommissionen und Ausschüsse, insbesondere Nachwahl der Prüfungsausschüsse Benennung von Mitgliedern für das zur Zeit ruhende Kuratorium der ASFH: Mitglieder gem. § 64 Abs. 7 BerlHG, die die Interessen von Frauen bzw. Umweltbelange vertreten

Für Kommissionen und Ausschüsse werden folgende Mitglieder nachgewählt:
FNK: Vjenka Garms-Homolová als Stellvertreterin für die Gruppe der Hochschullehrer
AK: Uwe Flick als Hauptvertreter für die Gruppe der Hochschullehrer
EHK: Wolfgang Schneider als Hauptvertreter für die Gruppe der Hochschullehrer ab WiSe 2003/2004
Ilka Gatzemeier als Hauptvertreterin für die Gruppe der anderen Mitarbeiter
Wahlvorstand: Nils Lehmann-Franssen als Hauptvertreter für die Gruppe der Lehrbeauftragten
Prüfungsausschüsse: Heike Stute und Christine Brennecke für die Gruppe der Studierenden aus dem Pflegestudiengang
Frau Labonté informiert, dass für die Hochschullehrer für den Prüfungsausschuss nachgewählt werden muss, da sich Herr Korporal ein Jahr beurlauben lässt und Herr Grieser für das folgenden Semester ein Freisemester erhalten hat. Frau Labonté schlägt Prof. Brauns als Hauptvertreter für den Prüfungsausschuss vor.
Die vorgeschlagenen Mitglieder werden von den jeweiligen Statusgruppen einstimmig gewählt.

Benennung von Mitgliedern für das zur Zeit ruhende Kuratorium der ASFH:
Mitglieder gem. § 64 Abs. 7 BerlHG, die die Interessen von Frauen bzw. Umweltbelange vertreten
Als Mitglied zur Vertretung der Interessen von Frauen wird Frau Dr. Ines-Petra Scheibe vorgeschlagen. Ein Mitglied für Umweltbelange wird nicht benannt. Die AS-Mitglieder stimmen diesem Vorschlag einstimmig zu.

TOP 7: Nachwahl von Mitgliedern für Berufungskommissionen

Für die Berufungskommission für die Professur Empirische Sozialforschung wird für die Gruppe der Studierenden als Stellvertreter Christian Mantey vorgeschlagen und gewählt. Für die Berufungskommission für die Professur Soziale Arbeit mit dem Schwerpunkt Kinder- und Jugendhilfe, insbesondere Hilfen zur Erziehung und Jugendarbeit wird darauf hingewiesen, dass der externe Hochschullehrer für die Kommission schon gefunden wurde. Es handelt sich um Herrn Thiersch, der bereits durch den AS gewählt wurde.

TOP 8 025: Tiburtius-Preis der Berliner Hochschulen - Wahl von Mitgliedern einer Auswahlkommission - Termin zur Abgabe von Vorschlägen und der Preisverleihung

Frau Labonté informiert über die Vergabe des Tiburtius-Preises und den Termin zur Abgabe von Vorschlägen. Sie bittet um Vorschläge von geeigneten Kandidat/innen.
Als Mitglied der Auswahlkommission wird Hermann Pfütze und als Stellvertreter Reinhart Wolff gewählt.

TOP 9 033: Lehrplan für den Studiengang'Sozialarbeit/Sozialpädagogik' für das Wintersemester 2003/2004

Zu diesem Tagesordnungspunkt liegt als Tischvorlage ein Antrag von Herrn Brauns für ein zusätzliches Projektseminar vor. Frau Kollak erläutert den Lehrplan. Es wird vorgeschlagen, für die LV 1063, die zur Zeit noch unbesetzt ist, vorsorglich Herrn Caglar einzusetzen. Die Lehrveranstaltung 3056 - Theorie und Praxis der Sozialen Kulturarbeit, die von Frau Meves angeboten wird, sollte weitergeführt werden, da sie kostenfrei ist. Es wird darauf hingewiesen, dass sich nach den Evaluationsergebnissen noch Veränderungen ergeben können, da Lehrbeauftragte, die wiederholt eine schlechte Bewertung erhalten, nicht weiter beschäftigt werden.
Herr Junghans weist darauf hin, dass das Seminar (LV 8044) von Herrn Spatschek mit 80 Studierenden belegt ist. Die Studierenden, die zu diesem Punkt am AS teilnehmen, bitten um Stimmrecht. Sie bitten, aufgrund der hohen Teilnehmerzahl zu überprüfen, inwiefern ein weiterer Kurs relevant wäre. Die Studierenden sind sehr interessiert an diesem Kurs. Es wird beschlossen, dass das Lehrbetriebsamt Herrn Spatschek fragt, ob er bereit ist, die Veranstaltung doppelt anzubieten. Der Lehrplan wird mit einer Gegenstimme angenommen.
Das Projekt von Herrn Brauns, das als Tischvorlage vorliegt, wird unter der Voraussetzung befürwortet, dass die Finanzierung aus Drittmitteln erfolgt.

TOP 10 034: Wahlveranstaltungen für den Studiengang 'Sozialarbeit/Sozialpädagogik' für das Wintersemester 2003/2004

Zu diesem TOP wird eine Tischvorlage eingereicht. Frau Kollak erläutert die Entscheidung der Lehrbetriebskommission und weist darauf hin, dass die LV-Nr. 2 und 23 noch dazukommen. Die Wahlveranstaltungen werden einstimmig befürwortet.

TOP 11 028: Antrag zur Modularisierung

Frau Labonté erläutert, dass dem Antrag einige Unterlagen seitens des Rektorats und Frau Machocki beigefügt wurden, die einige der im Antrag aufgeworfenen Fragen klären. Es handelt sich dabei um einen Auszug aus dem gültigen Hochschulvertrag, den Beschlussvorschlag zum Thema "Modularisierung" des Fachbereichstages Soziale Arbeit und die Rahmenvorgaben für die Einführung von Leistungspunktsystemen und die Modularisierung von Studiengängen (Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 15.09.2000). Herr Bamberg und Herr Kolleck erläutern ihren Antrag und bitten um Entscheidung über ihre gestellten Anträge. Frau Geißler-Piltz informiert zum Stand des Modularisierungsprozess. Frau Machocki als Hauptverantwortliche für die Modularisierung nimmt zu den einzelnen Kritikpunkten Stellung. Nach einer längeren Diskussion zieht Herr Bamberg den Antrag zurück. Es wird beschlossen, dass die Modularisierungs-AG den Antrag durcharbeitet und in ihre Überlegungen und Entscheidungen einbezieht. Dieser Vorschlag wird mit 5:0:3 angenommen.

TOP 12 029: Fachtagung 'Interkulturelle Öffnung der sozialen Dienste' (Arbeitstitel) am 23.9.03

Es wird vorgeschlagen, dass Herr Kohlase mit den Veranstalterinnen über den Antrag berät und wenn die Kosten unwesentlich höher als die 500 Euro sind, die Kostenübernahme durch ihn entschieden wird.

TOP 13 030: Änderung der Prüfungsordnung für den Studiengang 'Sozialarbeit/Sozialpädagogik' der ASFH vom 20.07.1998 in der geänderten Fassung vom 24.07.2001, veröffentlicht im Amtlichen Mitteilungsblatt Nr. 10/2001 vom 05.09.2001

Frau Haye begründet den Antrag. Nach einer kurzen Diskussion wird der Antrag einstimmig angenommen.

TOP 14 031: Spanisch-Anfängerkurs im WS 2003/04

Die Tagesordnungspunkte 14 bis 18 werden auf die nächste Sitzung verschoben, da der AS nicht mehr beschlussfähig ist.

TOP 15 032: Studiengang: Master of Social Work 'Intercultural Conflict Management' - Antrag auf Genehmigung der Prüfungsordnung für das akademische Jahr 2003/2004 - Anzeige der Studienordnung für das akademische Jahr 2003/2004

TOP 16 036: Berufspraktikantenseminare 2003/2004

TOP 17 035: AS-Termine WiSe 2003/2004 und Benennung von Mitgliedern für einen Ferien-AS und Termin AS am 15.07.2003 (vorauss. 14.30 Uhr)

TOP 18: Verschiedenes -Zur Kenntnisnahme: Broschüren zur Kinderbetreuung

2021-07-20 2021-07-06 2021-06-22 2021-06-08 2021-05-25 2021-05-11 alle anzeigen